Druckstöße bei zervikaler Osteochondrose verursachen, Erste Hilfe, Behandlung

Warum kommt es bei Osteochondrose (Hals) zu einem Druckanstieg? Diagnose- und Behandlungsmethoden, Erste Hilfe bei gefährlichen Zuständen (Schlaganfall, hypertensive Krise).
Wenn Sie an der Behandlung von Arthritis, anhaltenden Rücken- und Gelenkschmerzen interessiert sind, lesen Sie den Artikel über Arthrolon Creme. Diese Heilcreme ist beliebt bei Patienten mit Gelenkerkrankungen zwischen 40 und 65 Jahren.

Die Krankenakte von Menschen mit zervikaler Osteochondrose ist oft voller Diagnosen, unter denen Hypertonie und vegetovaskuläre Dystonie an erster Stelle stehen. Aufgrund der Verbreitung dieser Beschwerden verschreiben viele Ärzte „an der Maschine“ solchen Patienten eine blutdrucksenkende Therapie, die leider nicht den gewünschten Effekt erzielt. Warum? Weil zervikale Osteochondrose und Druck zwei Seiten derselben Medaille sind und das Syndrom, das diesen Zustand verursacht, auf eine völlig andere Art und Weise behandelt wird

Bei der thorakalen oder lumbalen Osteochondrose tritt das Problem der Blutdruckunterschiede (BP) nicht auf, da die das Gehirn versorgenden Gefäße in Höhe des letzten Halswirbels von der A. subclavia abgehen und keiner Kompression ausgesetzt sind.

Auch bei zervikaler Osteochondrose bleibt der Blutdruck nicht immer auf einem hohen Niveau. Es kommt vor, dass sich Perioden mit hohem Blutdruck mit Anfällen mit niedrigem Blutdruck (Hypotonie) abwechseln, was ebenfalls zu Schwierigkeiten bei der Diagnose führt.

Tonometer (Blutdruckmessgerät) – ein Gerät zur Druckmessung

Was ist die Ursache für Druckabfälle bei Osteochondrose des Halses?

Rechts und links vom Wirbelkanal befinden sich in den Löchern der Querfortsätze der Halswirbel zwei Arterien, die einen Teil des Gehirns versorgen: Rumpf, Kleinhirn, Hinterhauptlappen der Gehirnhälfte, Innenohr und Medulla oblongata. Es ist das letztere – die Medulla oblongata, und ist verantwortlichzur Regulierung des Blutdrucks.

Wirbelarterie in der Halswirbelsäule

Bei zervikaler Osteochondrose, insbesondere bei Protrusion der Bandscheiben (bei Hernien und Protrusionen), können eine oder beide Wirbelarterien komprimiert werden. Der Medulla oblongata fehlt Blut und Sauerstoffmangel. Aus diesem Grund funktionieren die Regulationszentren des Gefäßtonus nicht mehr normal: Der Blutdruck des Patienten springt auf und ab, es treten Kopfschmerzen, Tinnitus, Schwindel, Übelkeit und andere unangenehme Symptome auf – bis hin zu plötzlichen Ohnmachtsanfällen. Dieser Zustand wird als vertebrales Arteriensyndrom bezeichnet und ist eine schwerwiegende Komplikation der Osteochondrose.

Diagnose des Vertebralarteriensyndroms

Ein Patient, der Druckstöße bei Osteochondrose feststellt, muss eingehend untersucht werden.

Erhöhter Blutdruck, insbesondere im Erwachsenenalter, ist ein Symptom für verschiedene Beschwerden:

      
  • Hypertonie
  •   

  • koronare Herzkrankheit;
  •   

  • Diabetes mellitus;
  •   

  • Nierenerkrankung
  •   

  • Funktionsstörung der Schilddrüse usw.

Sogar ein erfahrener Arzt kann nicht “sehen”, was genau das Problem verursacht, da nicht jeder Fall von Osteochondrose durch das Wirbelarteriensyndrom kompliziert wird. Es ist wichtig, diejenigen Patienten zu identifizieren, bei denen dies so früh wie möglich auftrat: In fortgeschrittenen und unkontrollierten Fällen kann diese Pathologie zu einer akuten Verletzung der Hirndurchblutung führen – einem ischämischen Schlaganfall

Die Untersuchung auf Verdacht auf ein Wirbelarteriensyndrom erfolgt nach folgenden Methoden:

      

  • Magnetresonanztomographie von Hals und Kopf;
  •   

  • Doppler-Ultraschalluntersuchung des Blutflusses der Wirbelarterien;
  •   

  • Röntgen der Halswirbelsäule
  •   

  • neurologische Untersuchung und Untersuchungene Reflexe.

Der Patient selbst kann diese Komplikation bei sich vermuten, wenn:

      
  • Nach Belastung der Halswirbelsäule kommt es häufiger zu einem Anstieg oder Druckabfall.
  •   

  • Der Druckanstieg wird von Schmerzen im Hinterkopfbereich begleitet, manchmal auf einer Seite;
  •   

  • Der Druck steigt über einen kurzen Zeitraum an und nähert sich den Maximalwerten, begleitet von Übelkeit und Erbrechen, was keine Erleichterung bringt.
  •   

  • der obere (systolische) Druck steigt stärker an, der untere (diastolische) kann normal bleiben oder leicht ansteigen;
  •   

  • Druckstöße gehen mit Verspannungen der Hinterhauptmuskulatur und Schwierigkeiten beim Drehen des Kopfes einher.
  •   

  • Die Behandlung mit blutdrucksenkenden Medikamenten erleichtert den Krankheitsverlauf ein wenig, aber eine Einzeldosis für akute hypertensive Krisen ist wirksam.

Erste Hilfe und Behandlung

Notfallbehandlung für Schlaganfälle

Wenn Sie vor dem Hintergrund eines hohen Blutdrucks Folgendes haben:

      
  • mangelnde Koordination der Bewegungen;
  •   

  • Bewusstseinsstörung;
  •   

  • Verlust der Empfindung einer Körperhälfte;
  •   

  • Ungleichgewicht;
  •   

  • sehr starke Kopfschmerzen, die Sie vorher nicht hatten;
  •   

  • Double Vision
  •   

  • Sprachbehinderung;
  •   

  • starke Schwäche und Schläfrigkeit;

Sie müssen sich hinlegen und diejenigen, die in der Nähe sind, bitten, Sie einen Krankenwagen zu rufen. In diesem Zustand darf kein Arzneimittel eingenommen werden.

Notfallversorgung bei hypertensiver Krise

Mit starkem Druckanstieg auf 180/90 mm RT. Art. und höher müssen Sie:

Legen Sie sich hin oder nehmen Sie eine halbe Sitzposition ein, entspannen Sie Ihren Nacken und positionieren Sie Ihren Kopf bequem.

1-2 Tabletten Captopril, Nifedipin, Pentoxifyllin oder Nitroglycerin einnehmen, die in solchen Fällen immer in der Nähe aufbewahrt werden sollten.

20 Minuten nach Einnahme des Arzneimittels den Druck messen: Wenn er nicht abnimmt oder wächst, einen Krankenwagen rufen.

p>

Behandlung des Wirbelarteriensyndroms

Ziel der Behandlung des Vertebralarteriensyndroms und der damit verbundenen Hypertonie ist es, die Gefäßkompression zu beseitigen und den normalen Blutfluss im Gehirn wiederherzustellen.

      

  • Bei konservativen Methoden erzielen manuelle und autograve Therapien (Dehnen der Wirbelsäule unter Einfluss des Körpergewichts) in Kombination mit Muskelrelaxantien (Medikamenten zur Linderung von Muskelverspannungen), Akupunktur und Massage die besten Ergebnisse.
  •   

  • Um die positive Wirkung der Verfahren aufrechtzuerhalten und zu verlängern, ist körperliche Bewegung obligatorisch, wenn keine Gegenanzeigen vorliegen.
  •   

  • Zur Normalisierung der Hirndurchblutung, Beseitigung von Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel und ähnlichen Symptomen werden Gefäßpräparate und Nootropika verschrieben (Cavinton, Tenoten, Vazobral).
  •   

  • Wenn der Patient am meisten über den Anstieg des Blutdrucks besorgt ist, empfehlen die Ärzte in der Regel die Einnahme von drucksenkenden Medikamenten, sie sind jedoch nicht die Hauptmedikamente bei der Behandlung dieser Pathologie.
  •   

  • Wenn die Behinderung des freien Blutflusses zum Gehirn nicht konservativ beseitigt werden kann, werden die Zwischenwirbelhernien durch eine operative Methode mit anschließender Rehabilitation entfernt.

Jeder, bei dem ein Vertebralarteriensyndrom diagnostiziert wird, sollte mindestens alle sechs Monate einen Arzt aufsuchen, auch wenn er sich gut fühlt. Mit dieser Maßnahme können weniger Anstrengungen unternommen werden, um die Remission zu verlängern und schwerwiegende Komplikationen zu vermeiden
Ich möchte Sie daran erinnern, dass es fast unmöglich ist, die Gelenke im letzten Stadium der Krankheit wiederherzustellen! Je früher die Behandlung beginnt, desto größer sind die Chancen, für den Rest Ihres Lebens eine Behinderung und anhaltende Schmerzen zu vermeiden! Einige Menschen lindern Knochen- und Gelenkschmerzen mit entzündungshemmenden und analgetischen Pillen, aber dies hilft nicht, die Gelenke zu heilen. Das einzige Medikament, das wirklich zur Wiederherstellung der Effizienz und Beweglichkeit der Gelenke beitragen kann, ist Arthrolon Gel. Diese Creme ist in allen europäischen Ländern bei Patienten im Alter von 40 bis 65 Jahren sehr beliebt und wird daher von Orthopäden bei verschiedenen Gelenkerkrankungen empfohlen. Wir empfehlen Ihnen, einen Artikel über die tatsächliche Wirkung und Wirksamkeit des Arthrolon Gels zu lesen und sich mit den Bewertungen der Personen vertraut zu machen, denen diese Creme bei der Heilung der Gelenke geholfen hat. Wenn Sie Artikel lesen möchten, die auf unserer Website obzoroff.shop veröffentlicht wurden, teilen Sie dies Ihren Freunden über die "Social-Media-Schaltflächen" mit. Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit!

Rating
( No ratings yet )