Hip Arthrose-Behandlung

Coxarthrose ist eine degenerativ-dystrophische Pathologie der Hüftgelenke, die durch starke Schmerzen, Bewegungseinschränkungen und Lahmheiten gekennzeichnet ist und daher eine rechtzeitige Behandlung erfordert.
Wenn Sie an der Behandlung von Arthritis, anhaltenden Rücken- und Gelenkschmerzen interessiert sind, lesen Sie den Artikel über Arthrolon Creme. Diese Heilcreme ist beliebt bei Patienten mit Gelenkerkrankungen zwischen 40 und 65 Jahren.

Risikofaktoren und Hauptmanifestationen

Die Krankheit wird am häufigsten bei Personen mit früherer Vererbung (bei denen mehrere Verwandte an Arthrose leiden) gemeldet. Zu den Risikofaktoren für die Entwicklung dieser Pathologie zählen das fortgeschrittene Alter, etwaige Verletzungen des Hüftgelenks, das Vorhandensein von Übergewicht oder Fettleibigkeit. Bei der primären Coxarthrose kann die Ursache für Gelenkschäden nicht festgestellt werden. Die sekundäre Form der Krankheit wird häufig mit gleichzeitiger Dysplasie, Osteomyelitis und angeborener Hüftluxation diagnostiziert.

Die Symptome der Krankheit hängen vom Stadium der Hüftgelenksläsion ab. Es werden drei Schweregrade der Coxarthrose unterschieden. Zu den allgemeinen Symptomen der Erkrankung gehören Schmerzen im betroffenen Gelenk, die bis in das Knie und in die Leistengegend gehen können, Bewegungseinschränkungen, Lahmheit und Verkürzung der unteren Extremitäten

Das Anfangsstadium der Läsion ist die Coxarthrose 1. Grades. Mit dieser Form der Krankheit ist es bei rechtzeitiger Behandlung möglich, die Zerstörung des Gelenks vollständig zu stoppen und die Entwicklung von Deformitäten zu verhindern. In der Regel klagen Patienten mit diesem Grad an Arthrose über leichte Schmerzen im Hüftgelenk, die bis zum Knie gehen, aber erst nach körperlicher Anstrengung auftreten und in Ruhe nachlassen. Aufgrund dieses speziellen klinischen VerlaufsI-Patienten suchen selten ärztliche Hilfe auf, was zu einem weiteren Fortschreiten pathologischer Veränderungen im betroffenen Gelenk führt.

Osteoarthrose 2. Grades ist durch bereits stärkere Schmerzen gekennzeichnet, die den Patienten in Ruhe stören und bis zum Knie und zur Leistengegend ausstrahlen können. Der Schmerz lässt nach der Ruhe nicht nach und langes Gehen führt zum Auftreten von Lahmheit. Mit dieser Form der Schädigung wird die normale Funktion des Hüftgelenks gestört, seine Beweglichkeit nimmt ab und die Muskelkraft der unteren Extremitäten nimmt ab.

Bei einer Coxarthrose 3. Grades ist das Schmerzsyndrom dauerhaft. Schmerzen treten in Ruhe und nachts auf, was den normalen Schlaf stört. Eine Atrophie der Muskeln von Oberschenkel, Gesäß und Unterschenkel entwickelt sich. Die Beweglichkeit der Gelenke ist begrenzt. Aufgrund von Schmerzen können sich Patienten nicht ohne einen Stock bewegen. Außerdem werden die Oberschenkelmuskeln so schwach, dass sich das Becken in Bewegung setzt. In diesem Fall wird das betroffene Bein von der Seite der Läsion her verkürzt. Der Patient beginnt zu hinken.

Wie behandelt man Coxarthrose?

Die Therapie wird nach einer gründlichen Diagnose unter Berücksichtigung der Schwere der Erkrankung verordnet. Die Behandlung von Läsionen der ersten und zweiten Schwere wird in der Regel konservativ durchgeführt
Die pharmakologische Therapie umfasst die folgenden Gruppen von Arzneimitteln:

      
  • NSAIDs. Am häufigsten wird Piroxicam, Butadion oder Diclofenac, Celebrex oder Nimulid verschrieben. Diese Gruppe von Medikamenten lindert effektiv die Schmerzen, sodass Sie zu anderen Behandlungsstadien übergehen können. Trotz der Wirksamkeit dieser Medikamente ist zu beachten, dass sie nur symptomatisch wirken und den Krankheitsverlauf nicht beeinflussen. Darüber hinaus wird angenommen, dass Mittel aus dieser Gruppe die Synthese einzelner Bestandteile des Knorpelgewebes der Gelenke negativ beeinflussen. Daher wird eine Langzeitanwendung nicht empfohlen. Durch ihre häufige Anwendung wird die Arthrose des Hüftgelenks durch eine aktivere Zerstörung verschlimmertKnorpel.

Angesichts dieses Merkmals in der klinischen Praxis finden selektive entzündungshemmende Medikamente, beispielsweise Movalis, zunehmend Verbreitung. Dieses Medikament verursacht weniger Nebenwirkungen und kann über einen längeren Zeitraum (auch über mehrere Monate oder Jahre ohne negative Auswirkungen auf die Gelenkstruktur) eingenommen werden.

  

  • Hormonmedikamente (wie Hydrocortison oder Kenalog). Solche Medikamente werden in der Regel bei starken Schmerzen verschrieben, die mit entzündlichen Veränderungen der Sehnen und Muskeln einhergehen. Die beste therapeutische Wirkung wird mit der Einführung hormoneller Arzneimittel durch intraartikuläre Injektion erzielt
      
  • Lokale hormonelle und entzündungshemmende Medikamente. Die therapeutische Wirkung ihrer Anwendung ist minimal, da der Wirkstoff die betroffenen Stellen nicht vollständig angreifen und durch die Hautbarriere, die subkutane Fettgrundlage und die Muskelfasern in das Gelenk eindringen kann. Trotzdem schreiben Ärzte oft wärmende Salben zu, die die Durchblutung an der Applikationsstelle aktivieren und Muskelkrämpfe lindern, was zu einer leichten Schmerzreduktion führt.

    < / p>

  •   

  • Um Muskelkrämpfe zu beseitigen, können Muskelrelaxanzien verschrieben werden, die die Muskelfasern des Oberschenkels und des Unterschenkels entspannen und auch dabei helfen, Schmerzen zu lindern.
  •   

  • Um die Durchblutung des betroffenen Gelenks zu verbessern und die regenerativen Eigenschaften von geschädigtem Knorpel zu verbessern, werden Vasodilatatoren (z. B. Trental oder Cinnarizin) zugeschrieben.
  •   

  • Die Behandlung der Arthrose des Hüftgelenks muss unbedingt die Verwendung von Chondroprotektoren umfassen. Die am häufigsten verwendeten sind Teraflex, Strukturen, Arthroglycan oder Chondrolon. Dies sind Medikamente, die die degenerativen Prozesse im Gelenkknorpel verlangsamen. Mit ihrer regelmäßigen VerwendungMenia gelingt es, das Fortschreiten der Coxarthrose zu stoppen

    Die konservative Behandlung von Arthrose umfasst auch manuelle Therapie, therapeutische Übungen, physiotherapeutische Verfahren (UHF-Therapie, Kryotherapie, Elektro- und Magnetfeldtherapie, Induktionstherapie).

    Deformierende Arthrosen des Hüftgelenks in den späten Entwicklungsstadien können nicht mit konservativen Methoden geheilt werden, sodass chirurgische Eingriffe erforderlich sind. Es sorgt für Endoprothetik (simuliert zerstörte Gelenkoberflächen), Endoprothetik (ersetzt das betroffene Gelenk vollständig) und Arthrodese (Befestigung der Knochen mit speziellen Platten oder Schrauben).

    Es muss daran erinnert werden, dass es mit einer rechtzeitigen Therapie möglich ist, die Unterstützung und Motorik der betroffenen Gliedmaßen effektiv wiederherzustellen. Wenn Anzeichen einer Coxarthrose auftreten, sollten Sie sich nicht selbst behandeln lassen, sondern sich an einen qualifizierten Arzt wenden. Um dieser Krankheit vorzubeugen, sollten Sie das Körpergewicht kontrollieren, Verletzungen vermeiden, Sport treiben, richtig essen und entzündliche Läsionen des Osteoartikelsystems rechtzeitig behandeln.


    Ich möchte Sie daran erinnern, dass es fast unmöglich ist, die Gelenke im letzten Stadium der Krankheit wiederherzustellen! Je früher die Behandlung beginnt, desto größer sind die Chancen, für den Rest Ihres Lebens eine Behinderung und anhaltende Schmerzen zu vermeiden! Einige Menschen lindern Knochen- und Gelenkschmerzen mit entzündungshemmenden und analgetischen Pillen, aber dies hilft nicht, die Gelenke zu heilen. Das einzige Medikament, das wirklich zur Wiederherstellung der Effizienz und Beweglichkeit der Gelenke beitragen kann, ist Arthrolon Gel. Diese Creme ist in allen europäischen Ländern bei Patienten im Alter von 40 bis 65 Jahren sehr beliebt und wird daher von Orthopäden bei verschiedenen Gelenkerkrankungen empfohlen. Wir empfehlen Ihnen, einen Artikel über die tatsächliche Wirkung und Wirksamkeit des Arthrolon Gels zu lesen und sich mit den Bewertungen der Personen vertraut zu machen, denen diese Creme bei der Heilung der Gelenke geholfen hat. Wenn Sie Artikel lesen möchten, die auf unserer Website obzoroff.shop veröffentlicht wurden, teilen Sie dies Ihren Freunden über die "Social-Media-Schaltflächen" mit. Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit!

  • Rating
    ( No ratings yet )