Hüftarthritis bei Erwachsenen und Kindern – Symptome und Behandlung

Arthritis des Hüftgelenks: Ursachen, charakteristische Symptome, Merkmale der Krankheit bei Kindern. Behandlung: Erste Hilfe bei Verschlimmerung, wirksame Basistherapie. Praktische Ratschläge.
Wenn Sie an der Behandlung von Arthritis, anhaltenden Rücken- und Gelenkschmerzen interessiert sind, lesen Sie den Artikel über Arthrolon Creme. Diese Heilcreme ist beliebt bei Patienten mit Gelenkerkrankungen zwischen 40 und 65 Jahren.

Arthritis des Hüftgelenks oder Coxitis ist eine entzündliche Erkrankung des Gelenkgewebes, die als Reaktion des Körpers auf das Eindringen von Bakterien oder Viren in das Gewebe oder als Folge eines Angriffs des Gelenkgewebes durch das Immunsystem infolge einer Funktionsstörung auftritt. Im Gegensatz zu degenerativen Pathologien (Arthrose) tritt der Entzündungsprozess in der Auskleidung der Gelenkhöhle (Synovialis) auf und erstreckt sich erst in den späteren Stadien auf Gelenkknorpel und Knochen

Symptome einer Coxitis

Bei Hüftarthritis treten Symptome auf, die für den Entzündungsprozess charakteristisch sind: Schmerzen, Schwellung, Rötung, Fieber im betroffenen Bereich, Einschränkung der Bewegungsfreiheit. Das Hüftgelenk (TBS) ist das größte Gelenk im Körper, weshalb seine Entzündung häufig mit Symptomen einer allgemeinen Vergiftung einhergeht: Fieber, Schwäche, Unwohlsein, Kopfschmerzen, Appetitlosigkeit.

Die Schwere der Symptome hängt von der Art des Krankheitsverlaufs ab: akut, subakut oder chronisch.

Der akute und subakute Verlauf ist durch plötzliches Einsetzen von Schmerzen, Schwellung und eingeschränkter Beweglichkeit gekennzeichnet. Meist ist der Prozess schwierig und geht mit einer Verletzung des Allgemeinzustandes des Körpers einher. Nachdem die akuten Symptome abgeklungen sind, wird die Arthritis chronisch.


Der chronische Prozess ist gekennzeichnet durch einen konstanten Verlauf mit Perioden vonAkut und Remission (Abschwächung der Krankheit) und die Entwicklung irreversibler Veränderungen im Laufe der Zeit (bis zur vollständigen Immobilität des Gelenks)

Ursachen von Hüftarthritis

Alle Arten von Arthritis werden in Abhängigkeit von der Ursache ihres Auftretens in zwei Hauptgruppen eingeteilt: infektiös und entzündlich.

Infektiöse Arthritis umfasst die folgenden Arten von Krankheiten:

      
  • eitrige (pyogene) Arthritis,
  •   

  • durch eine bestimmte Infektion verursacht,
  •   

  • reaktiv
  •   

  • postinfektiös.

Reaktive Arthritis ist mit einer Reihe von Infektionskrankheiten verbunden, die durch Darmflora (Salmonellen, Shigellose, Yersiniose), urogenitale Mikroorganismen (Chlamydien, Mykoplasmen, Ureaplasmen) und einige andere Infektionen verursacht werden. Gleichzeitig werden Mikroben und Antigene für sie nicht in der Gelenkhöhle und der Synovialmembran gefunden. Diese Form der Erkrankung führt bei Erwachsenen selten zu einer Schädigung des Hüftgelenks
Zu den

entzündlichen Formen der Pathologie gehören allergische Erkrankungen, eine Aggression des eigenen Immunsystems, Stoffwechselstörungen, einige Erbkrankheiten und Krebs.

Die häufigsten Ursachen der Krankheit

Infektiöse Läsionen belegen einen der ersten Plätze unter den Ursachen von TBS-Entzündungen. Seine Infektion kann mit Meningokokken-Infektion, Lyme-Borreliose (Borreliose), Tuberkulose, Brucellose und anderen auftreten

Eine Entzündung mit Lokalisation in TBS tritt häufig mit allergischen Reaktionen, Spondylitis ankylosans, Morbus Crohn (Darmerkrankung) auf.

Bei anderen entzündlichen Gelenkpathologien tritt der TBS-Schaden in der Regel viel seltener im Spätstadium der Erkrankung auf.

Das Foto zeigt gesunde TBS und Arthritis. Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern.

Hüftarthritis im Kindesalter

Wenn du erwachsen bistVon den häufigsten degenerativen Erkrankungen der Gelenke, die durch die Zerstörung von Knorpel (Arthrose) verursacht werden, sind Kinder nur anfälliger für entzündliche Erkrankungen (Arthritis).

Aufgrund der altersbedingten Merkmale, der Immunität und der hohen Empfindlichkeit des Körpers tritt die Hüftarthritis bei Kindern viel häufiger auf als bei Erwachsenen und verläuft akuter mit ausgeprägten Anzeichen einer lokalen und allgemeinen Entzündung.

Pyogene (eitrige) Coxitis ist besonders gefährlich für Kleinkinder. Eine frühzeitige Diagnose in fortgeschrittenen Fällen kann tödlich sein.

Kinder leiden häufiger als Erwachsene an einer tuberkulösen TBS-Arthritis. Zu Beginn der Krankheit kann es ohne ausgeprägte Symptome auftreten, Schmerzen können nur bei körperlicher Anstrengung auftreten

Infektiöse Schäden an TBS können bei vielen Infektionen im Kindesalter auftreten: häufiger bei Mumps, Meningokokkeninfektionen, seltener bei Windpocken, Röteln, Masern, infektiöser Mononukleose, Darminfektionen und akuten Infektionen der Atemwege. Kinder sind auch anfälliger für reaktive Coxitis als Erwachsene.

Coxitis bei Kindern kann manchmal als Reaktion auf Impfungen auftreten. Vielleicht die Entwicklung seiner reaktiven oder allergischen Formen, aber die Symptome verschwinden schnell vor dem Hintergrund der antiallergischen Behandlung

Es ist wichtig zu wissen! Wenn eine Coxitis vor dem Hintergrund anderer Krankheiten auftritt, kann die Einnahme von Antipyretika die Symptome einer Entzündung „auslöschen“. Wenn das Kind sich weigert zu gehen, Angst hat, auf den Fuß zu treten, stolpert, fällt, muss dringend ein Arzt aufgesucht werden, um eine Coxitis auszuschließen.

Entzündliche TBS-Läsionen bei Kindern im Frühstadium der Erkrankung können mit Spondylitis ankylosans und juveniler Psoriasis-Arthritis auftreten. Bei anderen systemischen Erkrankungen ist in der Regel das Hüftgelenk als letztes in den Prozess involviert

Bei Kindern tritt Coxitis viel häufiger aufetwa öfter als Erwachsene

Einige wichtige Punkte

      
  • Arthritis des Hüftgelenks ist eine großartige Krankheit, die mit einem schweren Allgemeinzustand des Körpers einhergehen kann. Bei Komplikationen können sich toxische Schocks und / oder Infektionen im ganzen Körper ausbreiten (Sepsis), insbesondere bei kleinen Kindern.

  •   
  • Eine Coxitis kann ein Zeichen für gefährliche Krankheiten wie Leukämie, systemische Erkrankungen des Bindegewebes und bestimmte Infektionen sein.
  •   

  • Eine rechtzeitige Einleitung der Behandlung mit modernen Methoden kann in vielen Fällen die Krankheit schnell beseitigen, die Schwere ihres Verlaufs verringern und die Zerstörung von Gelenkstrukturen verhindern.

Wenn die ersten Anzeichen der Krankheit auftreten, konsultieren Sie sofort einen Arzt!

Erste Hilfe

Bei starken Schmerzen und hohen Temperaturen werden NSAR verschrieben (nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente: Ortofen, Ibuprofen (Nurofen), Nise, Ksefokam usw.). Sie beseitigen oder lindern Schmerzen und lindern andere Anzeichen von Entzündungen.

In der Kinderpraxis werden am häufigsten Ibuprofen (Nurofen) oder Nise (Nemesulide) verwendet, die speziell für Kinder in Suspensionen hergestellt werden.

Es ist notwendig, die betroffene Extremität in der bequemsten Position vollständig auszuruhen. In keinem Fall sollten Sie ein schmerzendes Gelenk belasten oder “entwickeln”.

Effektive Therapie

Zur wirksamen Behandlung der Arthritis des Hüftgelenks muss die Ursache der Erkrankung ermittelt werden. Abhängig davon können antiallergische Medikamente, Immunmedikamente, Antibiotika sowie Medikamente, die den Stoffwechsel beeinflussen, verschrieben werden.

Üblich für alle Arten von Arthritis ist die Ernennung von nichtsteroidalen Antiphlogistika (NSAIDs) und, wenn sie unwirksam sind, von Glukokortikoidhormonen (Hydrocortison, Dexamethason, Prednisolon und deren moderne Analoga). In einigen Fällen werden Glukokortikoidhormone direkt in die Gelenkhöhle injiziert

AkutEitrige Formen der Krankheit können einen chirurgischen Eingriff erfordern – eine Punktion der Gelenkhöhle mit der Einführung von Antibiotika oder Antiseptika. Aufgrund seiner Ineffizienz wird eine längere aktive oder Durchflussentwässerung des Gelenks durchgeführt. Das Öffnen einer Gelenkkapsel (Arthrotomie) nach dem Aufkommen moderner Antibiotika und Antiseptika ist äußerst selten

Nachdem die akuten Entzündungssymptome abgeklungen sind, wird eine Behandlung verschrieben, die die Normalisierung der Durchblutung der Gelenkstrukturen und die Wiederherstellung der normalen Beweglichkeit stimuliert. Dies ist Physiotherapie, Massage und Physiotherapie. Als Hilfsmittel können Sie die traditionelle Medizin (verschiedene Tinkturen, Kompressen, Salben, Abkochungen) verwenden.

Arthritis des Hüftgelenks ist eine recht häufige Erkrankung, bei deren Auftreten die ersten Symptome auftreten und eine dringende ärztliche Beratung erforderlich ist. Ein Mangel an Behandlung oder falsch gewählte Therapiemethoden führen nicht nur zu einer Verschlechterung des Gesundheitszustands, sondern verursachen häufig auch eine Behinderung.

      
  • Vkontakte
  •   

  • Facebook
  •   

  • Twitter
  •   

  • Klassenkameraden
  •   

  • Meine Welt
  •   

  • Google+

Am oberen Rand des Kommentar-Feeds befinden sich die letzten 25 Frage- und Antwortblöcke. Galina Pivneva, ein Universitätsabschluss in Human Health, Lehrerin für Gesundheitsgrundlagen, beantwortet Fragen unter dem Spitznamen Alex admin.

Wir beantworten Kommentare einmal pro Woche, normalerweise montags. Bitte duplizieren Sie keine Fragen – sie erreichen uns alle.

Hallo! Mein Sohn ist 1 Jahr und 8 Monate alt. Wir lieferten TBS für reaktive Arthritis. Er begann mit dem Chromatieren seines rechten Fußes und konsultierte sofort einen Arzt. Sie verordneten ein orthopädisches Regime, Hinoccil, Ibullin, eine Kompresse mit Jod am Nachmittag, Wodka + Salz am Abend. Der Kurs dauert 5 Tage und 5 Tage Pause. für den zweiten Tag mache ich die Behandlung alleine. Aber ich habe Angst. Laden Sie ein KindEs ist auch unmöglich, aber sehr besorgt. Kann jemand anderes etwas sagen.


Hallo Nazerke. Ihr Sohn ist nicht besonders schwer belastet. Die Wirksamkeit dieser Behandlung hängt davon ab, wie Sie die verschriebene Behandlung durchführen.

Hallo, bei der 5-jährigen Tochter wird links ein eitriges Coxitis-Skelett diagnostiziert. Sie machten einen Stich, dann öffneten sie die Kapsel, neulich stiegen sie dort und dort wieder ein. Ärzte können nicht verstehen, es gab Schwellungen. Und die Temperatur hält. Husten. Wir liegen 15 Tage im Krankenhaus, alle mit Antibiotika. Was kann mit uns sein, wie können wir uns erholen. Ärzte versuchen immer noch zu verstehen. Ein halber Monat ist vergangen. Ich verstehe, dass Sie nicht

ziehen können

Hallo Anastasia. Eitrige Coxitis ist eine schwerwiegende Krankheit, daher ist die Prognose immer ernst. Die tiefe Lage des Gelenks erschwert die Diagnose. Zur Behandlung – ja, sie verschreiben eine aktive antibakterielle Therapie, sie kümmern sich außerdem um Dehydrierung, Entgiftungstherapie und beseitigen Störungen des Wasser-Elektrolyt-Gleichgewichts und des Proteinstoffwechsels. Die vorzeitige Drainage des Gelenks mit eitriger Coxitis führt zur Entwicklung eines paraartikulären Phlegmons, eitrigem Absacken. Wiederholte Punktionen (Eiteraspiration) und das Waschen der Gelenkhöhle mit Antiseptika sollten den Allgemeinzustand signifikant verbessern, die Entzündungsreaktion im Gelenk verringern und Schmerzen beseitigen. Bei eitriger Coxitis mit einem unbefriedigenden Genesungsprozess muss häufig eine Arthrotomie durchgeführt werden (Öffnungsoperation oder Freilegung des Gelenks). Seien Sie also geduldig, alles wird gut.

HALLO, ich habe die Diagnose einer Arthritis des linken Hüftgelenks, Grad 2, kann ich ohne Operation behandelt werden?

Hallo, Aizat. Hüftarthritis wird als Coxitis bezeichnet. Ja, wenn es keine ernsthaften Komplikationen gibt, wird es ohne Operation behandelt, aber die Behandlung sollte umfassend sein. Um die Symptome der Krankheit loszuwerden, müssen Sie Medikamente und traditionelle Methoden anwenden. Es ist notwendig, therapeutische Übungen durchzuführen, zu massieren, zu beobachtenDiät und Tagesablauf von einem Spezialisten verschrieben. Von den traditionellen Methoden haben Salzbäder und Aushärten eine gute Wirkung. Nach Abschluss der Behandlung sollte man vorsichtig sein: Tatsache ist, dass Arthritis eine ziemlich raffinierte Krankheit ist, die jederzeit mit neuer Kraft aufflammen kann. Um dies zu verhindern und das Risiko von Arthritis zu verringern, ist es sinnvoll, vernünftig zu essen, das richtige Tagesregime einzuhalten, schlechte Gewohnheiten aufzugeben, die Gelenke nicht zu überkühlen und zu schützen. Die Behandlung wird nur vom behandelnden Arzt nach einer klinischen Untersuchung und einer Reihe von Studien verordnet.

Guten Tag, mein Name ist Tatyana, ich bin 63 g. Ich bekam plötzlich Schmerzen. Plötzlich war alles in Ordnung, als zumindest der Schmerz in meinem linken Bein das Gewicht hob. Der Schmerz war wild, als ich die Stufen rauf und runter ging. Der Schmerz war nicht da und jetzt fühle ich mich, aber es tut nicht so weh wie zu dem Zeitpunkt Zumindest jetzt in der linken Leistengegend ein brennendes Gefühl mit einem Schüttelfrost nach (Sternchen) gestern und heute habe ich Diklak-Tabletten eingenommen, die ein wenig nachlassen, aber ich habe gelesen, dass sie nicht gegen Asthma sind und ich bin ein Asmatiker, was zu tun ist und zu welcher Art von Arzt ich gehen soll. Vielen Dank

Hallo, Tatyana. Sie müssen mehrere Spezialisten konsultieren: einen Orthopäden, einen Urologen, einen Gynäkologen und einen Therapeuten. Sie können sofort einen Termin bei einem Therapeuten vereinbaren, der eine entsprechende Untersuchung vorschreibt und auf der Grundlage der Forschungsergebnisse entscheidet, an welchen Narrow-Field-Spezialisten Sie überwiesen werden sollen.


Ich möchte Sie daran erinnern, dass es fast unmöglich ist, die Gelenke im letzten Stadium der Krankheit wiederherzustellen! Je früher die Behandlung beginnt, desto größer sind die Chancen, für den Rest Ihres Lebens eine Behinderung und anhaltende Schmerzen zu vermeiden! Einige Menschen lindern Knochen- und Gelenkschmerzen mit entzündungshemmenden und analgetischen Pillen, aber dies hilft nicht, die Gelenke zu heilen. Das einzige Medikament, das wirklich zur Wiederherstellung der Effizienz und Beweglichkeit der Gelenke beitragen kann, ist Arthrolon Gel. Diese Creme ist in allen europäischen Ländern bei Patienten im Alter von 40 bis 65 Jahren sehr beliebt und wird daher von Orthopäden bei verschiedenen Gelenkerkrankungen empfohlen. Wir empfehlen Ihnen, einen Artikel über die tatsächliche Wirkung und Wirksamkeit des Arthrolon Gels zu lesen und sich mit den Bewertungen der Personen vertraut zu machen, denen diese Creme bei der Heilung der Gelenke geholfen hat. Wenn Sie Artikel lesen möchten, die auf unserer Website obzoroff.shop veröffentlicht wurden, teilen Sie dies Ihren Freunden über die "Social-Media-Schaltflächen" mit. Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit!

Rating
( No ratings yet )