Behandlung der zervikalen Osteochondrose zu Hause

Was ist zervikale Osteochondrose, die Ursachen und Stadien der Entwicklung der Krankheit, vor allem die Behandlung zu Hause, einschließlich Einnahme von Medikamenten, Gymnastik, Ernährung und Volksmedizin.
Wenn Sie an der Behandlung von Arthritis, anhaltenden Rücken- und Gelenkschmerzen interessiert sind, lesen Sie den Artikel über Arthrolon Creme. Diese Heilcreme ist beliebt bei Patienten mit Gelenkerkrankungen zwischen 40 und 65 Jahren.

Was ist Osteochondrose der Halswirbelsäule?

Die Halswirbelsäule besteht aus 7 Wirbeln, die durch Bandscheiben miteinander verbunden sind und in deren Zentrum sich ein gallertartiger Kern befindet. Irrationale Belastung der Wirbelsäule, unbequeme Körperhaltungen, häufige Muskelkrämpfe, Durchblutungsstörungen führen zu degenerativen Veränderungen des Zwischenwirbelknorpels der Halswirbelsäule, wodurch Risse am Knorpel der Bandscheibe auftreten, bei denen sich der Gelatinekern bei Belastung verschiebt und die benachbarten Strukturen – die Wurzeln des Rückenmarks – zusammendrücken Substanzen des Rückenmarks

Mit fortschreitender Erkrankung verringert sich der Abstand zwischen den Wirbeln und es treten Knochenwachstum auf, was die Situation weiter verschärft.

Stadien und Symptome der zervikalen Osteochondrose

Im klinischen Verlauf der Osteochondrose gibt es drei Hauptstadien:

Die erste Stufe. Es treten Risse im Faserring der Bandscheibe auf, der Kern kann sich unter Belastung zur Seite verschieben. Vorherrschende Symptome:

      

  • scharfe, stechende Schmerzen;
  •   

  • Muskelkrämpfe im Nacken;
  •   

  • das Auftreten von Symptomen, die für eine Schädigung der Wurzeln der Spinalnerven charakteristisch sind – erweiterte Pupillen, Taubheitsgefühl der Zunge usw .;
  •   

  • das Auftreten des Wright-Syndroms (Taubheitsgefühl, Kribbeln während der Abduktion des Arms hinter dem Kopf) sowie das SyndromNaffziger (eingeklemmte Arteria subclavia und untere Wurzeln des Plexus brachialis);
      
  • Halsschmerzen.

Die zweite Stufe. Es kommt zu einer Verringerung des Abstandes zwischen den Wirbeln sowie zu einer Austrocknung des Faserringes und zum Auftreten von Entzündungen aufgrund eines Kapselbruchs. Zusätzlich werden Osteophyten, spezifische Knochenwucherungen, entlang der Ränder der Wirbelkörper gebildet. Hier kann zu den im ersten Stadium beobachteten Symptomen das „Fallkopf-Syndrom“ hinzugefügt werden, bei dem der Patient den Kopf mit den Händen abstützen muss, um die Schmerzen zu lindern.

Die dritte Stufe. Es ist gekennzeichnet durch einen vollständigen Knorpelbruch, einen Vorfall des Gelatinekerns und die Bildung eines Bandscheibenvorfalls. Die wichtigsten Symptome dieser Phase:

      

  • periodische akute Schmerzen im Nacken;
  •   

  • Gliedmaßen hören teilweise auf zu gehorchen.
  •   

  • Kopfschmerzen;
  •   

  • Schwindel;
  •   

  • Bewusstlosigkeit mit einer scharfen Kopfdrehung usw.

Wie wird Osteochondrose diagnostiziert?

Wenn Symptome einer Osteochondrose auftreten, muss ein Neurologe konsultiert werden, der nach einer angemessenen Untersuchung eine eingehendere diagnostische Untersuchung vorschreibt, einschließlich Radiographie, Magnetresonanztomographie der Halswirbelsäule sowie Gefäßultraschall oder Angiographie. Die Diagnose einer Osteochondrose basiert auf den aufgedeckten Veränderungen der Röntgen- und MRT-Daten.

Wie wird die zervikale Osteochondrose zu Hause behandelt?

Wenn der Patient keinen Krankenhausaufenthalt benötigt, wird er ambulant behandelt, besucht an den angegebenen Tagen einen Neurologen und ist die meiste Zeit zu Hause.

medikamentöse Behandlung. Um den Allgemeinzustand nach entsprechender Absprache mit einem Arzt zu verbessern, können Sie sich vorbereitenAraty der folgenden Gruppen:

      

  1. NSAIDs (z. B. Diclofenac, Ibuprofen, Indomethacin) für 1–2 Wochen 2-3 mal am Tag. Normalerweise werden diese Medikamente nach den Mahlzeiten eingenommen
      
  2. Beruhigungsmittel. Baldrian, Mutterkraut, Novopassit, Johanniskraut und leichte Beruhigungsmittel verhindern die Erschöpfung des Nervensystems aufgrund von Schmerzen. Wird für 1-3 Wochen vergeben.

  3.   
  4. Diuretika, die die Schwellung im Bereich der Entzündung verringern – Veroshpiron, Diacarb.
  5.   

  6. Vitamine der Gruppe B. Sie verbessern den Stoffwechsel im Nervengewebe, normalisieren die neuromuskuläre Überleitung.
  7.   

  8. Muskelrelaxantien. Hilft bei der Entspannung krampfhafter Muskeln.

  9.   
  10. Präparate, die die Struktur und Funktion des Knorpelgewebes der Bandscheiben verbessern (Chondroprotektoren, ATP usw.).
  11.   

  12. Lokal verschriebene Salben, Gele, Cremes, Polituren, die ablenkend, schmerzstillend oder wärmend wirken.

Behandlungsposition. Es wird während einer Verschlimmerung der Schmerzen durchgeführt. Die Bettruhe und die physiologische Position des Körpers entlasten die Wirbelsäule und lindern die Schmerzen erheblich. Dieser Modus wird für ein oder zwei Tage verordnet, bis die Intensität der Schmerzen abnimmt und der Patient sich dann in Bewegung setzen muss.


Massagen und physiotherapeutische Übungen. Im akuten Stadium der zervikalen Osteochondrose empfehlen Experten Atemübungen sowie Übungen zur Linderung von Muskelkrämpfen. In der subakuten Phase zu Hause können Sie die Übungen im Stehen oder Sitzen selbst durchführen, nachdem Sie entsprechende Kurse mit einem Physiotherapeuten in einem Krankenhaus durchgeführt haben. Normalerweise führen Sie zuerst sanfte Neigungen und Drehungen des Kopfes durch und erhöhen dann allmählich die Last. Wenn Sie unter Muskelkrämpfen leiden, können Sie selbst eine Nackenmassage durchführen oder die Dienste vondes Masseurs. Zur Vorbeugung einer Verschlimmerung der Osteochondrose ist es ratsam, zwei Mal im Jahr Massagen durchzuführen.

Entladen der Wirbelsäule mit Glissons Home Loop oder Halsband. Heutzutage ist es einfach genug, eine Glisson-Schlaufe oder ein Halsband für den Heimgebrauch zu kaufen. Sie sollten sich jedoch vor der Verwendung an einen Fachmann wenden.

Ernährung und Lebensstil. Eine wichtige Rolle bei der Behandlung der Osteochondrose des Halses spielt die tägliche Ernährung. In diesem Fall ist es notwendig, solche Lebensmittel und Getränke auszuschließen, die eine Person erregen und zu Krämpfen der Wirbelsäulenmuskeln führen und deren Tonus erhöhen können. Aus diesem Grund ist es ratsam, Tee, Kaffee, Alkohol, würzige Gewürze und geräuchertes Fleisch abzulehnen.

Für Knorpel und die Verbesserung der rheologischen Eigenschaften von Blut wird nützlich sein:

      

  • Lebensmittel, die viel Ballaststoffe, Antioxidantien und sekundäre Pflanzenstoffe enthalten – Gemüse, Obst, Getreide und Hülsenfrüchte.
  •   

  • Proteine ​​- Hülsenfrüchte, Nüsse, Eier, Milchprodukte, Kalzium, fettarme Fisch- und Geflügelsorten, Rindfleisch;
  •   

  • ungesättigte Fettsäuren – Nüsse, gemahlener Leinsamen, fetter Fisch;
  •   

  • kalziumreiche Lebensmittel – Quark, Milchgetränke, dunkelgrünes Blattgemüse, Mineralwasser.

Ohne die Osteochondrose zu verschlimmern, ist es außerdem ratsam, täglich genug Wasser zu trinken, für die Wirbelsäule zu turnen und die Rückenmuskulatur zu stärken. Beim Sitzen ist es wichtig, jede Stunde eine Pause einzulegen und die Übungen zu verwenden, um die Rückenmuskulatur zu entspannen, die Durchblutung im Problembereich zu verbessern und zu überwachen Ihre Haltung.

Behandlung mit Volksheilmitteln

Von Volksheilmitteln gegen Osteochondrose des Halses wird empfohlen, Abkochungen oder Kräutertees zu nehmen und die Salbe in den Problembereich einzureiben.

Selleriewurzel. 1 StundeEin Teelöffel zerkleinerte Wurzel wird mit 1 Liter warmem Wasser gegossen und 8 Stunden lang darauf bestanden. Die belastete Infusion wird dreimal täglich mit einem Esslöffel eingenommen.

Selleriesamen. Gießen Sie für 2 Stunden 1 Esslöffel zerkleinerte Samen in kochendes Wasser mit einem Volumen von 0,5 Litern. Nehmen Sie 1 Esslöffel dreimal am Tag vor den Mahlzeiten ein.

Meerrettichblätter. Nehmen Sie bei einer Entzündung der Halswirbel ein frisches Meerrettichblatt, heften Sie es an die Problemstelle und wickeln Sie den Hals mit einem Schal um. Ebenso können Sie Kohlblätter verwenden, die vor dem Auftragen leicht mit einem Küchenhammer geschlagen werden sollten, der normalerweise zur Herstellung von Koteletts verwendet wird.


Ich möchte Sie daran erinnern, dass es fast unmöglich ist, die Gelenke im letzten Stadium der Krankheit wiederherzustellen! Je früher die Behandlung beginnt, desto größer sind die Chancen, für den Rest Ihres Lebens eine Behinderung und anhaltende Schmerzen zu vermeiden! Einige Menschen lindern Knochen- und Gelenkschmerzen mit entzündungshemmenden und analgetischen Pillen, aber dies hilft nicht, die Gelenke zu heilen. Das einzige Medikament, das wirklich zur Wiederherstellung der Effizienz und Beweglichkeit der Gelenke beitragen kann, ist Arthrolon Gel. Diese Creme ist in allen europäischen Ländern bei Patienten im Alter von 40 bis 65 Jahren sehr beliebt und wird daher von Orthopäden bei verschiedenen Gelenkerkrankungen empfohlen. Wir empfehlen Ihnen, einen Artikel über die tatsächliche Wirkung und Wirksamkeit des Arthrolon Gels zu lesen und sich mit den Bewertungen der Personen vertraut zu machen, denen diese Creme bei der Heilung der Gelenke geholfen hat. Wenn Sie Artikel lesen möchten, die auf unserer Website obzoroff.shop veröffentlicht wurden, teilen Sie dies Ihren Freunden über die "Social-Media-Schaltflächen" mit. Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit!

Rating
( No ratings yet )