Behandlung von Gonarthrose (Arthrose des Kniegelenks) 1, 2, 3 Grad

Die Gründe für die Entstehung der Gonarthrose werden beschrieben, die Stadien des Verlaufs der deformierenden Arthrose der Kniegelenke werden beschrieben, ein Überblick über moderne Methoden zur Behandlung der Erkrankung wird gegeben.
Wenn Sie an der Behandlung von Arthritis, anhaltenden Rücken- und Gelenkschmerzen interessiert sind, lesen Sie den Artikel über Arthrolon Creme. Diese Heilcreme ist beliebt bei Patienten mit Gelenkerkrankungen zwischen 40 und 65 Jahren.

Wenn wir die Prävalenz von Fettleibigkeit berücksichtigen, die die Belastung des Gelenkknorpels erheblich erhöht, das Anheben verschiedener Gewichte, was auch zur allmählichen Zerstörung der Kniegelenke beiträgt, können Sie verstehen, warum dystrophisch-degenerative Schädigungen der Kniegelenke, die als deformierende Gonarthrose bezeichnet werden, besonders bei Erwachsenen und Erwachsenen häufig sind Alter. Behinderung ist oft das Ergebnis einer Gonarthrose

Stadien der Gonarthrose

Die Behandlung von Gonarthrose sollte je nach Stadium der Erkrankung differenziert werden:

      

  • im ersten Stadium der Verformung von Knorpel und Gelenkbeutel kommt es nicht zu einer Schwellung der Weichteile;
  •   

  • Die zweite Phase entwickelt sich normalerweise nach einigen Monaten. Es manifestiert sich durch vermehrte Schmerzen bereits nach geringen Belastungen und Bewegungen. Man kann sagen, dass jede Bewegung weh tut. Damit die Schmerzen verschwinden, brauchen Sie eine lange Pause. Eine Arthrose des Kniegelenks 2. Grades ist bei angemessener und rechtzeitiger Behandlung immer noch reversibel.

  •   Gonarthrose 3. Grades äußert sich neben Funktionsstörungen in einer fortschreitenden Zerstörung des Knorpels. Der Schmerz tritt auch in Ruhe auf. In diesem Stadium beginnen die klassischen Schmerzen in den Knien “auf dem Wetter”, es gibt eine signifikante Einschränkung der Bewegung in den Knien. Diese Krankheit bringt erhebliches Leiden mit sich und führt zuValidierung.

So behandeln Sie Kniearthrose

Es gibt nur drei Arten der Behandlung aller Krankheiten, insbesondere der Gonarthrose:

      
  • ätiotropisch, das heißt, um die Ursache der Krankheit zu beseitigen;
  •   

  • pathogenetisch, zielt auf eine der Verbindungen in der Entwicklung der Krankheit ab;
  •   

  • symptomatisch, um Leiden zu lindern.

Nur all diese Maßnahmen in Kombination können zu einem dauerhaft positiven Ergebnis führen. Bei Gonarthrose sollten therapeutische Maßnahmen auf Folgendes abzielen:

      

  • Schmerzlinderung (Verbesserung der Lebensqualität) – NSAID-Gruppe;
  •   

  • trophische Verbesserung und Wiederherstellung der Gelenkknorpeloberfläche – Reparants (Chondroprotektoren);
  •   

  • Verringerung der Blutstase (Ischämie) und Verbesserung der Durchblutung im Mikrozirkulationsbett des periartikulären Gewebes und des Gelenkbeutels – Vitamine, Massage, Physiotherapie, lokale Behandlung;
  •   

  • verbesserter Trophismus der Muskeln des Oberschenkels und des Unterschenkels – Bewegungstherapie.

Darüber hinaus ist die Behandlung mit Volksheilmitteln bei verschiedenen Arthrosen sehr effektiv: Kräutermedizin, Tiefenerwärmung.
Die Hauptgruppen von Medikamenten zur Behandlung von Kniearthrose

      
  • NSAIDs sind nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente. Sie sind nicht hormonell. Sie werden verwendet, um akute Schmerzen zu lindern. Daher werden sie in erster Linie angewendet, da erst nach Beseitigung des exprimierten Schmerzsyndroms andere Behandlungsmethoden angewendet werden können. Ihre Einnahme sollte jedoch nicht lange dauern, da die Entwicklung von Nebenwirkungen, wie zum Beispiel NSAID-induzierter Gastropathie, möglich ist.
    Darüber hinaus verhindert die Schmerzlinderung durch die Einnahme dieser Medikamente nicht die weitere Zerstörung der Gelenke, sondern verbessert nur die Lebensqualität. Vertreter dieser riesigen Gruppe von Medikamenten sind Nimesil, Celebrex, Movalis, Ortofen, Voltaren und viele andere.
    Moderne NSAIDs (z. B. Meloxicam) verursachen wenigNebenwirkungen, und sind selektiv, das heißt, zeigen eine selektive, genauere Wirkung.
  •   

  • Medikamente, die Knorpeloberflächen vor Zerstörung schützen und zu deren Wiederherstellung beitragen – Chondroprotektoren. Ihre Hauptwirkstoffe sind Chondroitinsulfat, Glucosamin und Hyaluronsäure (Synvisc, Fermatron). Einfach ausgedrückt, tragen diese Medikamente zur rechtzeitigen „Schmierung“ des Gelenks, zur Erhaltung seiner biomechanischen Funktion, zur Verringerung von Reibung und Schmerzen bei.

    Diese Medikamente helfen auch zu Beginn der Krankheit erheblich auf der 2. Stufe. Wenn der Knorpel nicht mehr vorhanden ist, ist das beste Schmiermittel für die Wiederherstellung der Funktion machtlos. Außerdem hat es sich nur bei der intraartikulären Verabreichung des Arzneimittels, nur direkt in die Gelenkhöhle (Don, Chondrolon, Elbona) als wirksam erwiesen.
    Alle Tablettenpräparate (Arthra, Teraflex usw.), die so teuer sind, sind tatsächlich nicht wirksamer als Aspik und enthalten ungefähr dieselben Verbindungen. Die Behandlung mit Chondroprotektoren dauert ziemlich lange
      
  • Lokale Behandlung in Form von Salben, Cremes und Anwendungen auf der Oberfläche der Knie. Dies ist eine äußerst weit verbreitete Behandlungsmethode in allen Stadien der Krankheit. Sie heilen nicht so sehr, als dass sie den Zustand lindern, und beziehen sich auf die Mittel der symptomatischen Therapie. Meist werden wärmende Salben verwendet, die die Durchblutung des Gelenks verbessern können. Es gibt viele von ihnen: Nikoflex, Dolgit, Fastum-Gel, Capsicam, Finalgon und viele andere.
    Im Falle, dass Synovitis hinzugekommen ist, also es zu Entzündungen und Ergüssen kommt, kann man sich nicht erwärmen. Dies kann das Eindringen von Entzündungsflüssigkeit in die Gelenkhöhle erhöhen. Im Falle eines Ergusses können intraartikuläre Injektionen langwirksamer Hormonpräparate (Kenalog, Diprospan) und ihrer Analoga angewendet werden.
    Durch die Haut eindringendes Dimexid und Bischofit haben eine gute therapeutische (analgetische und entzündungshemmende) Wirkung. Bischofit ist eine „Ölsole“, die das Auftreten von Öl beim Bohren von Brunnen begleitet. Es wärmt und betäubt gut, wenn es in Anwendungen und Kompressen verwendet wird.

  •   
  • Von großer Bedeutung sind nicht-medikamentöse Methoden: therapeutische Übungen, Physiotherapie, Massage. Spezielle Übungen, insbesondere im Pool, mit reduzierter Belastung, wirken sich positiv auf die Wiederherstellung des Gelenkknorpels aus. Die Verwendung eines Stocks verringert auch die Belastung des betroffenen Gelenks.

  •   
  • Eine Diät ist auch ein wichtiger Bestandteil der komplexen Behandlung von Gonarthrose. Die Ernährung sollte nicht eintönig sein. Ausgeschlossen werden müssen Schlachtnebenerzeugnisse, die eine Harnsäurediathese und den Zusatz von mikrokristalliner Arthritis verursachen können, die den Verlauf der Gonarthrose verschlechtern.
Ich möchte Sie daran erinnern, dass es fast unmöglich ist, die Gelenke im letzten Stadium der Krankheit wiederherzustellen! Je früher die Behandlung beginnt, desto größer sind die Chancen, für den Rest Ihres Lebens eine Behinderung und anhaltende Schmerzen zu vermeiden! Einige Menschen lindern Knochen- und Gelenkschmerzen mit entzündungshemmenden und analgetischen Pillen, aber dies hilft nicht, die Gelenke zu heilen. Das einzige Medikament, das wirklich zur Wiederherstellung der Effizienz und Beweglichkeit der Gelenke beitragen kann, ist Arthrolon Gel. Diese Creme ist in allen europäischen Ländern bei Patienten im Alter von 40 bis 65 Jahren sehr beliebt und wird daher von Orthopäden bei verschiedenen Gelenkerkrankungen empfohlen. Wir empfehlen Ihnen, einen Artikel über die tatsächliche Wirkung und Wirksamkeit des Arthrolon Gels zu lesen und sich mit den Bewertungen der Personen vertraut zu machen, denen diese Creme bei der Heilung der Gelenke geholfen hat. Wenn Sie Artikel lesen möchten, die auf unserer Website obzoroff.shop veröffentlicht wurden, teilen Sie dies Ihren Freunden über die "Social-Media-Schaltflächen" mit. Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit!
Rating
( No ratings yet )