Behandlung von Erkrankungen der Gelenke der Beine zu Hause allgemeine Grundsätze

Arthrose und Arthritis der Gelenke der unteren Extremitäten können zu Hause behandelt werden, wobei die Grundprinzipien der Verwendung von NSAIDs sowie die Verwendung zusätzlicher Arzneimittelgruppen (Chondroprotektoren, Antibiotika, Glukokortikosteroide) beachtet werden.
Wenn Sie an der Behandlung von Arthritis, anhaltenden Rücken- und Gelenkschmerzen interessiert sind, lesen Sie den Artikel über Arthrolon Creme. Diese Heilcreme ist beliebt bei Patienten mit Gelenkerkrankungen zwischen 40 und 65 Jahren.

Behandlung von Kniearthrose

Der pathologische Prozess im Kniegelenk (Gonarthrose) entwickelt sich durch Veränderungen im Knorpelgewebe. Anschließend verbinden sich Veränderungen von den Gelenkflächen der die Weichteile umgebenden Knochen. Arthrose ist gekennzeichnet durch Symptome wie:

      

  • Schmerzen beim Gehen;
  •   

  • Steifheit am Morgen;
  •   

  • Knie-Deformität
  •   

  • Knirschen beim Bewegen.

Die zur Behandlung verwendeten Mittel und Methoden sollten in zwei Richtungen wirken:

      

  • Schmerzreduktion;
  •   

  • Stärkung des Gelenkknorpels.

Nichtsteroidale Antiphlogistika (NSAIDs) werden zur Schmerzlinderung eingesetzt. Die Prinzipien ihrer Verwendung lauten wie folgt:

      
  • topische Formen sollten nur als Ergänzung zu Tabletten oder Injektionen verwendet werden.
  •   

  • injizierbare NSAIDs sind schneller, aber es ist bequemer, orale Medikamente zu Hause einzunehmen.
  •   

  • Nehmen Sie nicht mehrere Medikamente dieser Gruppe gleichzeitig ein.
  •   

  • Die Behandlung muss streng nach den Anweisungen und nicht länger als 10 Tage (für einige Medikamente nicht mehr als 5) durchgeführt werden.
  •   

  • vor dem Hintergrund der Verwendung von Arzneimitteln dieser Gruppe eine prophylaktische Verabreichung von Protonenpumpenhemmern durchführen, um die Bildung von Geschwüren in der Schleimhaut zu verhindernke Verdauungssystem.


Um den Knorpel zu stärken, weitere zerstörerische Veränderungen zu verhindern und zu verlangsamen, gibt es Medikamente, sogenannte Chondroprotektoren. Dazu gehören Arzneimittel, die Glucosamin und Chondroitinsulfat enthalten – die Hauptstrukturkomponenten des menschlichen Knorpels. Bei der Behandlung dieser Medikamente müssen Sie folgende Punkte beachten:

      

  • Die maximale Wirkung wird bei einer Behandlung mit injizierbaren Formen zweimal im Jahr mit mindestens 25 Injektionen pro Kurs beobachtet.
  •   

  • orale Zubereitungen erfordern eine systematische Langzeitanwendung von mindestens 3 Monaten.

Wichtige Bestandteile der Gonarthrosebehandlung sind:

      

  • Verwendung von therapeutischen orthopädischen Kniepolstern;
  •   

  • Gewichtsverlust;
  •   

  • Essen von Lebensmitteln, die reich an Phosphor, Kalzium und Mucopolysacchariden sind;
  •   

  • die Verwendung tragbarer Geräte für physiotherapeutische Eingriffe ist möglich;
  •   

  • Physiotherapieübungen zur Aufrechterhaltung der Beweglichkeit der Gelenke;
  •   

  • spezielle Arten von Massagen.

Arthrose betrifft alle Gelenke des Körpers, in der Regel jedoch Knie-, Schulter- und Hüftgelenke. Viel seltener kommt es zu Veränderungen der Sprunggelenke. Durch diese Lokalisation der Arthrose wird die motorische Aktivität signifikant beeinflusst. Die Behandlungsprinzipien für Knöchelarthrose sind die gleichen wie für Gonarthrose.

Entzündung des Kniegelenks

Mit entzündlichen Veränderungen im Kniegelenk entwickelt sich eine Arthritis.
Im Gegensatz zu Arthrose beginnt Arthritis normalerweise akut. Für ihn charakteristisch:

      

  • Rötung im Gelenk;
  •   

  • Ödem;
  •   

  • lokale Temperaturerhöhung;
  •   

  • klugVerringerung der Bewegungsfreiheit im Gelenk;
  •   

  • Schmerzen beim Bewegen.

Andere Gelenke der unteren Extremitäten, einschließlich des Sprunggelenks, können ebenfalls von Arthritis betroffen sein. Unter den Ursachen der Arthritis des Knie- und Sprunggelenks können die folgenden Zustände unterschieden werden:

      

  • Infektion der Gelenkhöhle (reaktive Arthritis, Arthritis bei Tuberkulose, Ruhr, Brucellose, Gonorrhö);
  •   

  • Gicht, rheumatoide Arthritis, Psoriasis
  •   

  • posttraumatische Arthritis.


Aufgrund der Vielzahl von Gründen ist es erforderlich, zu Beginn der Behandlung einen Arzt aufzusuchen, da z Therapien verwenden verschiedene Gruppen von Medikamenten. Die Behandlung von Arthritis kann Folgendes umfassen:

      
  • NSAIDs:
  •   

  • antibakterielle Medikamente für die Infektionskrankheit (abhängig vom Erreger verschrieben);
  •   

  • Im Falle einer schweren Entzündung werden Glucocorticosteroid-Medikamente verwendet, einschließlich der intraartikulären Verabreichung.

Bei der Behandlung zu Hause müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:

      

  • Frieden für das betroffene Glied schaffen;
  •   

  • befolgen Sie eine bestimmte Diät mit Einschränkung von Zucker, Salz, Gewürzen, Fett, gebraten;
  •   

  • Sie können zusätzlich entzündungshemmende und analgetische Kompressen im Bereich des betroffenen Gelenks anwenden.

Luxation des Sprunggelenks

Das Sprunggelenk hat eine recht komplexe Struktur, die es Ihnen ermöglicht, aktive Bewegungen auszuführen und dabei der Belastung des gesamten Körpers standzuhalten. Aus diesem Grund kommt es häufig zu einer Luxation des Gelenks, begleitet von einer Verstauchung oder einem Bandriss.

Erste Hilfe zur Luxation des Sprunggelenks umfasst:

      Ruhigstellung der Gliedmaßen mitdurch die Kraft der Fixierbinde;

      

  • Rest des beschädigten Gelenks;
  •   

  • Um Ödeme zu reduzieren, verwenden sie Kälte im Bereich der Verletzung.
  •   

  • Schmerzmittel.

Wenden Sie sich nach der Durchführung von Erste-Hilfe-Maßnahmen an einen Spezialisten, um die Schwere der Verletzung zu bestimmen und Knochenbrüche auszuschließen.

Ich möchte Sie daran erinnern, dass es fast unmöglich ist, die Gelenke im letzten Stadium der Krankheit wiederherzustellen! Je früher die Behandlung beginnt, desto größer sind die Chancen, für den Rest Ihres Lebens eine Behinderung und anhaltende Schmerzen zu vermeiden! Einige Menschen lindern Knochen- und Gelenkschmerzen mit entzündungshemmenden und analgetischen Pillen, aber dies hilft nicht, die Gelenke zu heilen. Das einzige Medikament, das wirklich zur Wiederherstellung der Effizienz und Beweglichkeit der Gelenke beitragen kann, ist Arthrolon Gel. Diese Creme ist in allen europäischen Ländern bei Patienten im Alter von 40 bis 65 Jahren sehr beliebt und wird daher von Orthopäden bei verschiedenen Gelenkerkrankungen empfohlen. Wir empfehlen Ihnen, einen Artikel über die tatsächliche Wirkung und Wirksamkeit des Arthrolon Gels zu lesen und sich mit den Bewertungen der Personen vertraut zu machen, denen diese Creme bei der Heilung der Gelenke geholfen hat. Wenn Sie Artikel lesen möchten, die auf unserer Website obzoroff.shop veröffentlicht wurden, teilen Sie dies Ihren Freunden über die "Social-Media-Schaltflächen" mit. Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit!
Rating
( No ratings yet )