Arten, Ursachen, Symptome und Methoden der Behandlung der Arthrose der Gelenke der unteren Extremitäten

Eine Arthrose der Gelenke der unteren Extremitäten ist eine Erkrankung, bei der eine Gelenkdegeneration auftritt. Früher glaubte man, dass Pathologie nur bei älteren Menschen auftreten kann.
Wenn Sie an der Behandlung von Arthritis, anhaltenden Rücken- und Gelenkschmerzen interessiert sind, lesen Sie den Artikel über Arthrolon Creme. Diese Heilcreme ist beliebt bei Patienten mit Gelenkerkrankungen zwischen 40 und 65 Jahren.

Arthrose der unteren Extremitäten ist eine Erkrankung, bei der eine Gelenkdegeneration auftritt. Bisher wurde angenommen, dass Arthrose der unteren Extremitäten nur bei älteren Menschen auftreten kann. In letzter Zeit treten jedoch immer häufiger Symptome einer Arthrose bei jungen Menschen auf. Bei der Arthrose kommt es zu Veränderungen des Gelenkknorpels und des angrenzenden Knochengewebes. Am häufigsten befällt Arthrose die unteren Extremitäten, da sie die Hauptbelastung für den menschlichen Körper darstellen. Die häufigste Arthrose der Hüftgelenke und Arthrose des Knies.

Arten der Arthrose der Gelenke der unteren Extremitäten

      
  1. Hüftarthrose – Coxarthrose.
  2.   

  3. Arthrose des Knies – Gonarthrose.
  4.   

  5. Arthrose des Fußes.
  6.   

  7. Eine Arthrose, bei der alle Gelenkgruppen der Beine betroffen sind, ist eine Polyarthrose.
  8.   

  9. Die vererbte Polyarthrose ist die Kellgren-Krankheit.

Ursachen des Auftretens

Es gibt viele Ursachen für Arthrose, aber es gibt einige Faktoren, die am häufigsten zur Entstehung der Krankheit führen. Eine sehr große Anzahl von Patienten mit Arthrose ist übergewichtig. Bei Übergewicht kann eine erhöhte Belastung der unteren Extremitäten zu Stoffwechselstörungen führen. Bei geschwächter Immunität, Verletzungen oder im Alter entwickelt sich die Arthrose sehr schnell.

Arthrose kann aufgrund erblicher Veranlagung auftretenStacheln, Plattfüße, regelmäßige körperliche Überlastung der Gelenke. Die Gründe für die Entwicklung von Arthrose können in hormonellen Störungen, allgemeine Schwäche des Körpers sein

Unter dem Einfluss all dieser Gründe kommt es zunächst zu einer sehr geringen Schädigung des Knorpelgewebes, die anschließend eine immer größere Fläche abdeckt. Der Knorpel selbst wird uneben, seine Trophäe und Kongruenz der Gelenkfläche verändern sich. Bei jeder Bewegung fängt der Patient an, Schmerzen zu verspüren, und im geschädigten Bereich tritt ein Entzündungsprozess auf. Im Endstadium der Erkrankung treten Osteophyten auf – Knochenwachstum, das die Bewegung der Gelenke einschränkt und das endgültige “Verschwinden” des beschädigten Knorpels verhindert

Laut Statistik ist Arthrose bei Männern unter 55 Jahren häufiger, aber nach diesem Alter ist das Arthroserisiko bei Frauen viel höher.

Das Ausmaß der Krankheitsentwicklung ist sehr groß. Arthrose ist die erste Ursache für Behinderung und Invalidität.

Symptome einer Pathologie

Symptome für die Entwicklung der Krankheit sind: Erstens liegt eine Verletzung der Blutversorgung der Gelenke vor, die die Elastizität und Feuchtigkeit des Knorpels verringert, wodurch sie mit Mikrorissen bedeckt und dünner werden. Mit dem Fortschreiten der Erkrankung werden folgende Symptome beobachtet: Das Gelenklumen wird verengt, das Knochengewebe verdichtet, die konvergierenden Knochen deformiert. Beim Zusammendrücken durch die auftretenden Formationen benachbarter Gefäße und Nerven tritt das Hauptsymptom auf – Schmerz, Brennen, Drücken, Zusammendrücken von Schmerz, der mit der Zeit intensiver wird.

Zu Beginn der Entwicklung der Krankheit kann der Patient die folgenden Symptome beobachten:

      

  • Müdigkeit der Beine;
  •   

  • unangenehme Empfindungen und Schmerzen nach einer erhöhten Belastung der Beine;
  • ein unangenehmes Gefühl am Morgen, wenn eine Person nach dem Aufwachen zum ersten Mal die Fußsohlen des Bodens berührt;
  •   

  • Knirschen in den Gelenken beim Bewegen;
  •   

  • Schmerzreduzierung in Ruhe und Entspannung.

In der Zukunft hat eine Person eine eingeschränkte Beweglichkeit eines erkrankten Gelenks, er verdickt sich merklich. Während der Bewegungen werden die Beinmuskeln sehr angespannt. Bei Arthrose der Extremitäten dritten Grades kann es zu schwerer Lahmheit kommen, es kommt zu einer schwachen Aktivität der Gelenke, nächtlichen Schmerzzunahme. Mit der Entwicklung von Entzündungsprozessen wird der Schmerz scharf, hat oft einen stechenden Charakter. Die Oberfläche des entzündeten Gelenks kann anschwellen und sich röten.

Die Hauptrichtungen in der Therapie

Eine wichtige Rolle bei der Behandlung der Krankheit spielt eine richtige Ernährung mit einer Begrenzung des Kaloriengehalts von Lebensmitteln. Die Diät sollte weniger fetthaltige, frittierte Lebensmittel sein. Gleichzeitig ist es notwendig, den Verzehr von frischem Gemüse und Obst, Milchprodukten zu erhöhen. Die Behandlung wird erfolgreicher sein, wenn eine Person auf die Behandlung von Begleiterkrankungen achtet, einen Komplex von physiotherapeutischen Übungen durchführt, der auf die Verbesserung der Durchblutung der Gelenke abzielt. In diesem Fall müssen Sie den Fuß entlasten, bequeme orthopädische Schuhe tragen und Ihren Füßen Ruhe gönnen.

Bei der Behandlung von Erkrankungen der unteren Extremitäten ist zu beachten: Bewegung ist das Hauptmedikament. Jeden Tag sollten Sie mindestens 6-8 km laufen, bis zu 50 Kniebeugen und eine Reihe anderer Spezialübungen machen. Wenn der Patient starke Schmerzen in den Gelenken der unteren Extremitäten hat, wenden Sie spezielle Verfahren an, um die Beine zu betäuben und Schwellungen zu lindern.

Unter den Medikamenten werden am häufigsten Ketoprofen und Diclofenac-Natrium sowie Ibuprofen verwendet. Zur Wiederherstellung der Homöostase im Knorpel wird ein Fermatron, eine Synovaprothese, verabreichtial Flüssigkeit. Zur Behandlung der Krankheit werden auch UHF-Therapie, Phonophorese, Magnetfeldtherapie und Laser eingesetzt. In den letzten Stadien der Krankheitsentwicklung werden Chirurgie und Prothetik eingesetzt

Die traditionelle Medizin bietet an, die Krankheit mit Hilfe von Heilpflanzen (Kräutermedizin) zu bekämpfen, aus denen Kompressen, Tinkturen und Mahlgut hergestellt werden. Reflextherapie und Blutegelbehandlung sind ebenfalls sehr nützlich. Diese Methoden sind eine Alternative zur medizinischen Behandlung. Spezialschmutz wirkt sehr gut. Der Verlauf der Therapie ist besser in einem Sanatorium zu nehmen. Es ist zu beachten, dass die Heilungschancen umso größer sind, je früher die Krankheit erkannt und die vollständige Behandlung begonnen wird.


Ich möchte Sie daran erinnern, dass es fast unmöglich ist, die Gelenke im letzten Stadium der Krankheit wiederherzustellen! Je früher die Behandlung beginnt, desto größer sind die Chancen, für den Rest Ihres Lebens eine Behinderung und anhaltende Schmerzen zu vermeiden! Einige Menschen lindern Knochen- und Gelenkschmerzen mit entzündungshemmenden und analgetischen Pillen, aber dies hilft nicht, die Gelenke zu heilen. Das einzige Medikament, das wirklich zur Wiederherstellung der Effizienz und Beweglichkeit der Gelenke beitragen kann, ist Arthrolon Gel. Diese Creme ist in allen europäischen Ländern bei Patienten im Alter von 40 bis 65 Jahren sehr beliebt und wird daher von Orthopäden bei verschiedenen Gelenkerkrankungen empfohlen. Wir empfehlen Ihnen, einen Artikel über die tatsächliche Wirkung und Wirksamkeit des Arthrolon Gels zu lesen und sich mit den Bewertungen der Personen vertraut zu machen, denen diese Creme bei der Heilung der Gelenke geholfen hat. Wenn Sie Artikel lesen möchten, die auf unserer Website obzoroff.shop veröffentlicht wurden, teilen Sie dies Ihren Freunden über die "Social-Media-Schaltflächen" mit. Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit!

Rating
( No ratings yet )