Arthrose des Sprunggelenks – Ursachen, Symptome und Behandlung

Überblick über die Pathologie der Knöchelarthrose: das Wesen der Krankheit, sieben Ursachen, Entwicklungsstadien und verwandte Symptome. Welchen Arzt Sie aufsuchen sollten, die Behandlung ist traditionell und traditionell.
Wenn Sie an der Behandlung von Arthritis, anhaltenden Rücken- und Gelenkschmerzen interessiert sind, lesen Sie den Artikel über Arthrolon Creme. Diese Heilcreme ist beliebt bei Patienten mit Gelenkerkrankungen zwischen 40 und 65 Jahren.

Arthrose des Sprunggelenks ist eine sich allmählich entwickelnde chronische Läsion des Gelenkknorpels, bei der der Knorpel dünner und zerstört wird. In den späteren Stadien der Erkrankung kommt es zu einer vollständigen Verletzung der Funktion des Sprunggelenks

Klicken Sie auf das Foto, um es zu vergrößern

Zu Beginn des Krankheitsverlaufs sind die Symptome gering, inkonsistent, stören den Patienten praktisch nicht. In späteren Phasen kann es sogar zu Behinderungen kommen, wenn eine Person nicht mehr laufen kann.

In der Pathologie wird die Knorpeloberfläche des Gelenks allmählich zerstört: Die Krankheit beginnt mit einer Abnahme der Produktion von Gelenkflüssigkeit, die den Knorpel nährt und schmiert, und endet mit dessen Abrieb und Überwachsen der Gelenkhöhle. Leider ist die begonnene Knöchelarthrose irreversibel, aber sie verlangsamt ihre Entwicklung, sodass Sie nie gezwungen werden, im Rollstuhl zu sitzen, und Sie führen einen vollwertigen Lebensstil – das ist durchaus möglich.

Lesen Sie weiter, um einen Überblick über die Krankheit zu erhalten: Ursachen, charakteristische Symptome der Krankheit. Zu welchem ​​Arzt soll ich gehen und was kann ich verschreiben?

Sieben Ursachen für Knöchelarthrose

Sieben Hauptursachen der Krankheit:

Altersbedingte Veränderungen an Gelenken und Bändern. 80% der Patienten, bei denen diese Krankheit diagnostiziert wird, sind über 60 Jahre alt. Bei Menschen, die anfangs gesund sind und keine anderen Voraussetzungen für die Entstehung einer Knöchelarthrose haben, verläuft die Krankheit langsamer und endet seltener mit einer Behinderung

Fettleibigkeit 2–4grad. Übergewicht erhöht die Belastung der Gelenke der Beine und führt zu deren früherer Abnutzung. Wenn eine Person seit ihrer Kindheit übergewichtig ist, kann sie im Alter von 20 bis 25 Jahren eine Arthrose entwickeln.

Erhöhte Belastung der Knöchelgelenke: Profisportarten (Laufen, Fußball, Eiskunstlauf), Arbeiten im Zusammenhang mit Stehen auf den Füßen, Tragen schwerer Lasten und langes Gehen.

Knochenbrüche um den Knöchel.

Plattfüße und andere Arten angeborener und erworbener Fußdeformitäten.

Vererbung. Menschen, deren Blutsverwandte an einer Arthrose der Gelenke leiden, haben ein höheres Krankheitsrisiko als Menschen, deren Familie gesund ist.

Längeres Tragen von Schuhen mit zu hohen Absätzen oder flachen Sohlen. Aus diesem Grund sind fast 100% der Fälle Frauen, die älter als 35 Jahre sind. Für den Dauereinsatz wird Orthopäden empfohlen, Schuhe zu wählen, deren Absatzhöhe der Fußlänge (in Zentimetern) geteilt durch 7 entspricht.

Entwicklungsstadien und Symptome

Viele Jahre vergehen von den ersten Symptomen bis zum Endstadium der Erkrankung (völlige Unbeweglichkeit des Gelenks). Wie viel genau hängt vom Ausgangszustand des Körpers, dem Zeitpunkt des Behandlungsbeginns und der Angemessenheit der Therapie ab. Eine rechtzeitige Behandlung kann zu einem frühen Zeitpunkt zu einem Einfrieren der Knöchelarthrose führen, während der Knorpel noch nicht zerstört ist und seine Funktionen erfüllen kann

Das erste Stadium der Arthrose stört den Patienten nicht zu sehr. Die einzigen Symptome sind eine kurzfristige morgendliche Steifheit der Beine (nicht länger als 15 Minuten) sowie Schmerzen in den Knöchelgelenken und Beinermüdung bei Reisen über einen Kilometer. Beugung und Streckung des Fußes können mit einem Knirschen einhergehen.

Die Röntgenaufnahme des Gelenks im 1. Stadium der Arthrose zeigt keine pathologischen Veränderungen, aber der Prozess der Knorpelzerstörung ist bereits im Gange. Die Behandlung, die in diesem Zeitraum begonnen wurde, führt zu den besten Ergebnissen.

Im zweiten Stadium verstärken sich die anfänglichen Symptome. Die morgendliche Steifheit dauert 30 Minuten und geht mit Lahmheit einher.Anfangsschmerzen treten zu Beginn der Wanderung auf. Die Entfernung, die eine Person ohne Schmerzen und Müdigkeit in den Beinen überwindet, beträgt weniger als 1 km. Bei Bewegungen in den Knöcheln ist ein deutliches Knirschen zu hören.

Auf einem Röntgenbild werden Osteophyten bestimmt – das Wachstum von Knochengewebe entlang der Ränder des Gelenkraums sowie die Konvergenz der Enden der Knochen, die das Gelenk bilden (Epiphysen). Eine Behandlung ohne Operation ist weiterhin möglich, wird jedoch länger und kostspieliger.

Zu diesem Zeitpunkt manifestiert sich die Arthrose des Sprunggelenks so hell wie möglich. Die Schmerzen treten nicht nur beim Gehen auf, sondern auch bei jeder Bewegung im Sprunggelenk sowie in Ruhe. Patienten sind gezwungen, ständig Schmerzmittel einzunehmen, ohne die sie nicht schlafen können. Die unabhängige Bewegung ist sehr eingeschränkt oder nur mit Hilfe von Krücken möglich. Die Gelenke sind merklich deformiert und vergrößert. Die Entzündung verbindet sich mit der Knöchelarthrose, die Muskeln des Unterschenkels verkümmern allmählich.

Im Röntgenbild werden eine starke Verengung des Gelenkspaltes und eine Abflachung der Knochenoberflächen, ausgeprägtes Osteophytenwachstum, manchmal – Subluxation (Verlagerung der Zirbeldrüsen relativ zu ihrer korrekten Position) festgestellt. Die Behandlung erfolgt ausschließlich chirurgisch. Die konservative Therapie während dieser Zeit zielt nur darauf ab, das Leiden des Patienten zu lindern – Schmerzen zu lindern und Entzündungen zu lindern.

Im vierten, letzten Stadium der Arthrose des Sprunggelenks, das sich unweigerlich entwickelt, wenn zu Beginn der Krankheit keine angemessene Behandlung erfolgt, klingen die Symptome ab. Die Schmerzen gehen weg, aber der Bewegungsumfang in den Knöcheln nimmt so sehr ab, dass das Gehen unmöglich wird. In diesem Stadium ist der Knorpel fast vollständig zerstört und die Gelenkflächen der Knochen sind miteinander verschmolzen

Die Röntgenaufnahme zeigt ein teilweises oder vollständiges Überwachsen des Gelenkraums. Die Behandlung ist die gleiche wie in der dritten Stufe

Traditionellund alternative Behandlung

Alle Therapien für diese Krankheit richten sich an:

      
  • Aussetzung des degenerativen Prozesses im Gelenkknorpel;
  •   

  • Wiederherstellung der Gelenkfunktion;
  •   

  • Beseitigung von Symptomen, die dem Patienten Unbehagen bereiten;
  •   

  • Rehabilitation von behinderten Menschen und Patienten nach chirurgischer Behandlung.

Wo soll ich anfangen?

Wenn Sie eine Arthrose des Sprunggelenks vermuten, verzichten Sie nicht auf einen Arztbesuch. Sprechen Sie mit Ihrem Hausarzt oder Facharzt, einem Rheumatologen. Die anfänglichen Symptome zu ignorieren und sich vor der Diagnose selbst zu behandeln, bedeutet, den Weg zu gehen, der zu einer Behinderung führt. Denken Sie daran, dass schwere Formen der Arthrose niemals plötzlich auftreten. Ihnen gehen immer Stadien voraus, in denen der pathologische Prozess gestoppt werden kann.

Was wird der Arzt verschreiben?

Die Behandlung der Sprunggelenksarthrose umfasst eine Reihe von Maßnahmen, die alle Teile des pathologischen Prozesses betreffen.

      

  • Um Schmerzen und Entzündungen zu lindern, erhalten die Patienten kurze Therapien mit nichtsteroidalen Antiphlogistika – Indometacin, Ibuprofen, Diclofenac, Piroxicam, Flurbiprofen. Medikamente werden in Injektionen, Tabletten und Salben (Gele) verschrieben. Die Auswahl der optimalen Darreichungsform, Dosierung und Dauer des Kurses erfolgt durch den Arzt
      
  • Um die Produktion von Gelenkflüssigkeit zu normalisieren und den Zustand des Knorpels zu verbessern, werden Chordroprotektoren verschrieben: Arthra, Don, Struktur, Elbon, Chondrolon. Um eine dauerhafte Besserung zu erreichen, wird der Therapieverlauf 2-3 mal im Jahr wiederholt. Die optimale Dauer eines Kurses beträgt 90 bis 150 Tage, wenn Sie das Medikament einnehmen, und 12 bis 25 Tage, wenn Sie es in Injektionen erhalten. Ein guter Effekt ist die Einführung von Chordroprotektoren in die Gelenkhöhle
      
  • Um Entzündungssymptome schnell zu lindern und Schmerzen zu lindern, werden intraartikuläre Injektionen von Corticosteroidhormonen (Diprosan, Hydrocorimzone, Celestone, Kenalog) durchgeführt – durchschnittlich 3-5 Injektionenin jedem Gelenk einmal alle 1-2 Wochen.
  •   

  • Um die Beweglichkeit der Knöchel wiederherzustellen, die Epiphysen der Knochen in die richtige Position zu bringen und die Reibung der Gelenkflächen gegeneinander zu beseitigen, ist eine manuelle Therapie und Streckung der Gelenke bei Geräten wie Ormed wirksam.
  •   

  • Die physikalische Therapie hilft, die Durchblutung der betroffenen Extremitäten zu verbessern und den Genesungsprozess zu beschleunigen: Laserbestrahlung, Magnet, elektrische Stimulation, Einwirkung von Ultraschall.
  •   

  • Therapeutische Übungen sind sehr wichtig, um die Funktionen der Sprunggelenke so lange wie möglich zu erhalten. Es muss ständig behandelt werden, ohne dass es zu einer Verschärfung kommt.

  •   
  • Während des Übergangs der Arthrose in den Stadien 3 und 4 ist eine chirurgische Behandlung angezeigt – Knöchelersatz – Ersatz des betroffenen Gewebes durch eine Metallprothese.

Physiotherapieübungen

Führen Sie diese Übungen täglich durch und Sie werden innerhalb von 1-2 Wochen Erleichterung verspüren.

(Wenn die Tabelle nicht vollständig sichtbar ist, scrollen Sie nach rechts)

Kippen Sie den Körper mit geraden Beinen, die schulterbreit auseinander stehen, langsam nach vorne und versuchen Sie, den Boden mit Ihren Händen zu berühren. Beugen Sie nicht die Knie. Halte deine Pose für 10 Sekunden und richte dich dann auf.

Stelle einen Stuhl vor dich und greife mit deinen Händen nach seinem Rücken. Stellen Sie sich so hoch wie möglich auf die Zehen, bleiben Sie 2 Sekunden am oberen Punkt und senken Sie Ihre Fersen langsam auf den Boden.

Mit den Händen auf der Stuhllehne stehen

Stellen Sie sich auf Ihre Fersen und versuchen Sie, Ihre Zehen so hoch wie möglich zu heben. Spüren Sie, wie die Muskeln Ihrer Unterschenkel angespannt sind. Halten Sie Ihre Pose 1 Minute lang, senken Sie dann Ihre Finger auf den Boden und ruhen Sie sich aus.

Mit den Händen auf der Stuhllehne stehen

Platzieren Sie einen Fuß auf dem Zeh. Das zweite Bein ist gestreckt und der ganze Fuß liegt auf dem Boden. Ändern Sie langsam die Position der Beine, und halten Sie sich 30 Sekunden lang in einer Position auf.

Übergewichtige Ernährung

Je höher das Körpergewicht, destoDie Arthrose des Sprunggelenks ist schwerwiegender und kann umso schlimmer behandelt werden. Die Ernährungstherapie bei Arthrose der Beine zielt auf die Normalisierung von Gewicht und Stoffwechsel ab.

Vermeiden Sie kalorienreiche Lebensmittel aus Ihrer Ernährung, insbesondere fetthaltiges Fleisch, Wurst und Fast Food. Versuchen Sie stattdessen, grünes Gemüse, Getreide zu essen, insbesondere Kleie (Hafer, brauner Reis), Hühner- und Wachteleier, Geflügel, Seefisch, Milchprodukte und Ofenkartoffeln.

Traditionelle Medizin

Nach dem, was die Volksmedizin für die Arthrose des Sprunggelenks anbietet, erzielen Kompressen aus Gallendosen und Bischofit in Kursen von einer Woche bis zu einem Monat die beste Wirkung.

So stellen Sie eine Kompresse her: Tränken Sie die in 4 Schichten aufgerollte Gaze mit Heilungsflüssigkeit, kleben Sie sie auf das Gelenk, wickeln Sie eine Schicht Frischhaltefolie darauf und befestigen Sie sie mit einem Verband. Entfernen Sie den Verband nach 7 bis 8 Stunden, spülen Sie Ihr Bein mit Wasser aus und tragen Sie Creme auf. Wiederholen, bis Sie Erleichterung verspüren.


Ich möchte Sie daran erinnern, dass es fast unmöglich ist, die Gelenke im letzten Stadium der Krankheit wiederherzustellen! Je früher die Behandlung beginnt, desto größer sind die Chancen, für den Rest Ihres Lebens eine Behinderung und anhaltende Schmerzen zu vermeiden! Einige Menschen lindern Knochen- und Gelenkschmerzen mit entzündungshemmenden und analgetischen Pillen, aber dies hilft nicht, die Gelenke zu heilen. Das einzige Medikament, das wirklich zur Wiederherstellung der Effizienz und Beweglichkeit der Gelenke beitragen kann, ist Arthrolon Gel. Diese Creme ist in allen europäischen Ländern bei Patienten im Alter von 40 bis 65 Jahren sehr beliebt und wird daher von Orthopäden bei verschiedenen Gelenkerkrankungen empfohlen. Wir empfehlen Ihnen, einen Artikel über die tatsächliche Wirkung und Wirksamkeit des Arthrolon Gels zu lesen und sich mit den Bewertungen der Personen vertraut zu machen, denen diese Creme bei der Heilung der Gelenke geholfen hat. Wenn Sie Artikel lesen möchten, die auf unserer Website obzoroff.shop veröffentlicht wurden, teilen Sie dies Ihren Freunden über die "Social-Media-Schaltflächen" mit. Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit!

Rating
( No ratings yet )
Startposition Übung Anzahl der Wiederholungen