Beschreibung der Arthrose der Bögen

Ein einfaches und verständliches Merkmal der Krankheit ist die Arthrose der gewölbten Gelenke. Die Essenz, Ursachen und Hauptsymptome der Pathologie. Diagnosemethoden und wirksame Behandlung.
Wenn Sie an der Behandlung von Arthritis, anhaltenden Rücken- und Gelenkschmerzen interessiert sind, lesen Sie den Artikel über Arthrolon Creme. Diese Heilcreme ist beliebt bei Patienten mit Gelenkerkrankungen zwischen 40 und 65 Jahren.

Facettenarthropathie oder Arthrose der Bogengelenke – eine häufige Erkrankung der Wirbelsäule, bei der es zu Deformationen, Zerstörungen und Ausdünnungen des Gelenkgewebes kommt.

Gewölbte (Facetten-) Gelenke sind Gelenke zwischen dem oberen und unteren Gelenkfortsatz der Wirbel (siehe Foto unten). Es sind die bogenförmigen Gelenke, die die Flexibilität der Wirbelsäule gewährleisten und das Biegen, Drehen und Kippen des Körpers ermöglichen. Daher geht die Entwicklung von Arthrose in diesem Bereich nicht nur mit Rückenschmerzen einher (die den Patienten bereits große Schmerzen bereiten), sondern auch mit schweren Funktionsstörungen der Wirbelsäule.

Lesen Sie weiter, um eine umfassende Beschreibung der Krankheit und Antworten auf die wichtigsten Fragen zu diesem Thema zu erhalten.

Ursachen der Pathologie

Die Erschöpfung und Verformung von Geweben der bogenförmigen Wirbelsäulengelenke tritt bei absolut allen Menschen ab einem Alter von 40 bis 45 Jahren auf und wird durch die physiologische Alterung des Körpers verursacht. Mit zunehmendem Alter kollabieren die Gelenke jedoch sehr langsam und es sollten normalerweise keine signifikanten Veränderungen beobachtet werden (auch nicht im Alter von 90 Jahren). Eine viel ernstere Rolle bei der Entwicklung von Spondylarthrose, auch in jungen Jahren, spielen die folgenden Faktoren Vier Faktoren:

Verschiedene kleine Anomalien der Entwicklung des Skeletts: Falsche oder asymmetrische Anordnung gepaarter Prozesse, Fusion der Wirbel, Spaltung der Wirbelbögen. Solche Anomalien sind keine Seltenheit. Symptome tun sie zuerst nichtViele Menschen wissen nicht einmal, dass es sie gibt, bis sie aus irgendeinem Grund keine Röntgenaufnahme der Wirbelsäule machen müssen.

Verletzungen und Mikrotraumen, chronische Überbelastungen der Wirbelsäule (Sportverletzungen, harte körperliche Arbeit, Verletzungen bei Verkehrsunfällen, Übergewicht, Bewegungsmangel usw.).

Übermäßige Beweglichkeit (Instabilität) des Lendenwirbels, wenn er relativ zum darunter liegenden Wirbel leicht nach vorne oder hinten verschoben werden kann.

Stoffwechselstörungen, endokrine Erkrankungen, die zu Mangelernährung und anschließender Knorpeldystrophie führen.

Bei ständiger Belastung durch Provokationsfaktoren nehmen auch die Veränderungen in den gewölbten Gelenken zu: Der Knorpel verliert allmählich an Elastizität, die Gelenkflächen werden freigelegt, der Gelenkbeutel ist am pathologischen Prozess beteiligt, es bilden sich angrenzende Bereiche des Knochens, der Bänder und der Muskeln, auf den Knochen bilden sich wirbelsäulenartige Auswüchse – es entsteht Arthrose. < / p>

Charakteristische Symptome

Schmerz ist das Hauptsymptom der Facettengelenksarthrose.

       Am häufigsten befällt die Arthrose die bogenförmigen Gelenke der Halswirbelsäule, und dann klagen die Patienten über Nackenschmerzen, die am Ende des Arbeitstages auftreten und gewöhnlich langweilig und ziehend sind. Nach dem Ausruhen nimmt die Schmerzintensität merklich ab und manchmal lässt der Schmerz für einige Zeit nach, macht sich aber nach der nächsten Belastung wieder bemerkbar.

Im Laufe der Zeit treten Schwierigkeiten beim Drehen und Kippen des Kopfes auf, insbesondere morgens (morgendliche Steifheit).

In den späteren Stadien werden Kopfbewegungen aufgrund der Bildung von stacheligen Auswüchsen von einem Knirschen begleitet. Die Bewegungsamplitude im zervikalen Bereich wird immer geringer, sogar die Bildung von Muskelkontrakturen ist möglich (wenn der Hals in einer Position fixiert ist und keine Bewegungen möglich sind). Der Schmerz ist dauerhaft und verstärkt sich bei Anstrengung, einer Veränderung der Körperhaltung, bei regnerischem, feuchtem und windigem Wetter.
  

  • Etwas seltener auftretende Arthrose bei fasketische Gelenke der Lendenwirbel mit Rückenschmerzen, die durch einen längeren Aufenthalt in sitzender Position entstehen. Dann gibt es eine Einschränkung der Beugung und Streckung des Körpers, der Schmerz wird konstant
      
  • Bei der Brust ist eine Spondylarthrose äußerst selten, sie äußert sich auch in Rückenschmerzen.
  • Diagnose einer Facettenarthropathie

    Der Arzt kann das Vorliegen einer Spondylarthrose bereits bei der ersten Untersuchung aufgrund der Gesamtheit der spezifischen Beschwerden und objektiven Symptome vorschlagen (es wird eine Untersuchung durchgeführt, um den Bewegungsumfang in der Wirbelsäule zu bestimmen). Die Diagnose wird leicht durch Röntgenuntersuchung der Wirbelsäule bestätigt, bei Bedarf kann eine Computer- oder Magnetresonanztomographie zugeordnet werden.

    Grundlegende Behandlungen

    Nur ein Arzt verschreibt die Behandlung von Spondylarthrose. Spezifische Maßnahmen hängen vom Stadium der Erkrankung (radiologisch bestimmt), der Phase der Erkrankung (Verschlimmerung oder Remission) und der Schwere der Symptome ab. Die Behandlung der Arthrose der Zwischenwirbelgelenke ist immer komplex und kombiniert medikamentöse und nichtmedikamentöse Expositionsmethoden.

    Nichtmedikamentöse Methoden sind ein unverzichtbarer Bestandteil der Behandlung von Spondylarthrose. Ohne ihre Umsetzung wird es nicht möglich sein, eine dauerhafte Besserung zu erzielen und ein weiteres Fortschreiten der Krankheit zu verhindern. Die wichtigsten Methoden einer solchen Auswirkung: Physiotherapie-Übungen, Massage und Physiotherapie.

    Außerdem müssen die Faktoren beseitigt werden, die die Krankheit auslösen (Überlastung, Bewegungsmangel, Übergewicht usw.).

    Spondylarthrose wird mit den gleichen Wirkstoffgruppen wie Arthrose einer anderen Lokalisation behandelt – das sind Schmerzmittel und nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente, Chondroprotektoren und in schweren Fällen Hormone. Die Dosierung des Arzneimittels und die Dauer der Behandlung werden vom Arzt festgelegt

    Rücken- und Nackenschmerzen geben Anlass zur Sorge. Wenn der Schmerz mit einer zeitweiligen Bewegungseinschränkung einhergeht, sollten Sie den Arztbesuch nicht verschiebenin keinem fall. Der rechtzeitige Beginn der Behandlung kann die Funktion der Wirbelsäule vollständig wiederherstellen (aufrechterhalten), Verzögerungen führen jedoch immer zu einem schweren Fortschreiten der Krankheit
    Ich möchte Sie daran erinnern, dass es fast unmöglich ist, die Gelenke im letzten Stadium der Krankheit wiederherzustellen! Je früher die Behandlung beginnt, desto größer sind die Chancen, für den Rest Ihres Lebens eine Behinderung und anhaltende Schmerzen zu vermeiden! Einige Menschen lindern Knochen- und Gelenkschmerzen mit entzündungshemmenden und analgetischen Pillen, aber dies hilft nicht, die Gelenke zu heilen. Das einzige Medikament, das wirklich zur Wiederherstellung der Effizienz und Beweglichkeit der Gelenke beitragen kann, ist Arthrolon Gel. Diese Creme ist in allen europäischen Ländern bei Patienten im Alter von 40 bis 65 Jahren sehr beliebt und wird daher von Orthopäden bei verschiedenen Gelenkerkrankungen empfohlen. Wir empfehlen Ihnen, einen Artikel über die tatsächliche Wirkung und Wirksamkeit des Arthrolon Gels zu lesen und sich mit den Bewertungen der Personen vertraut zu machen, denen diese Creme bei der Heilung der Gelenke geholfen hat. Wenn Sie Artikel lesen möchten, die auf unserer Website obzoroff.shop veröffentlicht wurden, teilen Sie dies Ihren Freunden über die "Social-Media-Schaltflächen" mit. Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit!

    Rating
    ( No ratings yet )