Ist Osteochondrose und Erkältung verträglich

Osteochondrose und Erkältung: das Konzept der Krankheit. Gründe für die Entwicklung. Mögliche Komplikationen. Empfindlichkeit der Osteochondrose gegen Erkältung.
Wenn Sie an der Behandlung von Arthritis, anhaltenden Rücken- und Gelenkschmerzen interessiert sind, lesen Sie den Artikel über Arthrolon Creme. Diese Heilcreme ist beliebt bei Patienten mit Gelenkerkrankungen zwischen 40 und 65 Jahren.

Wie hängen Osteochondrose und Erkältung zusammen? Die Krankheit ist ein sehr ernstes Problem für die Menschheit im 21. Jahrhundert. Trotz aller Errungenschaften der modernen Medizin leiden Menschen auf der ganzen Welt darunter. Dies wird durch den Rhythmus des modernen Lebens, der Besonderheiten vieler Werke, die von sitzenden Ämtern bis hin zu körperlichen Belastungen reichen, erheblich erleichtert.

In vielerlei Hinsicht wird das Problem durch die mangelnde Selbstdisziplin einer Person beeinträchtigt, die es ablehnt, sich um ihre Gesundheit zu kümmern und diese Krankheit zu verhindern. Die Entwicklung der Krankheit wird von vielen Faktoren beeinflusst. Unter ihnen achten sie aus irgendeinem Grund selten auf die Kälte.

Krankheitskonzept

Osteochondrose ist im Kern weniger eine eigenständige Erkrankung, sondern ein Komplex dystrophischer Störungen, die im Gelenkknorpel auftreten. Solche Störungen können sich in allen Gelenken entwickeln, aber am häufigsten tritt die Läsion aufgrund ihrer konstanten Belastung an den Bandscheiben auf

Typischerweise basiert die Unterteilung dieser Krankheit nach Typ auf dem Ort ihrer Entwicklung. Für diejenigen, die sich an ausländische medizinische Literatur wenden, ist es wichtig zu wissen, dass Osteochondrose im Westen als eine andere Art von Krankheit verstanden wird – orthopädischer Natur. Unter Bezugnahme auf die englischsprachigen Quellen sollten Sie daher darauf achten, nicht verwirrt zu werden. In unserer medizinischen Tradition werden dieselben Krankheiten Osteochondropathien genannt.

Gründe für die Entwicklung

Die Gründe für das Auftreten dieser Krankheit sind nicht vollständig geklärt, obwohl die Faktoren, die ihre Manifestationen stimulieren können, bekannt und sehr zahlreich sind. Dazu gehören die folgenden:

      

  • Überladungen von denenBandscheiben;
  •   

  • Scheibenverletzungen;
  •   

  • Fettleibigkeit;
  •   

  • zu wenig ausgewogene Ernährung;
  •   

  • die ganze Zeit in den falschen Positionen sein;
  •   

  • Gewichtsverlagerung auf einer Schulter und andere asymmetrische Muskelarbeit;
  •   

  • Plattfüße
  •   

  • Vererbung;
  •   

  • Stoffwechselstörungen;
  •   

  • nervöse Anspannung.

Es gibt viele Gründe, die die große Verbreitung dieser Krankheit bestimmen. Kälte wird nicht als separate Ursache für die Entwicklung der Krankheit zugeordnet.

Mögliche Komplikationen

Eine Erkrankung wie Osteochondrose sollte nicht vernachlässigt werden, da neben unangenehmen Empfindungen häufig schwerwiegende Komplikationen zu beobachten sind.

Sie können in Form von Hernien und Protrusionen, Radikulitis und Kyphose auftreten. In einigen Fällen kann der Mangel an adäquater Behandlung eine so schreckliche Komplikation wie einen Schlaganfall hervorrufen. Es führt zu einer Lähmung der unteren Extremitäten und beeinträchtigt die ordnungsgemäße Funktion der Beckenorgane

Obwohl Erkältung selbst nicht die Ursache dieser Krankheit ist, bedeutet dies nicht, dass sie diese nicht beeinträchtigt. Osteochondrose und Erkältung können ernsthaft “keine Freunde sein”. Dies mag natürlich seltsam erscheinen, da weder Knorpel noch Knochen getrennt von den Geweben um sie herum gefrieren können. Und wenn diese Gewebe gefroren wären, lohnte es sich, von einem tödlichen Ausgang zu sprechen, und nicht von Osteochondrose.

Mit zunehmendem Alter nimmt die Rolle der Bandscheibe als Fixativ ab. Infolgedessen wird die Hauptlast in dieser Hinsicht von den Muskeln übernommen

Heiße Muskeln während der Arbeit bei schwerer Unterkühlung neigen zu Krämpfen. Fast jeder kennt das Gefühl eines “aufgeblähten Muskels”. Bei einem Krampf kann der kontrahierte Muskel die Wirbel verdrängen, was scharfe Schmerzempfindungen hervorruft und den Krampf weiter verstärkt.

in deutlich1. Grades beschleunigt die Entstehung von Osteochondrose-Erkältungen. Die Ärzte streiten sich jedoch immer noch darüber, ob es sich um einen Faktor handelt, der die Entstehung der Krankheit auslöst oder sie nur begleitet.

Einer Meinung nach ist einer der Gründe für den Einfluss der Kälte auf die Osteochondrose und ihre Komplikationen eine Verringerung der Zufuhr von Sauerstoff und nützlichen Substanzen durch Kapillaren. Dies führt zu allmählichen dystrophischen Veränderungen im Gelenkknorpel.

Empfindlichkeit

Wie nach einer Reihe von Studien festgestellt wurde, sind Menschen, die an Osteochondrose oder deren Komplikationen leiden, sehr anfällig für Erkältungen. Jede Unterkühlung der betroffenen Wirbelsäule führt zu starken Schmerzen. Der empfindlichste Teil ist der lumbosakrale. Die Füße sind in dieser Hinsicht besonders empfindlich

Das Verhältnis von Erkältungsempfindlichkeit und Verschlimmerung der Krankheit sowie die Rolle der Erkältung bei der Entwicklung und dem Verlauf der Osteochondrose werden untersucht, und bald werden in diesem Bereich neue Entdeckungen gemacht.

Wichtig zu wissen

In keinem Fall ist die Verwendung kalter Kompressen oder anderer Kühlmethoden zulässig, da sich die Osteochondrose oder ihre Komplikationen verschlimmern.

Der Rücken braucht Wärme, nicht Kälte, was den Krampf weiter verstärken kann.

Patienten, die an dieser Krankheit leiden, sollten nicht kalt und eingezogen sein, sich mit dem Rücken unter den kalten Luftstrom stellen oder klimatisiert werden. Andernfalls besteht die Gefahr einer Verschlimmerung in Form von starken Rückenschmerzen. Eine gewisse Beschleunigung der zerstörerischen Prozesse des Knorpelgewebes ist ebenfalls möglich. Letzteres ist jedoch noch nicht bewiesen. Bevor Sie etwas unternehmen, ist eine ärztliche Untersuchung erforderlich, um diese Krankheit zu identifizieren. Jede Selbstmedikation kann unangenehme Folgen haben.

Diese Krankheit ist sehr ernst,sollte nicht leicht genommen werden. Wenn eines der Symptome festgestellt wird, sollte der Patient einen Arzt konsultieren und in Zukunft von ihm beaufsichtigt werden. Dabei sind die festgelegten Empfehlungen zu befolgen.


Ich möchte Sie daran erinnern, dass es fast unmöglich ist, die Gelenke im letzten Stadium der Krankheit wiederherzustellen! Je früher die Behandlung beginnt, desto größer sind die Chancen, für den Rest Ihres Lebens eine Behinderung und anhaltende Schmerzen zu vermeiden! Einige Menschen lindern Knochen- und Gelenkschmerzen mit entzündungshemmenden und analgetischen Pillen, aber dies hilft nicht, die Gelenke zu heilen. Das einzige Medikament, das wirklich zur Wiederherstellung der Effizienz und Beweglichkeit der Gelenke beitragen kann, ist Arthrolon Gel. Diese Creme ist in allen europäischen Ländern bei Patienten im Alter von 40 bis 65 Jahren sehr beliebt und wird daher von Orthopäden bei verschiedenen Gelenkerkrankungen empfohlen. Wir empfehlen Ihnen, einen Artikel über die tatsächliche Wirkung und Wirksamkeit des Arthrolon Gels zu lesen und sich mit den Bewertungen der Personen vertraut zu machen, denen diese Creme bei der Heilung der Gelenke geholfen hat. Wenn Sie Artikel lesen möchten, die auf unserer Website obzoroff.shop veröffentlicht wurden, teilen Sie dies Ihren Freunden über die "Social-Media-Schaltflächen" mit. Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit!

Rating
( No ratings yet )