Behandlung der Bursitis ulnaris zu Hause

Die Behandlung der Bursitis ulnaris zu Hause unterscheidet sich in akuten und chronischen Formen und ist nur nach Kenntnis und Genehmigung eines Arztes zulässig. Ohne rechtzeitige und ordnungsgemäße Behandlung entstehen Komplikationen, die zum Verlust einer Hand oder eines Teils davon führen können.
Wenn Sie an der Behandlung von Arthritis, anhaltenden Rücken- und Gelenkschmerzen interessiert sind, lesen Sie den Artikel über Arthrolon Creme. Diese Heilcreme ist beliebt bei Patienten mit Gelenkerkrankungen zwischen 40 und 65 Jahren.

Was ist das?

Ärzte nennen Schleimbeutelentzündung (Bursa). Es ist ein dünnwandiger “Beutel”, der die Bewegung der Muskeln und ihrer Sehnen über knöcherne Vorsprünge fördert.

Im Ellbogengelenk gibt es drei solcher Schleimbeutel: zwei vorne und einen hinten. Der ulnare subkutane Synovialbeutel wird häufiger entzündet, er befindet sich direkt unter der Haut des Ellenbogens. Normalerweise können Sie es nicht finden, aber bei einer Schleimbeutelentzündung sammelt sich Flüssigkeit im Beutel an und bei einer chronischen Form werden die Wände der Schleimbeutel dichter. Eine entzündete Synovialtasche ist nicht nur leicht zu fühlen, sondern auch zu sehen: Am Ellbogen wächst eine abgerundete “Beule”. Es kann einen Durchmesser von 10-15 cm erreichen, aber selbst bei solchen Abmessungen beeinträchtigt es die Beweglichkeit des Gelenks nicht wesentlich.

Ellbogenschleimbeutelentzündung tritt in der Regel nach einer Verletzung, einer Gelenküberlastung oder aufgrund einer Infektion auf. Häufig bei Sportlern, Graveuren, Verfolgungsjägern, Polierern und anderen Personen, die das Ellbogengelenk ständig überlasten.

Eine Behandlung zu Hause ist nur nach Feststellung der Diagnose durch den Arzt zulässig, sofern alle Empfehlungen und Termine befolgt werden und keine chirurgischen Eingriffe erforderlich sind.

Bursitis ist akut und chronisch. Manchmal unterscheidet man noch immer eine wiederkehrende Form – dies ist dieselbe chronische, aber schwer zu behandelnde.

Akute Bursitis

Behandlung am ersten Krankheitstag

Unmittelbar nach Ausbruch der Krankheit sollte die Belastung des Gelenks stark begrenzt werden:

      

  • Heben Sie keine Gewichte an.
  •   

  • Bewegen Sie nach Möglichkeit nicht Ihre Hand.
  •   

  • einen elastischen Verband anlegen. Kaufen Sie dazu eine elastische Binde und wickeln Sie einen halbgebogenen Arm vorsichtig von der Mitte der Schulter bis zur Mitte des Unterarms darum.

Um Entzündungen und Schwellungen zu reduzieren, können Sie eine Erkältung anwenden. Zu diesem Zweck eignet sich am besten ein Heizkissen, das mit Eis und Wasser gefüllt und in ein dickes Handtuch gewickelt ist.

Behandlung am zweiten oder fünften Tag nach Ausbruch der Krankheit

      
  1. Bewegungseinschränkung im Ellenbogengelenk. Eine elastische Binde sollte sich ständig am Arm befinden.

  2.   
  3. Schmerzmittel und entzündungshemmende Salben. Schmerz ist eine Komponente der Entzündung, daher lindert alles, was die Entzündung lindert, auch die Schmerzen. Verwendet werden Salben und Gele mit Ketoprofen, Diclofenac, Methylsalicylat, Indomethacin und anderen NSAIDs oder Glucocorticosteroiden (GCS). Letztere wirken viel stärker, werden aber nicht verschreibungspflichtig verkauft, und ihre langfristige Anwendung ist gefährlich durch Ausdünnung und infektiöse Hautveränderungen.

  4.   
  5. Mangels Salben können Sie NSAIDs in Tabletten (Ibuprofen, Ketorolac usw.) einnehmen. Die Verwendung von Salben, Gelen und Lotionen ist jedoch vorzuziehen, da dies weniger Nebenwirkungen verursacht.
  6.   

  7. Infektionsbekämpfung (mit infektiöser Schleimbeutelentzündung). Verwenden Sie Amoxicillin, Doxycyclin, Lincomycin oder andere Antibiotika

      

  • Es liegt eine chronische Schleimbeutelentzündung vor, die sich nach einem Kratzer, Bluterguss oder einer anderen Verletzung verschlimmert hat.
  •   

  • der Ellbogen schmerzt auch in Ruhe;
  •   

  • die Haut über dem Ellbogen wurde rot, das Gewebe ist geschwollen;
  •   

  • Körpertemperatur über 38 °.

Bei infektiöser Schleimbeutelentzündung beschleunigen Antibiotika die Genesung erheblich.und in vielen Fällen sind Voraussetzung.

      

  • Temperatur 38 ° und darüber;
  •   

  • starke Schwellung, Rötung der Haut des Ellenbogens;
  •   

  • Schmerzen, die es nicht erlauben, sich auf einen schmerzenden Arm zu stützen;
  •   

  • Am zweiten Tag der Selbstmedikation verbessert sich das Wohlbefinden nicht oder eine Person bemerkt eine Verschlechterung.

      

  • allmählich wächst die “Beule” und kann die Größe einer Faust eines erwachsenen Mannes erreichen;
  •   Eine nicht richtig behandelte Bursitis des Ellenbogengelenks führt leicht zu einer chronischen Form, Arthritis, Osteomyelitis oder, noch schlimmer, Sepsis. Die letzten beiden Komplikationen können eine Amputation eines Teils des Arms erfordern
      

  • Entzündungen können sich auf das umliegende Gewebe ausbreiten und sich zwischen den Muskeln und entlang der Gefäße ausbreiten – das Phlegmon des Unterarms entwickelt sich.
  •   

  • Die entzündliche Flüssigkeit, die sich in der Schleimbeutelflüssigkeit angesammelt hat, zerstört das angrenzende Gewebe. Aus diesem Grund bildet sich ein Loch (Fistel), durch das der Eiter die Schleimbeutel verlässt

Behandlung am sechsten Krankheitstag und vor der Genesung

Das Ellbogengelenk kann nicht für längere Zeit ohne Bewegung bleiben: Es kann in der ihm zugewiesenen Position einfrieren und wird nie wieder funktionieren. Zuerst müssen Sie das Gelenk leicht reiben und dann einige langsame Flexionen und Extensionen vornehmen. Wiederholen Sie den Vorgang mehrmals täglich und wickeln Sie den elastischen Verband nach dem Aufwärmen erneut auf.

Chronische Bursitis ulnaris

Was Sie zu Hause tun können:

      

  • warme Kompressen;
  •   

  • Massage / Selbstmassage;
  •   

  • Lastreduzierung: Tragen Sie keine schweren Lasten, beschränken Sie scharfe Bewegungen im Gelenk und belasten Sie Ihren Arm nicht.

Die aufgeführten Maßnahmen reichen oft nicht aus, und dann müssen Sie einen Chirurgen konsultieren. Die zuverlässigste Methode zur Behandlung einer chronischen Schleimbeutelentzündung ist eine Schleimbeutelentfernung (Entfernen des Synovialbeutels). Lassen Sie sich also nicht von Ihrem Arzt verweigern.


Ich möchte Sie daran erinnern, dass es fast unmöglich ist, die Gelenke im letzten Stadium der Krankheit wiederherzustellen! Je früher die Behandlung beginnt, desto größer sind die Chancen, für den Rest Ihres Lebens eine Behinderung und anhaltende Schmerzen zu vermeiden! Einige Menschen lindern Knochen- und Gelenkschmerzen mit entzündungshemmenden und analgetischen Pillen, aber dies hilft nicht, die Gelenke zu heilen. Das einzige Medikament, das wirklich zur Wiederherstellung der Effizienz und Beweglichkeit der Gelenke beitragen kann, ist Arthrolon Gel. Diese Creme ist in allen europäischen Ländern bei Patienten im Alter von 40 bis 65 Jahren sehr beliebt und wird daher von Orthopäden bei verschiedenen Gelenkerkrankungen empfohlen. Wir empfehlen Ihnen, einen Artikel über die tatsächliche Wirkung und Wirksamkeit des Arthrolon Gels zu lesen und sich mit den Bewertungen der Personen vertraut zu machen, denen diese Creme bei der Heilung der Gelenke geholfen hat. Wenn Sie Artikel lesen möchten, die auf unserer Website obzoroff.shop veröffentlicht wurden, teilen Sie dies Ihren Freunden über die "Social-Media-Schaltflächen" mit. Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit!

Rating
( No ratings yet )