Infektiöse Kniearthritis

Wie kann die Entwicklung einer infektiösen Arthritis des Kniegelenks verhindert werden? Verhindern Sie das Auftreten von Symptomen und unterziehen Sie sich einer wirksamen Behandlung.
Wenn Sie an der Behandlung von Arthritis, anhaltenden Rücken- und Gelenkschmerzen interessiert sind, lesen Sie den Artikel über Arthrolon Creme. Diese Heilcreme ist beliebt bei Patienten mit Gelenkerkrankungen zwischen 40 und 65 Jahren.

< / p>

In Fällen, in denen das Knie die Infektion beeinflusst, beginnt sich eine infektiöse Arthritis des Knies zu entwickeln.

Diese Krankheit geht mit Schmerzen, Schwellungen und Fieber einher.

Dieser entzündliche Prozess betrifft Knorpel, Muskel- und Knochengewebe. Unter dem Einfluss der Krankheit ändert sich die Form des Knorpels, seine innere Membran beginnt sich zu vergrößern, als Ergebnis beginnt der Knorpel allmählich zusammenzufallen, was letztendlich zu einer Deformation des Kniegelenks führt

Infektiöse Arthritis betrifft Menschen unterschiedlichen Alters und kann bereits bei Neugeborenen auftreten. Ohne Behandlung oder falsche Therapie entwickelt der Patient eine komplizierte Variante der Krankheit: Polyarthritis oder Osteoarthritis

Ursachen für die Entwicklung einer infektiösen Arthritis im Kniegelenk

Der Hauptgrund für das Auftreten einer infektiösen Arthritis des Knies sind verschiedene Infektionen: Bakterien, Viren, Pilze, die auf irgendeine Weise in den menschlichen Körper gelangen.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Infektionen während verschiedener Operationen oder intravenöser Injektionen in den Körper gelangen. Dies ist die Schuld von medizinischem Personal, das bei der Durchführung dieser Verfahren keine ordnungsgemäßen Desinfektionsmaßnahmen befolgt.

Eine Infektion kann auch durch Verletzungen oder Blutergüsse in die Haut eindringen.

Die Erreger der infektiösen Arthritis sind alle Arten von Mikroben und Bakterien, darunter:

      

  • Staphylococcus
  •   

  • Haemophilus influenzae
  • Gonokokkenbakterien;
  •   

  • Streptococcus
  •   

  • Pilze.

Auch einige Infektionskrankheiten können eine Krankheit auslösen: Virushepatitis, Röteln, Tuberkulose, Mandelentzündung und andere.

Produkte entzündlicher Prozesse, die im Verlauf dieser Virusinfektionen auftreten, werden vom Blut im gesamten Körper übertragen und können verschiedene Komplikationen verursachen, einschließlich viraler Arthritis des Kniegelenks.

Je nachdem, wie die Infektion das Kniegelenk durchdrungen hat, wird zwischen primärer und sekundärer infektiöser Arthritis unterschieden.

Bei Primärkrankheiten tritt die Infektion direkt in das Gelenk ein, bei Sekundärkrankheiten bringt die Infektion den Blutfluss von einer anderen betroffenen Quelle.

Symptome der Krankheit

Symptome einer infektiösen Arthritis treten plötzlich auf. Nur in sehr seltenen Fällen treten Symptome allmählich auf.

Die Art ihrer Manifestation hängt direkt von dem Grund ab, der als Auslöser für den Ausbruch der Krankheit diente. Es gibt jedoch eine allgemeine Reihe von Symptomen, die für jede Form von infektiöser Arthritis charakteristisch sind.

Zuallererst schwellen diese an, was mit der Zeit an Größe zunimmt. Zweitens schmerzhafte Empfindungen, die durch Beugen des Knies und Aufliegen stark verstärkt werden.

In besonders schweren Fällen kann die Temperatur steigen, Schüttelfrost und Kopfschmerzen können auftreten.

Formen der infektiösen Arthritis des Knies

Abhängig von der Art der Erkrankung und dem Manifestationsgrad werden verschiedene Formen der infektiösen Arthritis in Betracht gezogen.

Septische infektiöse Arthritis

In den meisten Fällen entwickelt es sich als Komplikation nach Infektionskrankheiten.

Der häufigste Grund für seine Bildung ist das Vorkommen von Staphylococcus aureus oder Streptococcus aureus im Körper.

GetrenntIn einigen Fällen können Tuberkulose-Bakterien und Pilzinfektionen die Krankheit provozieren

Die septische Arthritis ist gekennzeichnet durch starke Gelenkschmerzen, deren Schwäche, vorübergehende und anschließend dauerhafte Einschränkung der motorischen Funktionen. In den meisten Fällen haben Patienten Fieber

Die rasche Entwicklung von septischer Arthritis ist die Schwächung der Schutzfunktionen des Körpers. In diesem Zusammenhang ist es notwendig, bei erstmaligem Krankheitsverdacht Sofortmaßnahmen zur Stärkung des Immunsystems zu ergreifen.

Diagnostizieren Sie die Krankheit mit folgenden Tests:

      

  • Peripherer Bluttest
  •   

  • Analyse der Synovialflüssigkeit
  •   

  • Röntgenuntersuchung
  •   

  • Computertomographie.

Virale Arthritis

Infektionskrankheiten können zur Entwicklung einer infektiösen Arthritis führen.

Die Krankheit kann sich auch aus Verletzungen und Wunden, chirurgischen Eingriffen und Injektionen entwickeln, wenn während des Eingriffs Mikroben in den Körper eindringen. Infektionskrankheiten wie Windpocken, Masern, Röteln, HIV und verschiedene andere Infektionen tragen zur Entwicklung dieser Krankheit bei

< / p>

Der Beginn der Krankheit ist durch Rötung und Schwellung der betroffenen Bereiche gekennzeichnet.

Im Bereich des Kniegelenks treten unangenehm wachsende Schmerzen auf. Diese Symptome dauern etwa zwei Wochen, können aber noch länger anhalten.

Maßnahmen sollten sofort ergriffen werden. Die Behandlung erfordert in den meisten Fällen einen Krankenhausaufenthalt.

Es zielt darauf ab, den Erreger einer Infektion zu zerstören. Zu diesem Zweck werden antibakterielle Medikamente verschrieben. Außerdem umfasst der therapeutische Kurs Schmerzmittel und entzündungshemmende Medikamente.

Wenn unbehandelt, wird die Krankheit schwerwiegender undirreversible Folgen.

Diagnose der Krankheit:

      

  • Allgemeiner Urintest
  •   

  • Allgemeine Blutuntersuchung
  •   

  • Stuhlanalyse;
  •   

  • Chlamydien-Test.

Pyogen (suppurativ)

Dies ist eine eitrige gefährliche Krankheit, die unter dem Einfluss von Streptokokken, Pneumokokken, Staphylokokken und Gonokokken auftritt.

Manifestiert durch Gelenkschmerzen, Tumoren. Die Krankheit kann mit einer allgemeinen Intoxikation des Körpers und einem Verlust der Beweglichkeit des Kniegelenks einhergehen

Die Behandlung dieser Arthritis wird in einem Krankenhaus unter ständiger Aufsicht des behandelnden Arztes durchgeführt.

Ein besonderes Risiko für die Entwicklung einer pyogenen Arthritis besteht bei Menschen, die an Gonorrhö, HIV, Drogenabhängigkeit und Diabetes mellitus leiden.

Die Diagnose wird anhand der folgenden Studien durchgeführt:

      

  • Urinanalyse
  •   

  • Vollständiges Blutbild
  •   

  • EKG
  •   

  • Röntgen
  •   

  • Bestimmung von Rhesus und Blutgruppen
  •   

  • Blutgerinnung
  •   

  • Biochemischer Bluttest
  •   

  • Gelenkpunktion.

Behandlung von ansteckender Kniearthritis

Die Behandlung der Krankheit findet in den meisten Fällen in einem Krankenhaus statt.

Die Therapie umfasst: Medikamente, Physiotherapie, Operationen.

In seltenen Fällen ist eine chirurgische Behandlung erforderlich.

Die medikamentöse Behandlung ist die Hauptursache für den Kampf gegen diese Krankheit.

Die Therapie zielt in diesem Fall eher auf die Zerstörung von Bakterien und Mikroben ab. In dieser Hinsicht werden intravenöse Injektionen von antibakteriellen Arzneimitteln durchgeführt

Eine solche Methode wird ab dem Beginn der Behandlung angewendet, wenn die Art der Infektion noch nicht untersucht wurde.

Später nach entsprechenden Analysen und Identifizierung inAls Erreger der Infektion wird der Arzt ein genaueres Antibiotikum auswählen, dessen Wirkung auf die Zerstörung bestimmter Bakterien und pathogener Mikroben abzielt. Nach einer Reihe von Injektionen wird der Arzt ein Antibiotikum in Tablettenform verschreiben.

Zusätzlich zu Tabletten werden Schmerzmittel verwendet.

Kalzium und Vitamin D werden nützlich sein, dies ist aus präventiven Gründen beim Auftreten von Osteoporose notwendig. Eine Reihe von Vitaminen und stärkenden Medikamenten hilft dem Körper, mit der Krankheit umzugehen.

Verschreiben Sie auch externe Mittel, beispielsweise alle Arten von Salben – Ketonal, Dolgit, Menovazin und andere vom behandelnden Arzt verschriebene Medikamente.

Physiotherapeutische Verfahren werden auch als therapeutische Maßnahmen bezeichnet. Zur Behandlung der Krankheit werden Lasertherapie und UHF eingesetzt, um entzündliche Prozesse zu eliminieren.

Hydrotherapie, vaskuläre Elektrostimulation ist nützlich, um die Durchblutung zu verbessern und Muskelatrophie zu verhindern.

Magnetotherapie wird ebenfalls erfolgreich angewendet.

< / p>

In einigen Fällen muss auf chirurgische Methoden zurückgegriffen werden. In der Regel wird dies durchgeführt, wenn eine infektiöse Arthritis mit einer starken Eiterbildung einhergeht oder wenn Antibiotika nicht die gewünschten Ergebnisse erzielen. In diesem Fall wird das Gelenk entleert.

In besonderen Fällen, wenn eine irreversible Zerstörung des Knorpels stattgefunden hat, ist eine Operation zur Gelenkrekonstruktion vorgeschrieben.

Zu therapeutischen und diagnostischen Zwecken ist eine Aspiration der Gelenkflüssigkeit möglich.

Traditionelle Medizin

Traditionelle Medizin bietet auch einige Rezepte an, die nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt angewendet werden sollten.

Um Giftstoffe zu entfernen, die sich bilden, wenn eine Infektion in den Körper eindringt, ist es hilfreich, einen Aufguss von Hafer zu trinken.

Es wird wie folgt hergestellt: Ein Glas Hafer wird mit einem Liter heißem Wasser übergossen, dieses Mittel wird 100 ml pro Tag getrunken.

Honey Compressa.

Honig und Radieschensaft werden gemischt, basierend auf: zwei Teilen zu einem.

Diese Mischung wird eine halbe Stunde lang auf Problemzonen mit Kompressen aufgetragen.

Fazit

Die infektiöse Arthritis des Knies ist eine schwerwiegende Erkrankung, deren Behandlung nur unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt werden sollte.

Keine Selbstmedikation sollte sein.

Bei richtiger und rechtzeitiger Therapie ist die Prognose der Krankheit gut.

Bei 70% ist die Heilung abgeschlossen.

Die vernachlässigte Option ist gefährlich und führt zur Entwicklung von Komplikationen wie Arthrose, Gelenkdeformitäten und anderen komplexeren Erkrankungen. Darüber hinaus sind in einigen Fällen Todesfälle möglich, die statistisch gesehen 5-10% der Gesamtzahl der Patienten mit infektiöser Arthritis des Kniegelenks ausmachen.


Ich möchte Sie daran erinnern, dass es fast unmöglich ist, die Gelenke im letzten Stadium der Krankheit wiederherzustellen! Je früher die Behandlung beginnt, desto größer sind die Chancen, für den Rest Ihres Lebens eine Behinderung und anhaltende Schmerzen zu vermeiden! Einige Menschen lindern Knochen- und Gelenkschmerzen mit entzündungshemmenden und analgetischen Pillen, aber dies hilft nicht, die Gelenke zu heilen. Das einzige Medikament, das wirklich zur Wiederherstellung der Effizienz und Beweglichkeit der Gelenke beitragen kann, ist Arthrolon Gel. Diese Creme ist in allen europäischen Ländern bei Patienten im Alter von 40 bis 65 Jahren sehr beliebt und wird daher von Orthopäden bei verschiedenen Gelenkerkrankungen empfohlen. Wir empfehlen Ihnen, einen Artikel über die tatsächliche Wirkung und Wirksamkeit des Arthrolon Gels zu lesen und sich mit den Bewertungen der Personen vertraut zu machen, denen diese Creme bei der Heilung der Gelenke geholfen hat. Wenn Sie Artikel lesen möchten, die auf unserer Website obzoroff.shop veröffentlicht wurden, teilen Sie dies Ihren Freunden über die "Social-Media-Schaltflächen" mit. Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit!

Rating
( No ratings yet )