Fersenschleimbeutelentzündung – Ursachen und Symptome

Bursitis heel – ist einer der synovialen Entzündung von Taschen, angeordnet in der Nähe der Kalkaneus Knochenpathologie durch Schmerzen in der Ferse, Rötung und Schwellung des betroffenen Gewebesackes (Ferse auf der hinteren Oberfläche oder darunter) manifestiert.
Wenn Sie an der Behandlung von Arthritis, anhaltenden Rücken- und Gelenkschmerzen interessiert sind, lesen Sie den Artikel über Arthrolon Creme. Diese Heilcreme ist beliebt bei Patienten mit Gelenkerkrankungen zwischen 40 und 65 Jahren.

Calcaneal Bursitis ist eine entzündliche Erkrankung des Synovialsacks (Bursa), die eine sanfte Reibung der Sehnen gegen den Calcaneus bewirkt. Im Synovialbeutel befindet sich eine Flüssigkeit, die als Stoßdämpfer fungiert. Bei Entzündungen nimmt die Menge dieser Flüssigkeit zu und die Bursa vergrößert sich, komprimiert benachbarte Gewebe und Sehnen und macht es unmöglich, die Füße vollständig zu bewegen.

Ursachen für Fersenschleimbeutelentzündung


Der Hauptgrund für die Bursitis der Ferse sind unbequeme Schuhe. Sehr oft leiden junge Mädchen, die gerade erst anfangen, hochhackige Schuhe zu tragen, an dieser Krankheit. Darüber hinaus können enge Schuhe eine Entzündung der Schleimbeutel verursachen, die zur Bildung von Hühneraugen führt und starken Druck auf den Synovialbeutel ausübt.

Die nächste Ursache der Krankheit ist übermäßiger Stress. Die Entzündung der Synovialis calcanealis wird sogar als Berufskrankheit von Tänzern, Athleten und Skatern bezeichnet. Darüber hinaus wird eine übermäßige Belastung der Füße und Fersen durch viel Gewicht verursacht, weshalb bei übergewichtigen Menschen häufig eine Schleimbeutelentzündung auftritt

Führen zu Entzündungen der Synovialbeutel in der Ferse und zu Verletzungen. Eine Person kann auf einen Gegenstand treten oder die Ferse gegen etwas Festes schlagen, wodurch die Synovialtasche verletzt wird.

Seltener wird eine Infektion zur Ursache einer Entzündung der Bursa calcanealis. Pathogen mOrganismen (meistens Staphylokokken) können auf verschiedene Weise in die Schleimbeutelschleimbeutel gelangen – direkt über die Haut und über das Blut. Risse, Wunden, frische Hühneraugen im Fersenbereich überwiegen und werden zum Eingangstor für Infektionserreger. Bei Vorhandensein dieser Defekte entwickelt sich normalerweise eine Entzündung des subkutanen Synovialbeutels auf der Haut

Menschen mit geschwächtem Immunsystem und trophischen Erkrankungen der unteren Extremitäten sind am anfälligsten für das Auftreten einer infektiösen Schleimbeutelentzündung (Patienten mit Diabetes mellitus, Immundefekten, chronischen Alkoholikern, Patienten, die Glukokortikosteroide einnehmen usw.).

Die Entzündung der Schleimbeutel in der Ferse kann eine der Manifestationen von rheumatischen Erkrankungen und Gicht sein.

Wie manifestiert sich eine Fersenschleimbeutelentzündung?

Das Hauptsymptom dieser Krankheit sind Schmerzen. Die Lokalisierung hängt davon ab, welcher Beutel entzündet ist. Wenn der Patient eine Fersenschleimbeutelentzündung hat, schmerzt die Ferse im Sohlenbereich, wenn die Bursa der Achillessehne betroffen ist, schmerzt die Rückseite der Ferse. Diese schmerzhaften Empfindungen werden durch Gehen und Fußbewegungen verstärkt, sodass sich die Patienten nicht normal bewegen und arbeiten können.

Zusätzlich zu den Schmerzen kommt es bei Bursitis zu Schwellungen und Rötungen des Gewebes über dem entzündeten Beutel. Wenn Sie diese geschwollene Stelle fühlen, können Sie eine vergrößerte Formation unter den Fingern spüren, die eine entzündete Schleimbeutel ist.

Zur Bestätigung der Diagnose werden eine Röntgenaufnahme des Fußes und eine Punktionsanalyse des vergrößerten Synovialbeutels durchgeführt (dies ist erforderlich, um die Art der Entzündung zu bestimmen).

Behandlung von Fersenschleimbeutelentzündung

Die Behandlung der akuten Bursitis calcanealis beschränkt sich in der Regel auf eine konservative Therapie. Der betroffene Fuß wird vor Belastungen geschützt, ggf. mit einer elastischen Binde umwickelt. Um Schmerzen und Entzündungen zu lindern, werden nichtsteroidale und äußerlich nichtsteroidale Antiphlogistika verschrieben. Bei bestätigter infektiöser Entzündung werden antibakterielle Medikamente empfohlen.com.

Bei ausgeprägtem Ödem des Synovialsacks eine Punktion durchführen, um den Druck der Bildung auf das umgebende Gewebe zu verringern und Schmerzen zu beseitigen Schleimbeutel gefolgt von der Einführung von Hormonen und Schmerzmitteln in die Synovialhöhle

Zusätzlich zur medikamentösen Behandlung bei Fersenschleimbeutelentzündung werden häufig physiotherapeutische Methoden angewendet. Insbesondere werden Phonophorese mit Kortikosteroiden, Diathermie, Exposition gegenüber Ultraschall, Kryotherapie und Ozocerit-Anwendungen eingesetzt. Diese Verfahren lindern Entzündungen, stumpfe Schmerzen und lockern krampfhafte Muskeln.

Bei längerer und nicht konservativer Behandlung der Bursitis calcanealis ist ein chirurgischer Eingriff angezeigt – Entfernung eines entzündeten Beutels.

Bei einer Abnahme der Manifestationen einer akuten Schleimbeutelentzündung ist es sehr wichtig, die Behandlung vollständig abzuschließen und eine wiederholte Verschlimmerung der Krankheit zu verhindern, da dies zu einem chronischen Prozess führen kann. Der Synovialbeutel, in dem eine chronische Entzündung vorliegt, ist mit Bindegewebe gefüllt und funktioniert nicht mehr vollständig, verursacht jedoch gleichzeitig schmerzhafte Empfindungen, so dass es häufig nur erforderlich ist, ihn zu entfernen.

Um die Entstehung einer Bursitis calcanealis zu verhindern, ist es erforderlich, bequeme Schuhe und spezielle orthopädische Hilfsmittel zu tragen. Wenn dies nachgewiesen ist, schützen Sie Ihre Füße vor Verletzungen, Beschädigungen und übermäßiger Belastung und nehmen Sie an einer Physiotherapie teil.

Ich möchte Sie daran erinnern, dass es fast unmöglich ist, die Gelenke im letzten Stadium der Krankheit wiederherzustellen! Je früher die Behandlung beginnt, desto größer sind die Chancen, für den Rest Ihres Lebens eine Behinderung und anhaltende Schmerzen zu vermeiden! Einige Menschen lindern Knochen- und Gelenkschmerzen mit entzündungshemmenden und analgetischen Pillen, aber dies hilft nicht, die Gelenke zu heilen. Das einzige Medikament, das wirklich zur Wiederherstellung der Effizienz und Beweglichkeit der Gelenke beitragen kann, ist Arthrolon Gel. Diese Creme ist in allen europäischen Ländern bei Patienten im Alter von 40 bis 65 Jahren sehr beliebt und wird daher von Orthopäden bei verschiedenen Gelenkerkrankungen empfohlen. Wir empfehlen Ihnen, einen Artikel über die tatsächliche Wirkung und Wirksamkeit des Arthrolon Gels zu lesen und sich mit den Bewertungen der Personen vertraut zu machen, denen diese Creme bei der Heilung der Gelenke geholfen hat. Wenn Sie Artikel lesen möchten, die auf unserer Website obzoroff.shop veröffentlicht wurden, teilen Sie dies Ihren Freunden über die "Social-Media-Schaltflächen" mit. Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit!
Rating
( No ratings yet )