Gichtarthritis – Symptome und Behandlung

Erfahren Sie alles über Gichtarthritis – Symptome und Behandlung, Diagnose und beste Therapien. Empfohlene Medikamente und Diät. Physiotherapie. Foto + Video.
Wenn Sie an der Behandlung von Arthritis, anhaltenden Rücken- und Gelenkschmerzen interessiert sind, lesen Sie den Artikel über Arthrolon Creme. Diese Heilcreme ist beliebt bei Patienten mit Gelenkerkrankungen zwischen 40 und 65 Jahren.

Sichtbare Manifestationen äußern sich in Läsionen der Gelenke des menschlichen Skeletts, die einen langen und schmerzhaften Verlauf haben, obwohl die Krankheit selbst durch Stoffwechselstörungen im Körper verursacht wird. Irreversible Gewebeveränderungen können aus einer chronischen Erkrankung resultieren.

Das Unwohlsein wird durch Störungen im Harnsäurestoffwechsel verursacht, wodurch der tatsächliche Harnsäurespiegel im Blut signifikant ansteigt.

Der erhöhte Harnsäuregehalt im Blut ist eine ausgeprägte Hautreaktion in Form von Rötungen.

Serumharnsäuresalze

Solche Phänomene verursachen Ablagerungen von Natriumsalzkristallen in der Nähe der Gelenke und in diesen. Gichtarthritis ist eine der häufigsten Erkrankungen der Art mikrokristalliner Arthritis, die durch die Ausfällung von Kristallen von heterocyclischem Harnstoffharnstoff in der Gelenkflüssigkeit und deren Auftreten in Gelenken und Geweben gekennzeichnet ist

Gichtarthritis – Foto

Kurze Beschreibung der Gichtarthritis

Während der Krankheit kommt es in den Gelenken und Geweben zu einer massiven Anreicherung der kristallinen Kristalle der Produkte des Grundstoffwechsels, die Purin und dessen Derivate enthalten, und den daraus resultierenden destruktiven Prozessen des hyalinen Knorpels und des periartikulären Nachbargewebes des Patienten. Pathologische Veränderungen treten aufgrund eines Komplexes von Phänomenen auf:

      

  • Aufgrund von Stoffwechselstörungen des Körpers steigt der Prozentsatz von Trihydroxypurin (Harnsäure) im Blut signifikant an.
  •   

  • Auf den Oberflächen des hyalinen Knorpels verschiedener Gelenke tritt eine Kristallisation von Trihydroxypurin auf.
  •   

  • Reizung des angrenzenden Gewebes mit scharfen Kristallen und den daraus resultierenden schmerzhaften Entzündungsprozessen des Wundflecks;
  •   

  • die allmähliche Entwicklung von negativen Folgen, das Auftreten von tumorähnlichen Wucherungen in der Nähe der Gelenke.

Foto eines von klassischer Gichtarthritis betroffenen Fußes

Echte Gicht kommt relativ selten vor, die meisten Patienten verwechseln sie häufig mit Arthrose, was zu einer unsachgemäßen Selbstbehandlung und einer vorzeitigen Behandlung des Arztes führt. Infolgedessen werden Möglichkeiten zur wirksamen Behandlung der Krankheit und zur Minimierung der negativen Folgen verpasst. Aufgrund der Besonderheiten der hormonellen Unterschiede zwischen männlichen und weiblichen Organismen leiden Frauen fünfmal seltener an wahrer Gicht als Männer

Es ist wichtig, beim ersten Anzeichen von Gicht oder Gichtarthritis sofort einen Arzt aufzusuchen.

Im Normalzustand des Körpers sind die Synthese und die Ausscheidung von Harnsäure gegenseitig ausgeglichen, aber verschiedene Störungen können zu einer Zunahme der Menge führen, Hyperurikämie tritt auf.

Giperurikämie – multimorbide pathologie in der rheumatologie

In der modernen Medizin werden verschiedene Faktoren genannt, die zu einem Anstieg der Harnsäure und ihrer Kristalle im Blut beitragen.

Normale Harnsäurespiegel im Blut

Gichtarthritis geht in vielen Fällen mit vorbestehenden Nierenerkrankungen einher (Urolithiasis einer oder zweier Nieren, Nephritis). Am häufigsten befällt Gichtarthritis kleine Gelenke (Finger und Zehen), die Krankheit tritt selten bei großen Gelenken auf

Schäden an kleinen Gelenken und Knorpel

Faktoren, die die Bildung von Trihydroxypurin (Harnsäure) erhöhen:

      

  • Manifestation individueller Störungen der körpereigenen Enzyme;
  •   

  • übermäßige Erhöhung der Aktivität der Phosphorobisylpyrophosphat-Synthetase und Verringerung der normalen Aktivität der Hypoxanthin-Guanin-Phosphorobosyl-Transferase;
  •   

  • erhöhte Nukleotidaustauschrate;
  •   

  • anhaltende Unterernährung aufgrund der Merkmale der Wohnregion.

Faktoren, die die Eliminationsrate der Produkte des Zerfalls von Nukleinsäuren aus dem Blut verlangsamen:

      

  • Nierenerkrankungen, die zu einer erheblichen Beeinträchtigung ihrer Funktionen führen;
  •   

  • ungewöhnlich erhöhte Anreicherung von Ketonverbindungen;
  •   

  • Missbrauch oder längerer Gebrauch von bestimmtenDrogen oder Fehler während der Diagnose;
  •   

  • arterielle Hypertonie.

Der Grund für die Zunahme der Blutprodukte beim Abbau der Purinbasen kann der Alkoholkonsum, Probleme mit dem Fettstoffwechsel, Alter, Geschlecht und Rasse sein.

Symptome

Auftreten von Gichtarthritis

In der medizinischen Praxis gibt es Fälle schwerer Erkrankungen mit schweren Verletzungen großer Gelenke und offensichtlichen Vergiftungen des gesamten Organismus. Eine vorzeitige oder unsachgemäße Behandlung der Gichtarthritis führt zu einer teilweisen oder vollständigen Funktionsstörung der Gelenke, die zu einer Behinderung der Patienten führt

Gichtarthritis, Symptom

Am häufigsten erkranken Männer im Alter von 25 bis 50 Jahren. In letzter Zeit hat sich die Krankheit verjüngt. Der Prozess dauert eine lange Zeit, kann Perioden der Exazerbation und Remission haben. In den schwersten Fällen können fast alle Gelenke einer Person betroffen sein.

Akute Gichtarthritis tritt sehr oft plötzlich auf und verläuft schnell

Klinische Beschreibung der Krankheit

Der Ausbruch der Krankheit gilt als erste Manifestation von Gelenkschmerzen oder Nierenkoliken. Der Krankheitsverlauf ist in mehrere Stadien unterteilt

Schmerzen in den Gelenken des Körpers – das erste Anzeichen der Krankheit

      
  1. Prämorbide Periode des Krankheitsverlaufs. Es wird erst nach einer Laborblutuntersuchung festgestellt, es gibt keine offensichtlichen Symptome.

Bluttest zur Diagnose

Akute Phase der Gichtarthritis

Für eine kurze Zeit schwillt das Gelenk an, die Haut wird rot und heiß, gedehnt und glänzend. Schmerzsyndrome sind sehr stark, der Einsatz von Analgetika ist unwirksam. Im Gelenk sind erhebliche Mobilitätseinschränkungen zu beobachten.
   Intermittierende Gicht. Das Schmerzsyndrom ist weniger ausgeprägt, die Häufigkeit des Auftretens steigt. Gelenksteifigkeit tritt auf.

Chronische Gichtarthritis

Diagnose

Nur ein Arzt kann nach einer Instrumenten-, Labor- oder Röntgendiagnose eine genaue Diagnose stellen. Ein übermäßiger Anstieg des Harnsäuregehalts wird selektiv im Blutserum festgestellt, der Gehalt an Tofusen wird auf das Vorhandensein seiner Kristalle überprüft. Radiologische Manifestationen der Krankheit können nur in den späten Stadien der Krankheit festgestellt werden

Eine erfolgreiche Behandlung der Krankheit ist nur mit gemeinsamen Anstrengungen möglich, um die Probleme des Patienten und des Arztes zu überwinden. Selbstmedikation kann die Entwicklung komplexerer Formen der Krankheit verursachen. Die Behandlungsstrategie wird für jeden Patienten individuell entwickelt und hängt vom Stadium der Erkrankung ab.

Medikamente zur Behandlung von Gicht aQuecksilber

Die Behandlung von Gichtarthritis sollte mehrere komplexe Aufgaben erfüllen:

      

  • einen akuten Angriff so schnell wie möglich stoppen, Schmerzen und Entzündungen lindern;
  •   

  • Rückfall verhindern;
  •   

  • den chronischen Krankheitsverlauf reduzieren.

Gelenkbehandlungskomplex

Um diese Ziele zu erreichen, werden Medikamente und Physiotherapeutika, medizinische Ernährung und Massage eingesetzt.

Medikamente und Physiotherapie

Colchicin wird verwendet, um den schmerzhaften Anfall von Gichtarthritis so schnell wie möglich zu lindern. Die empfohlenen Dosierungen und die Häufigkeit der Verabreichung werden vom behandelnden Arzt festgelegt.

Colchicin (in Tabletten) – ein Heilmittel gegen Gicht

Arzneimittel können oral oder intravenös verabreicht werden. Die Funktionsfähigkeit der Nieren, das Vorliegen von Begleiterkrankungen und der Allgemeinzustand des Körpers sind zwangsläufig zu berücksichtigen. Sie müssen wissen, dass das Arzneimittel Nebenwirkungen haben kann (Durchfall, leichte Übelkeit oder Erbrechen). Wenn solche Nebenwirkungen auftreten, wird die Dosis des Arzneimittels angepasst. Gleichzeitige Nieren- und Leberinsuffizienz ist eine absolute Kontraindikation für Colchicin

Colchicin Nr. 60 TBL 1 mg

Zur Behandlung der chronischen Gichtarthritis wird empfohlen, urikodepressive (Verringerung der Harnsäuresynthese) und urikosurische (Erhöhung der Ausscheidung) Medikamente zu verwenden.

Die folgenden Medikamente können von Ärzten verschrieben werden:

       Allopurinol In Tablettenform hergestellt, nicht angewendet bei akuten Erkrankungen;

Tabletten Santuril (Probenecid)

Die lokale Anwendung von Salben ist erlaubt, um die Linderung von Schmerzsyndromen zu beschleunigen. Sie können Kompressen auf Basis von Dimexid verwenden.

Balneotherapie kann nur zwischen Anfällen durchgeführt werden, verbessert das Blut-Mikrozirkulationssystem, erhöht das trophische Gewebe um die Gelenke und hat eine urikosurische Wirkung. Verfahren reduzieren die Entzündung des Gewebes erheblich und verbessern die Funktion von Nieren und Leber.

Schwefelwasserstoffbäder stabilisieren und normalisieren den Purinstoffwechsel, verbessern den Zustand der Knorpelgelenke und senken den Harnsäurespiegel bei Blutuntersuchungen.

Radonbäder tragen zur Normalisierung des Stoffwechsels von Produkten des Purinabbaus im Körper bei, wirken sich positiv auf den Fettstoffwechsel aus und verbessern die Durchblutung.

In vielen Fällen wird Patienten empfohlen, sich einer speziellen Spa-Behandlung zu unterziehen. Die Patienten sollten verstehen, dass die Behandlung des Problems langwierig und komplex ist und zeitlich zwischen mehreren Monaten und zwei bis drei Jahren liegen kann. Labortests sollten regelmäßig durchgeführt werden. Basierend auf den Analysedaten wird die ausgewählte Methode angepasst, der Name und die Dosierung der Medikamente. Kranken wird empfohlen, Gewicht zu verlieren.

Massage bei Gichtarthritis

Es darf nur zwischen den akuten Phasen des Krankheitsverlaufs angewendet werden. Es hilft, stumpfe Schmerzen zu lindern und die Steifheit und die Beweglichkeit der Gelenke zu verringern.

So massieren Sie richtig

Durch Massage wird erreicht:

      

  • Verspannungen in den Muskeln lösen, ihren Tonus, ihre Kraft und ihre Trophäe verbessern;
  •   

  • Wiederherstellung der normalen Beweglichkeit der Gelenke, Verbesserung der Blutversorgung, Stärkung und Heilung des gesamten Körpers des Patienten.

Es wird empfohlen, gleichzeitig mit der Massage komplexe Behandlungsübungen durchzuführenBeim Turnen sollten alle Aktivitäten unter Aufsicht eines erfahrenen Methodikers durchgeführt werden.

Zunächst wird eine vorbereitende Wärmemassage durchgeführt, um Schmerzen und Muskelverspannungen zu lindern. Das schmerzende Gelenk wird erst nach der Vorbereitung der Umgebung massiert. Massagetechniken sollten sanft durchgeführt werden, mit erhöhten Schmerzen wird die Massagestelle aus dem betroffenen Bereich entfernt. Wenn der Schmerz anhält, werden nur die angrenzenden Gelenke massiert. Die Ausführungszeit aller Massagetechniken darf 30 Minuten nicht überschreiten. Die Gesamtzahl der Sitzungen beträgt nicht mehr als 16, die Massage wird jeden zweiten Tag oder jeden Tag durchgeführt.

Klinische Ernährung

Ist einer der wichtigen Faktoren, die zur erfolgreichen Behandlung der Krankheit beitragen. Die Diät schließt Nahrungsmittel mit einer großen Anzahl von Purinen (nicht mehr als 200 Mikrogramm) aus, begrenzt die Aufnahme von Salz (weniger als 8 g) und tierischen Fetten. Gleichzeitig sollte ein voller Komplex lebenswichtiger Vitamine gewährleistet sein. Um die Beseitigung von Utriten zu beschleunigen, sollten Mineralwasser und Zitrusfrüchte in die Nahrung aufgenommen werden. Lebensmittel sollten gedämpft oder gekocht werden, Gemüse und Obst dürfen in jeglicher Form konsumiert werden.

Essen Sie gesunde Lebensmittel

Iss oft und in kleinen Portionen 5 – 6 mal am Tag, zwischen den Mahlzeiten musst du Wasser trinken.

Empfohlene Lebensmittel:

      

  • nicht empfohlen, obButter und Blätterteig, der ganze Rest kann gegessen werden;
      
  • mageres Fleisch von Rind, Geflügel und Fisch kann bis zu zweimal pro Woche in gekochter Form eingenommen werden, die Brühe wird nicht verwendet. Während des Kochens werden bis zu 50% der Purine in die Brühe abgegeben;

Nieren, Fleisch- und Fischkonserven, Leber, Gehirn, Sauerampfer, Spinat, Schokolade und Kaffee dürfen nicht gegessen werden. Teilweises oder vollständiges Fasten wird nicht empfohlen.


Ich möchte Sie daran erinnern, dass es fast unmöglich ist, die Gelenke im letzten Stadium der Krankheit wiederherzustellen! Je früher die Behandlung beginnt, desto größer sind die Chancen, für den Rest Ihres Lebens eine Behinderung und anhaltende Schmerzen zu vermeiden! Einige Menschen lindern Knochen- und Gelenkschmerzen mit entzündungshemmenden und analgetischen Pillen, aber dies hilft nicht, die Gelenke zu heilen. Das einzige Medikament, das wirklich zur Wiederherstellung der Effizienz und Beweglichkeit der Gelenke beitragen kann, ist Arthrolon Gel. Diese Creme ist in allen europäischen Ländern bei Patienten im Alter von 40 bis 65 Jahren sehr beliebt und wird daher von Orthopäden bei verschiedenen Gelenkerkrankungen empfohlen. Wir empfehlen Ihnen, einen Artikel über die tatsächliche Wirkung und Wirksamkeit des Arthrolon Gels zu lesen und sich mit den Bewertungen der Personen vertraut zu machen, denen diese Creme bei der Heilung der Gelenke geholfen hat. Wenn Sie Artikel lesen möchten, die auf unserer Website obzoroff.shop veröffentlicht wurden, teilen Sie dies Ihren Freunden über die "Social-Media-Schaltflächen" mit. Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit!

Rating
( No ratings yet )