Behandlung von Zwischenwirbelhernien – was der Patient wissen muss

Die Behandlung von Zwischenwirbelhernien erfolgt nach einem integrierten Ansatz. Es werden verschiedene Gruppen von Medikamenten, Methoden der Physiotherapie, Physiotherapieübungen und einige Volksheilmittel angewendet.
Wenn Sie an der Behandlung von Arthritis, anhaltenden Rücken- und Gelenkschmerzen interessiert sind, lesen Sie den Artikel über Arthrolon Creme. Diese Heilcreme ist beliebt bei Patienten mit Gelenkerkrankungen zwischen 40 und 65 Jahren.

Mechanismus der Hernienentwicklung


Ein Bandscheibenvorfall entsteht durch die gestörte Struktur des Knorpelgewebes. das wird weniger langlebig. Nach dem Laden auf die Scheibe bildet sich im Bereich der schwächsten Stelle des Faserringes der Scheibe ein Überstand (Bruchsack), in den der mittlere, elastischere Teil, die Pulpa, austritt

Die Hauptursache für die Degeneration (Veränderung der Struktur und der Eigenschaften) des Knorpelgewebes ist eine Verletzung seiner Ernährung (Dystrophie). Wenn der Bruchsack zunimmt, greift er die Fasern der Wirbelsäulenwurzeln an, die aus dem Firstkanal austreten. Es kommt zu einer Entzündung und einer Verletzung der Innervation des entsprechenden Wurzelbereichs des Körpers. Wenn Sie den Mechanismus der Hernienentwicklung und seine Folgen kennen, können Sie die geeignete Behandlung optimal auswählen.

Es gibt mehrere Hauptursachen für die Degeneration des Bandscheibenknorpels zwischen den Wirbeln:

      
  • altersbedingte Veränderungen mit überwiegendem Anteil von Zerstörungsprozessen gegenüber der Wiederherstellung des Knorpelgewebes;
  •   

  • genetische Veranlagung – die veränderte Struktur des Knorpels wird vererbt;
  •   

  • längere erhöhte Belastungen der Wirbelsäule führen zu einer ständigen Kompression (Quetschung) der Bandscheiben und einer Verletzung ihrer Ernährung;
  •   

  • nach Wirbelsäulenverletzungen – Subluxationen, Frakturen ändern sich proportionaldas Verhältnis der Höhe der Scheiben und der sich daraus ergebenden ungleichmäßigen Belastung;
  •   

  • angeborene oder erworbene Formveränderung (Krümmung) des Kammes – führt dazu, dass ein Teil der Bandscheiben einer größeren Belastung ausgesetzt ist und bei Entstehung von Hernien schneller zerstört wird.

Ein Leistenbruch der Bandscheibe weist mehrere charakteristische Merkmale auf, von denen der Hauptschmerz ist. Ihr Aussehen kann scharf (in Form eines Kreuzes) oder allmählich sein. Der Schmerz ist in der Hernie lokalisiert und kann entlang des Nervs, der von der erwürgten Wurzel gebildet wird, ausstrahlen (sich ausbreiten). Zusätzlich zu den Schmerzen treten häufig zusätzliche Symptome auf, die mit einer Beeinträchtigung des Impulses entlang der Nervenfasern der Wurzel verbunden sind:

      

  • Parästhesie – Verschlechterung der Empfindlichkeit der Haut in dem von der betroffenen Wurzel innervierten Bereich. Es ist gekennzeichnet durch das Auftreten von Taubheit, eine Abnahme der Tast- und Temperaturempfindlichkeit;
      
  • Abnahme der Muskelkraft in den Muskelgruppen, die durch eine zurückhaltende Hernienwurzel innerviert sind;
  •   

  • Störung der Beckenorgane (Rektum, Blase) – entwickelt sich bei Vorliegen eines Leistenbruchs in der Lendenwirbelsäule.

Diagnose

Zur Bestimmung der Lokalisation, der Größe des Bruchsacks, der Schwere der strukturellen Veränderungen in der Bandscheibe wird eine zusätzliche Untersuchung durchgeführt, die Röntgenaufnahmen des Kamms in zwei Projektionen, Magnetresonanztomographie und Computertomographie umfasst. Es ist besonders wichtig, den genauen Ort der Hernie zu bestimmen, bevor die chirurgische Behandlung durchgeführt wird.

Behandlung von Zwischenwirbelhernien

Die Therapie dieser Pathologie ist komplex und langwierig. Es verfolgt die verpflichtende Erreichung mehrerer Hauptziele:

      
  • Beseitigung der Ursache, die zu einer Veränderung der Eigenschaften und der Struktur des Knorpels der Bandscheiben und zur Entstehung eines Leistenbruchs führte;
  •   

  • Verringerung des Leistenbruchs;
  •   

  • Verringerung des Schweregrads der Entzündung von Geweben und Nervenfasern in der Hernie;
  •   

  • Eigenschaftsverbesserungen und SeiteKnorpelgewebe, um die Bildung neuer Hernien zu verhindern;
  •   

  • maximale Freisetzung der Wurzel, die die Wirbelhernie durch Lockerung der krampfhaften (Reflexkontraktion) gestreiften Muskeln drückte;
  •   

  • Wiederherstellung des Stoffwechsels und der Integrität der Nervenfasern der betroffenen Wirbelsäulenwurzel mit anschließender funktioneller Rehabilitation;
  •   

  • Wirbelsäulenrehabilitation.

Die Behandlung einer Wirbelsäulenhernie kann unter einer Reihe von Bedingungen und allgemeinen Empfehlungen wirksam sein:

      

  • sich nicht selbst behandeln, da dies zu einer signifikanten Erhöhung des Bruchsacks und einer erhöhten Kompression führen kann.
  •   

  • sich der objektivsten Prüfung unterziehen;
  •   

  • Disziplin, um alle Empfehlungen und Termine eines Arztes einzuhalten;
  •   

  • sich auf eine konservative Langzeittherapie einstellen;
  •   

  • Ändern Sie Ihren Lebensstil, indem Sie eine gesunde Ernährung, ein vernünftiges Schlaf- und Erholungsregime einbeziehen und schlechte Gewohnheiten aufgeben.

Mit allen Empfehlungen können Sie eine wirksame Behandlung ohne Operation durchführen und den Bruchsack und seine Folgen erheblich reduzieren.

Konservative Therapie

Diese Art der Behandlung basiert auf dem Erreichen therapeutischer Ziele ohne chirurgischen Eingriff. Dazu werden folgende Ereignisse verwendet:

      
  • medikamentöse Therapie;
  •   

  • Physiotherapie
  •   

  • physiotherapeutische Übungen und Rehabilitation.

Arzneimitteltherapie

Zur wirksamen Behandlung von Hernien und ihren Folgen werden mehrere Wirkstoffgruppen eingesetzt.in:

      

  • entzündungshemmende nichtsteroidale Wirkstoffe – Verringern Sie die Schwere des Entzündungsprozesses, indem Sie die Synthese der wichtigsten Entzündungsmediatoren (Prostaglandine) blockieren. Eine medikamentöse Reduktion der Entzündung reduziert die Schmerzintensität. Diese Gruppe von Arzneimitteln wird in verschiedenen Dosierungsformen angewendet – als Injektion (intramuskulär oder intravenös verabreicht), Tabletten (oral eingenommen) und Salben oder Cremes (auf die Haut im Bereich der Hernie aufgetragen). Die Wahl der Darreichungsform erfolgt individuell in Abhängigkeit von der Schwere des Entzündungsprozesses. In der Regel beginnt die Therapie mit der Injektion des Arzneimittels. Wenn die Entzündung abnimmt, wechseln sie zu Tabletten. Eine Salbe oder Creme wird parallel zu anderen Darreichungsformen angewendet. Die Hauptvertreter sind Revmoxicam, Denebol, Diclofenac, Ortofen;
      
  • chondroprotectors – Arzneimittel, die die Eigenschaften und die Struktur des Knorpels verbessern, wiederherstellen und weiteren Schäden vorbeugen. Die Einnahme von Medikamenten dieser Gruppe ist lang (mehr als ein Monat), dazu gehören Chondroitin, Teraflex;
      
  • Vitamine sind für die Wiederherstellung der Nervenfasern notwendig. Es werden mehrere basische B-Vitamine verwendet – B1, B6, B12;
  •   

  • Muskelrelaxantien – lindern Krämpfe gestreifter Muskeln in der Hernie (Midokalm).

Physiotherapie

Eine Hernienbehandlungstechnik, die hilft, Entzündungen weiter zu reduzieren und die Knorpelstruktur zu verbessern. Meistens verwendet dafür:

      

  • Elektrophorese – elektrischer Schlag
  •   

  • Paraffinapplikationen – Applikation von geschmolzenem Paraffin mit Arzneimitteln auf die Haut im Bereich der Hernie;
  •   

  • Schlammbäder – enthalten einen Komplex von Mineralstoffen, die Entzündungen lindern, die Durchblutung verbessern und den Knorpel wiederherstellen.
  •   

  • Massage – eine mechanische Wirkung auf die Haut und das Gewebe des Rückens.

Rehabilitation

C cUm den Funktionszustand der Wirbelsäule wiederherzustellen und die Wirbelmuskulatur zu stärken, werden therapeutische Übungen durchgeführt, die eine Reihe von Übungen umfassen. Sie werden streng individuell ausgewählt.

Es ist möglich, einen Bandscheibenvorfall zu Hause zu behandeln. Dazu müssen Sie sich einer vollständigen Prüfung unterziehen, Termine erhalten und diszipliniert vorgehen, um alle Empfehlungen zu erfüllen. Zusätzlich zu allen Methoden der konservativen Therapie können Sie einige Volksheilmittel anwenden – die Infusion von Kamille oder Säbelfisch zur oralen Verabreichung, das Auskochen von Kleie, die Massage mit Honig. Alle diese Medikamente lindern Entzündungen und verbessern die Durchblutung.

Eine konservative Therapie führt in den meisten Fällen zu einer ausreichenden therapeutischen Wirkung. Dies ist durch den rechtzeitigen Start und die Umsetzung aller medizinischen Empfehlungen und Termine möglich. Bei Ineffektivität dieser Therapie und einem großen Leistenbruch wird die chirurgische Entfernung mit plastischen Leistenbruchlöchern durchgeführt.


Ich möchte Sie daran erinnern, dass es fast unmöglich ist, die Gelenke im letzten Stadium der Krankheit wiederherzustellen! Je früher die Behandlung beginnt, desto größer sind die Chancen, für den Rest Ihres Lebens eine Behinderung und anhaltende Schmerzen zu vermeiden! Einige Menschen lindern Knochen- und Gelenkschmerzen mit entzündungshemmenden und analgetischen Pillen, aber dies hilft nicht, die Gelenke zu heilen. Das einzige Medikament, das wirklich zur Wiederherstellung der Effizienz und Beweglichkeit der Gelenke beitragen kann, ist Arthrolon Gel. Diese Creme ist in allen europäischen Ländern bei Patienten im Alter von 40 bis 65 Jahren sehr beliebt und wird daher von Orthopäden bei verschiedenen Gelenkerkrankungen empfohlen. Wir empfehlen Ihnen, einen Artikel über die tatsächliche Wirkung und Wirksamkeit des Arthrolon Gels zu lesen und sich mit den Bewertungen der Personen vertraut zu machen, denen diese Creme bei der Heilung der Gelenke geholfen hat. Wenn Sie Artikel lesen möchten, die auf unserer Website obzoroff.shop veröffentlicht wurden, teilen Sie dies Ihren Freunden über die "Social-Media-Schaltflächen" mit. Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit!

Rating
( No ratings yet )