Gichtbehandlung zu Hause

Die Behandlung von Gicht zu Hause umfasst die Verwendung von medizinischen Infusionen, das Abkochen von Heilkräutern als lokale Therapie sowie die orale Verabreichung. Alternative Therapien können entzündungshemmend und analgetisch wirken und den Harnsäurespiegel im Körper beeinflussen.
Wenn Sie an der Behandlung von Arthritis, anhaltenden Rücken- und Gelenkschmerzen interessiert sind, lesen Sie den Artikel über Arthrolon Creme. Diese Heilcreme ist beliebt bei Patienten mit Gelenkerkrankungen zwischen 40 und 65 Jahren.

Symptome der Krankheit

Die Manifestationen der Krankheit umfassen:

      

  • Gichtarthritis – Entzündung der Gelenke, die sich vor dem Hintergrund einer Hyperurikämie entwickelt;
  •   

  • Bildung von Tofus – bei einem langen Krankheitsverlauf lagert sich Urat in den Sehnen, im Knorpel und unter der Haut ab. Tofus sind runde, schmerzlose Formationen verschiedener Größe
      
  • Urolithiasis – die Bildung von Urolithiasis.

Die auffälligsten und auffälligsten Symptome sind mit Gichtarthritis verbunden. Das klassische Krankheitsbild hat seine eigenen Merkmale:

      

  • akuter Beginn hauptsächlich nachts;
  •   

  • Monoarthritis der Gelenke der unteren Extremitäten – häufiger ist das I-Metatarsophalangealgelenk an der Basis des ersten Zehs am Entzündungsprozess beteiligt;
  •   

  • ausgeprägte entzündliche Veränderungen – starke Schmerzen, lokaler Anstieg der Hauttemperatur, Rötung des betroffenen Gelenks, signifikante Schwellung der Weichteile;
  •   

  • in der Anamnese – das Vorhandensein von provozierenden Faktoren: Fehler in der Ernährung, Unterkühlung, Stress, Trauma, Besuch eines Bades, körperlicheStress, Hunger.

Behandlung von Gicht mit Volksheilmitteln

Die Therapie der Krankheit ist komplex und umfasst die Normalisierung der Ernährung, die Beseitigung von Entzündungssymptomen sowie eine Verringerung der Konzentration von Harnsäuresalzen im Blut.
Ein wichtiges Element der Behandlung ist die Korrektur der Ernährung. Befolgen Sie eine lange Zeit eine Low-Purine-Diät.

Zu den Lebensmitteln, die Sie von Ihrer Ernährung ausschließen möchten, gehören:

      

  • reiche Fleischbrühen, Gelee, Gelee, junges Fleisch (Kalbfleisch);
  •   Innereien: Nieren, Gehirn, Leber, Lunge;
      

  • Meeresfrüchte: Krebse, Fischkonserven, fetter Fisch, Kaviar;
  •   

  • Gemüse: Hülsenfrüchte, Radieschen, Blumenkohl;
  •   

  • fetthaltige Lebensmittel: Eier, Würste, geräuchertes Fleisch, fetthaltige Milchprodukte und Sauermilchprodukte;
  •   

  • Alkohol (Bier und Spirituosen – Wodka, Gin, Rum), Tee und Kaffee.

Grundprinzipien der richtigen Ernährung bei Gicht:

      

  • die Diät sollte kalorienarm sein mit einem geringen Gehalt an Kohlenhydraten, die Menge an Protein beträgt nicht mehr als 1 Gramm pro 1 Kilogramm Gewicht;
  •   

  • Trinken Sie viel Flüssigkeit, um Steinbildung zu vermeiden – vorzugsweise alkalische Getränke.
  •   

  • Essen von Lebensmitteln, die reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren sind: Flussfisch, Blattgemüse, Walnüsse;
  •   

  • Hühnchen und Schinken sind als Fleischerzeugnisse erlaubt.
  •   

  • Wir empfehlen, einmal pro Woche zu fasten.

Wie kann man Schmerzen und Entzündungen lindern? Zu diesem Zweck können Sie Infusionen und Abkochungen von Heilkräutern anwenden:

      
  • Tinktur aus normalem Wacholder – 20 Gramm Obst werden mit einem Glas Ethylalkohol gegossen und 5 Tage lang an einem dunklen Ort aufbewahrt. Verwenden Sie in Form von Kompressen, reiben.

  •   
  • Kupena medicinal – beseitigt Entzündungserscheinungen und lindert Schmerzen. Bezieht sich auf giftige Pflanzen. Bei Gicht können Sie eine Abkochung in Form einer Kompresse verwenden. Für ihn beiDas Kochen von 50 g gehackten Rhizomen wird mit einem halben Liter Wasser gegossen und 25 bis 30 Minuten bei schwacher Hitze gekocht
      
  • Normaler Kiefernextrakt – 500 g frische Kiefernnadeln werden pro 5 l Wasser entnommen. Bei schwacher Hitze eine halbe Stunde kochen, über Nacht ziehen lassen und dann filtrieren. Der resultierende Extrakt wird in das Bad gegeben


Verringern der Konzentration von Harnsäuresalzen im Blut und Verringern der Bildung von Nierensteinen ? Sie können dazu die folgenden Kräuter verwenden:

      

  • Ackerschachtelhalm – verhindert die Bildung von Harnsäuresalzen, wirkt harntreibend und entzündungshemmend. Nützliche Bäder mit Kräuterzusatz. Die Infusion wird verwendet, um Kompressen auf den betroffenen Gelenkbereich aufzubringen. Für die Zubereitung wird ein Esslöffel Ackerschachtelhalm mit einem zum Kochen gebrachten Glas Wasser übergossen. Bestehen Sie eine Stunde lang unter dem Deckel.

  •   
  • Gängige Flieder – Darreichungsformen aus Flieder wirken entzündungshemmend, regen bei Urolithiasis die Ausscheidung von Sand und Steinen an. Fliederblumentinktur auf Wodka war weit verbreitet: Frische Blüten einer Pflanze werden locker in ein Glas mit einem Volumen von einem halben Liter nach oben gegossen und mit Wodka übergossen. Das Glas wird 3 Wochen lang an einen warmen Ort gestellt. Nehmen Sie dreimal täglich einen Teelöffel auf leeren Magen ein. Diese Tinktur kann auch als Kompresse verwendet werden
      
  • Gras des Bergsteigervogels – fördert den Durchtritt von Sand und Steinen aus den Organen des Harnsystems. Zur Vorbereitung der Infusion werden 10 g gehacktes Hochlandgras mit einem Glas kochendem Wasser übergossen und in ein Wasserbad gestellt, wo es 10-15 Minuten gekocht wird. Nach dem Abkühlen der Infusion wird filtriert, abgequetscht und auf das Ausgangsvolumen von 200 ml gebracht. Ein Aufguss von Kräutern auf nüchternen Magen für eine ViertelstundeAkana dreimal täglich.

  •   
  • Das Kraut der Brennnessel Dioica fördert die Ausscheidung von Harnsäuresalzen aus dem Körper. Nützlicher Tee aus Blättern und Rhizomen. Dazu 30 Gramm trockene Pflanzenteile in eine Schüssel geben, ein Glas kochendes Wasser dazugeben und bei schwacher Hitze noch ca. 5 Minuten kochen lassen. Tee wird mindestens 1 Monat lang zweimal täglich getrunken.

Die Behandlung von Gicht zu Hause ist bei der Behandlung der Krankheit optional und sollte die Verwendung herkömmlicher entzündungshemmender und urikosurischer Mittel nicht ersetzen.

Ich möchte Sie daran erinnern, dass es fast unmöglich ist, die Gelenke im letzten Stadium der Krankheit wiederherzustellen! Je früher die Behandlung beginnt, desto größer sind die Chancen, für den Rest Ihres Lebens eine Behinderung und anhaltende Schmerzen zu vermeiden! Einige Menschen lindern Knochen- und Gelenkschmerzen mit entzündungshemmenden und analgetischen Pillen, aber dies hilft nicht, die Gelenke zu heilen. Das einzige Medikament, das wirklich zur Wiederherstellung der Effizienz und Beweglichkeit der Gelenke beitragen kann, ist Arthrolon Gel. Diese Creme ist in allen europäischen Ländern bei Patienten im Alter von 40 bis 65 Jahren sehr beliebt und wird daher von Orthopäden bei verschiedenen Gelenkerkrankungen empfohlen. Wir empfehlen Ihnen, einen Artikel über die tatsächliche Wirkung und Wirksamkeit des Arthrolon Gels zu lesen und sich mit den Bewertungen der Personen vertraut zu machen, denen diese Creme bei der Heilung der Gelenke geholfen hat. Wenn Sie Artikel lesen möchten, die auf unserer Website obzoroff.shop veröffentlicht wurden, teilen Sie dies Ihren Freunden über die "Social-Media-Schaltflächen" mit. Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit!
Rating
( No ratings yet )