Fersenspornbehandlung

Schmerzen in der Ferse, insbesondere beim Gehen und Beeinträchtigen des normalen Lebens, können nicht nur bei älteren Menschen auftreten, sondern auch in jedem anderen Alter.
Wenn Sie an der Behandlung von Arthritis, anhaltenden Rücken- und Gelenkschmerzen interessiert sind, lesen Sie den Artikel über Arthrolon Creme. Diese Heilcreme ist beliebt bei Patienten mit Gelenkerkrankungen zwischen 40 und 65 Jahren.

Fersenschmerzen, insbesondere beim Gehen und Beeinträchtigen des normalen Lebens, können nicht nur bei älteren Menschen auftreten, sondern auch in jedem anderen Alter. Eine der Ursachen für Fersenschmerzen kann ein Fersensporn sein – ein Knochenwachstum an der Verbindung von Sehne und Calcaneus.

Frauen sind am stärksten von der Krankheit betroffen (bis zu 80% der Fälle), insbesondere in Städten. Bildung hat mehrere Ursachen und ist therapieanfällig, einschließlich medikamentöser Behandlung.

Bei der Behandlung von Sporen geht es in erster Linie darum, Entzündungen zu lindern, und die Behandlungsmethoden werden je nach Alter und Gesundheit des Patienten individuell ausgewählt.

Was ist das?

Der Fersensporn oder die Plantarfasziitis ist eine Krankheit, bei der sich die Aponeurose entzündet, die das Längsgewölbe des Fußes stützt.

Infolgedessen bildet sich an der Ferse ein Knochenvorsprung, der wie ein Keil oder eine Spitze aussieht, dessen scharfes Ende in der Regel zu den Fingern zeigt und leicht nach oben gebogen ist.

Durch das Zusammendrücken von Weichgewebe verursacht das Wachstum brennende Schmerzen beim Gehen oder Ruhen auf der Ferse.

Mit anderen Worten, der Fersensporn ist ein chronischer Mikrotrauma des Plantarbandes, der den Fersenbein und den Vorfuß verbindet.

Die Größe des Sporns kann unterschiedlich sein, variiert jedoch hauptsächlich zwischen 3 und 12 mm.

Oft wirkt sich der Entzündungsprozess auf die Weichteile um das Wachstum, die Schleimhäute und das Periost aus.

Gründe für das Auftreten

Die unmittelbare Ursache für Sporen ist eine übermäßige Dehnung der Plantarfaszie, die zu ihrer Mi führtDie Krone bricht an der Fersenbefestigungsstelle.

Aufgrund dessen entwickelt sich eine aseptische Entzündung, Kalziumsalze werden abgelagert und infolgedessen tritt ein Knochenwachstum auf.

Folgende Faktoren führen zu diesem Zustand:

Plattfuß

Ist die Ursache von 90% Fersensporn.

Bei flachen Füßen erhöht sich die Belastung der Fußknochen, und ihre Verteilung ändert sich, was zu einer übermäßigen Dehnung der Sehnen führt. Sie werden durch äußere Einwirkungen bis hin zu Bodenunebenheiten beim Gehen verletzt.

Mikrotrauma führt dazu, dass die Tränenstelle mit Narbengewebe bewachsen ist, das nicht elastisch ist und weiterhin verletzt wird.

Eine Entzündung tritt auf, begleitet von Schmerzen und infolgedessen einem Fersensporn.

Altersbedingte Änderungen

Bei älteren Menschen tritt das Knochenwachstum hauptsächlich aufgrund der Tatsache auf, dass die Belastung der unteren Oberfläche des Fußes sehr lange gedauert hat.

Gewebe sind nicht mehr in der Lage, sich zu regenerieren, da bei jungen Menschen die unteren Gliedmaßen bereits eine schlechte Blutversorgung aufweisen, was zusammen zu einer Plantarfasziitis führt.

Sport

Bei jungen Menschen ist körperliches Training die Ursache für Fersensporn.

Wenn Sportarten sehr intensiv und häufig sind, steigt die Belastung des Skelettbandapparats des Fußes und es treten Mikrotraumen auf, die den Mechanismus des Knochenwachstums auslösen.

Die Bereiche mit dem höchsten Risiko sind Sportarten wie Springen und Laufen.

Übergewicht

Fettleibigkeit und sogar etwas ÜbergewichtE-Kilogramm verursachen eine erhöhte Belastung der Füße und werden zu einem provozierenden Faktor für verschiedene Verletzungen, z. B. Luxationen.

Andere Krankheiten

Chronische und akute Verletzungen des Fersenbeins oder verschiedene Stoffwechselerkrankungen, einschließlich Gicht und Diabetes, können einen Fersensporn verursachen.

In gleicher Weise kann die Krankheit Durchblutungsstörungen der unteren Extremitäten und eine schlechte Durchgängigkeit der Gefäße verursachen.

Foto: Gicht an den Beinen

Ein Sporn kann auch folgende Ursachen haben:

      

  • entzündliche Prozesse der Gelenke (Spondylitis ankylosans, rheumatoide Arthritis usw.);
  •   

  • Verstöße gegen die Normalverteilung des Körpergewichts beim Gehen;
  •   

  • Entzündung der Schleimhäute des Fußes (Fersenschleimhautentzündung, Achillobursitis);
  •   

  • Entzündung der Membranen der Fußmuskulatur.

Wovon schmerzt der Hinterkopf regelmäßig oder ständig? Lesen Sie hier mehr über die Ursachen von Schmerzen.

Anzeichen und Symptome der Krankheit

Zeichen werden bedingt in zwei Gruppen unterteilt:

Schmerz

Dies ist das häufigste Symptom. Es gibt scharfe und brennende Schmerzen beim Gehen und Ruhen auf der Ferse.

Ein charakteristischer Vergleich für den Fersensporn ist das Gefühl eines “Nagels in der Ferse”.

Die Intensität der Schmerzen hängt in diesem Fall direkt von der Form und Größe des Knochenwachstums ab, da sie in seltenen Fällen flach ausfallen und von einer Person einfach nicht gefühlt werden, insbesondere, wenn sie klein sind.

Im Anfangsstadium treten morgens, nachdem eine Person gerade aus dem Bett gestiegen ist, akute Fersenschmerzen auf, die tagsüber nachlassen und abends aufgrund der täglichen Belastung der Beine wieder auftreten.

Je näher der Sporn an den Nervenenden des Fußes ist, desto mehr Schmerzen treten auf.

Wenn die Krankheit vernachlässigt wird, wird das Wachstum allmählich gestört, ohne dass eine direkte Auswirkung auf den Fuß besteht.

Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass sich im Narbengewebe an der Stelle von Mikrotraumen Calciumsalze ansammeln, die benachbarte Gewebe, Knochenmembranen, Gelenkbeutel und Entzündungsformen reizen und konstante Schmerzen verursachen.

/ p>

Gangwechsel

In 90% der Fälle treten Veränderungen aufgrund der Tatsache auf, dass sich der Schmerz auf die gesamte Oberfläche des Fußes ausbreitet oder nur von innen. Eine Person versucht unwillkürlich, diesen Bereich zu entlasten, was sich auf den Gang auswirkt.

Es kommt zu einer Verlagerung des Schwerpunkts auf die Außenkante und den Vorfuß, was dazu führt, dass das Körpergewicht nicht richtig verteilt ist und es zu einem flachen Querfuß kommt.

Sie können auch nachvollziehen, dass ein Fersensporn entstanden ist, indem Sie mit den Fingern auf die Seitenflächen der Ferse oder des Fußgewölbes drücken.

Mögliche Komplikationen

Die größte unangenehme Folge des Fersenvorhangs ist, dass Patienten nicht mehr in der Lage sind, ihren früheren Lebensstil zu führen.

Wenn jeder Schritt mit Schmerzen einhergeht, ist es schwierig, weiterhin ein aktives Leben zu führen und Sport zu treiben, wenn er zuvor im menschlichen Leben präsent war.

Bei besonders starken Schmerzen ist Bettruhe vorgeschrieben. Ungefähr ein Viertel der Patienten wird dadurch teilweise unbeweglich, da sie die Fähigkeit verlieren, sich auf ihren Füßen zu bewegen.

Grundlegende Diagnosemethoden

Schmerzen in der Ferse, die bei der Selbstdiagnose nicht immer erkannt werden, können sich als Sporn herausstellen. Bevor Sie eine solche enttäuschende Diagnose stellen, müssen Sie einen Arzt aufsuchen.

Es kann ein Chirurg, Orthopäde oder Rheum seinEin Theologe, der mithilfe von Blutuntersuchungen andere Krankheiten mit einem ähnlichen Bild ausschließt – rheumatoide Arthritis, Reiner-Syndrom und Spondylitis ankylosans, die sich durch spezifische Faktoren in der Blutbiochemie manifestieren.

Die Diagnose „Fersensporn“ selbst wird von Fachleuten aufgrund folgender Beschwerden des Patienten recht einfach gestellt:

      

  • Schmerzen in der Ferse nach dem Schlafen;
  •   

  • Schmerzen, die in diesem Bereich nach einer Ruhephase auftreten;
  •   

  • Schmerzen, die nach langem Gehen, Laufen oder körperlicher Anstrengung auftreten;
  •   

  • das Auftreten von Schmerzen beim Drücken auf die Fersenbeinregion;
  •   

  • Verringerung der Schmerzen, wenn der Patient herumläuft.

Wenn Blutuntersuchungen das Vorhandensein anderer Krankheiten nachweisen, wird die Diagnose eines Fersensporns durch Röntgenuntersuchung bestätigt.

Manchmal wird ein Knochenwachstum versehentlich auf dem Bild erkannt, weil es die Person nicht stört, und in einigen Fällen scheinen alle Symptome der Krankheit vorhanden zu sein, aber sie finden keine Sporen auf dem Röntgenbild.

Im ersten Fall wird keine Behandlung verordnet, und im zweiten Fall wird der Patient weiter untersucht, um die Ursache für die Fersenschmerzen zu finden.

Wie werden Fersensporn behandelt?

Heutzutage gibt es ein breites Spektrum an Behandlungen für Calcaneal-Sporen. Betrachten wir jeden von ihnen.

Hardwarebehandlung

Die Hauptmethode der Hardware-Behandlung ist die Stoßwellentherapie.

Die bisher gesammelten Erfahrungen legen nahe, dass die Wirksamkeit bei der Beseitigung von Calcaneus-Sporen mit Stoßwellentherapie sehr hoch ist.

Die Methode selbst basiert auf dem Einfluss von Pulsen von Ultraschallwellen einer bestimmten Frequenz, was dazu führt, dass sich Salz ablagertKalzium in der Ferse löst sich. In Zukunft werden diese Ablagerungen vom Blutstrom aus dem Körper weggespült.

Zusätzlich dank Stoßwellentherapie:

      

  • Der Prozess der Geweberegeneration wird aktiviert.
  •   

  • Schwellung und Entzündung lassen nach;
  •   

  • Die Schmerzen werden mit jedem Eingriff geringer und verschwinden am Ende des Behandlungsverlaufs vollständig.
  •   

  • Der betroffene Bereich des Fußes wird wiederhergestellt, und in den Anfangsstadien der Krankheit verschwindet das Knochenwachstum vollständig.

Wenn der Prozess bereits lange dauert, werden Kalziumablagerungen entfernt, Entzündungen beseitigt – und es besteht die Möglichkeit eines normalen Lebens ohne Schmerzen beim Gehen.

Video: Stoßwellentherapie

Die Methode weist jedoch mehrere Gegenanzeigen auf, darunter:

      

  • Blutungsstörungen;
  •   

  • Herzfrequenz
  •   

  • Störungen des Nervensystems;
  •   

  • niedriger Blutdruck;
  •   

  • maligne Tumoren;
  •   

  • Thrombophlebitis;
  •   

  • Schwangerschaft
  •   

  • akute Infektionskrankheiten.

Behandlung zu Hause mit traditioneller Medizin

Unter den Rezepten der “Großmutter” ist Zwiebeltinktur aus dem Fersensporn sehr beliebt.

Für die Zubereitung werden Zwiebelschalen im Verhältnis 1: 1 mit Essig übergossen und zwei Wochen lang bei fest verschlossenem Deckel aufbewahrt.

Die so hineingegossene Masse wird auf die Ferse gelegt und mit Wachstuch bedeckt, woraufhin der Zeh angelegt wird. Eine solche Kompresse sollte 8 Stunden lang täglich, jedoch nicht mehr als sechs Mal hintereinander, aufbewahrt werden.

Ein ähnliches Prinzip für die Behandlung von Hühnchengalle.

Um eine Kompresse herzustellen, müssen 40 g Galle mit 20 g Wodka und 5 g Shampoo gemischt werden.Weiche eine Leinenserviette mit dieser Mischung ein, befestige sie an der Sohle (nachdem du deine Füße in heißem Wasser gedämpft hast), wickle sie mit Zellophan ein und ziehe eine Socke an.

Die traditionelle Medizin rät immer noch zur Tinktur aus den Wurzeln der Garteniris.

Mahlen Sie dazu 300 g Rohmaterial mit einem Fleischwolf oder Mixer, gießen Sie die gleiche Menge medizinischen Alkohol ein und bestehen Sie 15 Tage lang auf einer Glasschale. Verwendung als Kompresse nach dem gleichen Prinzip wie oben beschrieben. Der Behandlungsverlauf umfasst 10 Eingriffe.

Arzneimittelbehandlung

Um Fersensporn zu eliminieren, wird in jeder Apotheke Galle verwendet, die jedoch bereits im medizinischen Bereich rezeptfrei verkauft wird.

Foto: medizinische Galle der Apotheke

Ein Stück Stoff oder Gaze wird mit Galle angefeuchtet, auf die Ferse aufgetragen, mit Zellophan bedeckt, in einen Verband gewickelt und über Nacht unter dem Zeh. Morgens nach dem Entfernen der Kompresse wird der schmerzende Fleck mit Bor oder Ammoniak abgewischt.

Für ein erfolgreiches Ergebnis müssen Sie mindestens 20 Verfahren ausführen.

Die offizielle Medizin bietet auch Methoden zur Behandlung von Fersensporn mit einem nicht-steroidalen entzündungshemmenden Medikament namens Dimexid, Hydrocortison und Once-Diprospan an.

Salben, Gele, Pflaster mit resorbierbaren und entzündungshemmenden Eigenschaften werden manchmal als lokale Behandlung verwendet.

Chirurgische Behandlung

Wird ohne positive Auswirkungen aller anderen Methoden verwendet. In diesem Fall wird das Knochenwachstum zusammen mit den veränderten Geweben herausgeschnitten

Strahlentherapie

Es ist so, dass die Ferse fokussierten Röntgenstrahlen mit einer reduzierten Strahlungsdosis ausgesetzt wird.

Dies führt dazu, dass Nervenfenster blockiert werdenchanii, wodurch der Schmerz verschwindet.

Eine Bestrahlung mit Fersensporn sollte nicht nur während der Schwangerschaft durchgeführt werden.

Physiotherapie

Eine sehr beliebte Therapiemethode ist die Laserbehandlung.

Mit diesem Effekt löst sich der Sporn selbst nicht auf, sondern verbessert einfach die Blutzirkulation in den umliegenden Geweben, was die Schmerzen lindert.

Auch Fersensporen werden behandelt:

      

  • Magnetotherapie
  •   

  • ultraviolett;
  •   

  • Elektrophorese (manchmal mit Jod);
  •   

  • warme Bäder;
  •   

  • Ultraschall
  •   

  • UHF-Therapie
  •   

  • flüssiger Stickstoff
  •   

  • Apparat “Vitafon” und “Denas”.

Aufgrund der Tatsache, dass die Bänder des Fußes bei Kindern noch schwach sind, kann eine starke körperliche Anstrengung sie nachteilig beeinflussen, insbesondere wenn sie länger andauern.

Bis zum Alter von 18 Jahren kommt es leicht zu Deformationen des Kinderfußes, wodurch sich Plattfüße entwickeln. Aus diesem Grund können Übergewicht, schnelles Wachstum, Nährstoffmangel oder vermehrte Bewegung des Kindes zur Bildung von Fersensporn führen.

Die Therapiemethoden bei Kindern unterscheiden sich nicht von denen bei Erwachsenen. Der positive Effekt tritt jedoch viel früher auf, da der Körper des Kindes besser regeneriert werden kann.

Die wichtigste vorbeugende Maßnahme ist in diesem Fall die richtige Auswahl der Schuhe, die dem Alter des Kindes und seinen anatomischen Merkmalen entsprechen.

Es müssen auch orthopädische Einlegesohlen verwendet werden.

Warum tritt Interkostalneuralgie auf? Wie kann es identifiziert werden? Lesen Sie hier mehr über diese Krankheit.

Hat Ihr Kind Schmerzen unter den Rippen? Die möglichen Gründe können Sie hier nachlesen.

Während der Schwangerschaft

Aufgrund der Tatsache, dass während der Schwangerschaft die Bänder des Fußes physiologisch erweicht werden und das Körpergewicht zunimmt, besteht bei Frauen ein signifikant erhöhtes Risiko für Fersenbeinsporen.

Damit sich kein Knochenwachstum bildet, müssen Sie der Vorbeugung viel Aufmerksamkeit schenken – täglich Fußmassage durchführen, viel laufen, bequeme Schuhe mit Ristunterstützung tragen, abwechslungsreich und voll essen.

Aufgrund der Tatsache, dass die meisten Behandlungsmethoden für Calcaneus-Sporen während der Schwangerschaft verboten sind, kann nur eine schonende Therapie durchgeführt werden – therapeutische Fußmassage, Analgetikaverfahren und Änderung des motorischen Regimes.

Ernährung und Diät

Die Behandlung der Krankheit muss mit einer Ernährungsumstellung einhergehen.

Diese Änderungen sollten in erster Linie darauf abzielen, den Prozess der Salzentfernung zu beschleunigen und Entzündungen zu reduzieren.

Dafür können Sie mehr Wassermelonen und Gurken essen. Dies wird ausreichen, um den Allgemeinzustand zu verbessern.

Es ist notwendig, den Verzehr von geräuchertem Fleisch und eingelegtem Gemüse zu begrenzen, die Salzmenge in den Gerichten zu reduzieren und viel Wasser zu trinken.

Was hilft nicht?

Trotz der Attraktivität der Selbstmedikation hilft es kaum, mit Fersensporn fertig zu werden. Einige Maßnahmen können den Prozess sogar verschlimmern und Verletzungen irreversibel machen.

Dasselbe ist gefährlich und “heilend”, wenn man auf Steinen geht.

Ärzte, die sich mit diesem Problem befassen, sagen, dass sie während ihrer Karriere keinen einzigen Patienten gesehen haben, der mit traditioneller Medizin von Fersensporn geheilt werden würde.

Maßnahmen zur Krankheitsvorbeugung

Um das Auftreten von Fersensporn zu verhindern, müssen Sie darauf achten, dass der osteoartikuläre Apparat nicht zu früh abgenutzt wird und Verletzungen vermieden werden.

für udas ist notwendig:

      

  • bekämpfe Übergewicht; einen aktiven Lebensstil führen; sich regelmäßigen ärztlichen Untersuchungen unterziehen; Tragen Sie bequeme orthopädische Schuhe
      
  • Wenn Sie bereits Plattfüße haben, verwenden Sie orthopädische Einlegesohlen.
  •   

  • Und natürlich sollten Sie bei dem geringsten Verdacht auf einen Fersensporn den Rat eines Spezialisten einholen und die Behandlung in den frühesten Stadien der Krankheit beginnen.

Fersensporn ist eine unangenehme Krankheit. Wenn Sie jedoch in einem frühen Stadium mit der Behandlung beginnen, können Sie die Schmerzen loswerden und ein normales Leben führen.

Die moderne Medizin verfügt über eine ganze Reihe von Behandlungsmethoden, und die Operation ist die extremste Maßnahme – die meisten Sporen können konservativ geheilt werden. Der Arzt sollte jedoch im Einzelfall eine geeignete Therapie verschreiben.

Video: Symptome und Behandlung

Umzugspreise

Die chirurgische Entfernung von Fersensporn in verschiedenen Kliniken kostet unterschiedlich: Der Preis reicht von 5 bis 25 Tausend Rubel.

Eine Lasersitzung auf einen Sporn kostet durchschnittlich 15.000, obwohl er ihn nicht entfernt, sondern nur benachbarte Gewebe positiv beeinflusst.

Die endoskopische Methode zur Entfernung des Wachstums (mit einem Minimum an Inzision und schneller Rehabilitation) ist die teuerste und kostet mehr als 5.000 Euro.

Lyudmila, 52 Jahre alt:

Natalya, 34 Jahre alt:

Ein Kommentar

Ich leide lange mit einem Fersensporn. Ich habe alles versucht. Stoßwellentherapie hilft nicht. Laser und Ultraschall haben auch nicht geholfen. All dies ist ebenso nutzlos wie die traditionelle Medizin. Ich musste mich an einen Orthopäden wenden. Nach einer einzigen Injektion von Kenalog mit Novocain wurde es besser. Der Schmerz ist weg
Ich möchte Sie daran erinnern, dass es fast unmöglich ist, die Gelenke im letzten Stadium der Krankheit wiederherzustellen! Je früher die Behandlung beginnt, desto größer sind die Chancen, für den Rest Ihres Lebens eine Behinderung und anhaltende Schmerzen zu vermeiden! Einige Menschen lindern Knochen- und Gelenkschmerzen mit entzündungshemmenden und analgetischen Pillen, aber dies hilft nicht, die Gelenke zu heilen. Das einzige Medikament, das wirklich zur Wiederherstellung der Effizienz und Beweglichkeit der Gelenke beitragen kann, ist Arthrolon Gel. Diese Creme ist in allen europäischen Ländern bei Patienten im Alter von 40 bis 65 Jahren sehr beliebt und wird daher von Orthopäden bei verschiedenen Gelenkerkrankungen empfohlen. Wir empfehlen Ihnen, einen Artikel über die tatsächliche Wirkung und Wirksamkeit des Arthrolon Gels zu lesen und sich mit den Bewertungen der Personen vertraut zu machen, denen diese Creme bei der Heilung der Gelenke geholfen hat. Wenn Sie Artikel lesen möchten, die auf unserer Website obzoroff.shop veröffentlicht wurden, teilen Sie dies Ihren Freunden über die "Social-Media-Schaltflächen" mit. Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit!

Rating
( No ratings yet )