Lumbale Osteochondrose-Behandlung und Gymnastik eingesetzt

Zu dem Zeitpunkt, als bei dem Spezialisten eine lumbale Osteochondrose diagnostiziert wurde, sollten Behandlung und Gymnastik von ihm verordnet werden.
Wenn Sie an der Behandlung von Arthritis, anhaltenden Rücken- und Gelenkschmerzen interessiert sind, lesen Sie den Artikel über Arthrolon Creme. Diese Heilcreme ist beliebt bei Patienten mit Gelenkerkrankungen zwischen 40 und 65 Jahren.

Zum Zeitpunkt der Diagnose einer lumbalen Osteochondrose sollten Behandlung und Gymnastik von ihm verordnet werden. Zu diesem Zeitpunkt sollte der Patient sorgfältig über seinen gewohnten Lebensstil nachdenken, wie und was er isst. Der Patient sollte zu diesem Zeitpunkt seine tägliche Ernährung radikal überarbeiten und beginnen, eine Diät zu befolgen und therapeutische Übungen durchzuführen. Wird die Diagnose vom Patienten ignoriert und ändert sich der Lebensstil auch bei erfolgreicher Medikation nicht, kann die Osteochondrose der Lendenwirbelsäule nach einiger Zeit wieder auftreten.

Für die Behandlung der lumbosakralen Wirbelsäule ist eine komplexe Behandlung erforderlich, die Folgendes umfasst:

      

  • medikamentöse Behandlung;
  •   

  • Massage in der lumbosakralen Wirbelsäule;
  •   

  • Einhaltung einer Diät (schließen Sie nicht die Möglichkeit aus, dass ein Spezialist eine salzfreie Diät verschreibt);

  

  • therapeutische Übungen für Osteochondrose der Lendengegend.
  • Der beste Weg, um das Schmerzsyndrom bei solch einer unangenehmen Krankheit zu beseitigen, ist die Bewegungstherapie. Dank dieser Behandlungsmethode erzeugt der Patient ein ziemlich starkes Muskelkorsett, das zur Aufrechterhaltung der menschlichen Stabilität erforderlich ist. Darüber hinaus sollte es die Wirbelsäule und den unteren Rücken des Patienten vor Osteochondrose schützen.

    Vor Beginn der Bewegungstherapie muss der Patient das Schmerzsyndrom loswerden.

    Dies kann nur durch Einnahme spezieller Medikamente erfolgenDrogen – Analgetika. Hat sich der Zustand des Patienten nicht gebessert, ist es strengstens untersagt, mit dem Training zu beginnen, da dies die Krankheit nur verschlimmern kann. 2-3 Tage, nachdem die Schmerzgefühle vollständig verschwunden sind, können Sie sicher mit dem Üben beginnen.

    Allgemeine Empfehlungen zur Bewegungstherapie

    Therapeutische Übungen zur Behandlung der lumbalen Osteochondrose im Frühstadium der Erkrankung sollten ausschließlich in Rückenlage durchgeführt werden. Die Sache ist, dass in dieser Situation die minimale Belastung der erkrankten Wirbelsäule auftritt.

    Wenn der Patient zum Zeitpunkt der Übung ein eher schwaches Schmerzempfinden hat, muss in diesem Fall eine Walze verwendet werden (diese sollte unter die Knie gelegt werden). Bei Osteochondrose der Lendenwirbelsäule sollten alle Übungen nicht abrupt, sondern ruhig und langsam durchgeführt werden. Dies ist notwendig, damit in keinem Fall Komplikationen auftreten. Während des Trainings sollte sich das Kissen unter dem Sprunggelenk befinden.

    Aspekte der Bewegungstherapie

    Wenn der Patient die lumbale Osteochondrose belästigt, wird in diesem Fall eine spezielle therapeutische Gymnastik verordnet, die ihre eigenen Regeln hat. Experten identifizieren 8 Grundregeln, nach denen jeder Patient das gewünschte und effektivste Ergebnis erzielen kann. Darüber hinaus kann dieser Effekt lange anhalten.

    Also die Grundregeln:

        

    1. Bevor Sie mit den Übungen beginnen, müssen Sie zunächst einen Spezialisten konsultieren.
    2.   

    3. Ständig aufladen. Am besten jeden Morgen.
    4. Das Training sollte ausschließlich in für Sie geeigneter Kleidung durchgeführt werden, wobei Unterkühlung zu vermeiden ist.
    5.   

    6. Achten Sie beim Ausführen von Übungen besonders auf Ihr Wohlbefinden. Wenn Sie ein Schmerzgefühl verspüren, muss die Belastung verringert oder die Übung vollständig abgebrochen werden.

    7.   
    8. Zum Zeitpunkt der Durchführung bestimmter Übungen müssen Sie recht scharfe Bewegungen vermeiden. Jede Übung sollte langsam, reibungslos und sehr sorgfältig durchgeführt werden.

    9.   
    10. Achten Sie besonders auf Ihre Atmung, auf keinen Fall müssen Sie sie anhalten.
    11.   

    12. Bei einer lumbosakralen Osteochondrose müssen Sie bei der Durchführung bestimmter Übungen äußerst vorsichtig sein und die Position Ihrer Wirbelsäule überwachen. Die Auslenkung nach vorne sollte nicht erhöht werden. Die Sache ist, dass diese Situation Verschlimmerung verursachen kann
        
    13. Halten Sie sich strikt an eine Reihe von therapeutischen Übungen und beachten Sie diese.

    Bei Osteochondrose der Lendenwirbelsäule zielen Bewegungstherapie und medikamentöse Behandlung im Komplex auf Folgendes ab:

        

    • Verhindern Sie das Fortschreiten des degenerativen Prozesses aller Bandscheiben, die sich zwischen den Wirbeln befinden.
    •   

    • Muskelkrämpfe entfernen;
    •   

    • das Schmerzsyndrom loswerden, das als Folge des Zusammendrückens der Wirbel aller vorhandenen Nervenwirbel auftrat.

    Bevor Sie mit bestimmten Übungen beginnen, müssen Sie zunächst Ihren Rücken strecken.

    Training für den Rücken

    Die Aufwärmphase für Osteochondrose der Lendenwirbelsäule sieht wie folgt aus:

        

    1. Um die erste Aufwärmübung durchführen zu können, muss sich der Patient auf den Rücken legen und seine Füße auf sich selbst und dann auf den Boden strecken. Die Knie müssen nacheinander gebeugt und nicht mehr gebeugt werden.

    2.   
    3. In derselben Position sollte der Patient die Hände abwechselnd ziemlich langsam anheben, wonach sie beginnen solltenZinn.
    4.   

    5. Um aus einer Bauchlage herauszukommen, muss der Patient seine Beine sehr vorsichtig hochziehen und sein Kreuzbein sehr langsam vom Boden heben.
    6.   

    7. Wenn bei dem Patienten eine Osteochondrose der Lendenwirbelsäule diagnostiziert wurde, müssen Sie in Rückenlage die Knie beugen und nach und nach Schultern und Kopf vom Boden abreißen. In dieser Position müssen Sie nur 5 Sekunden verweilen und dann in die ursprüngliche Position zurückkehren.

    Danach muss der Patient seine übliche Position ändern und sich auf die Knie setzen. Die Hände sollten auf dem Boden ruhen. In dieser Position wird es nach und nach notwendig sein, die Wirbelsäule zu beugen und zu lösen.

    Dann müssen Sie auf dem Bauch liegen und abwechselnd Ihre Beine nur 7 cm über dem Boden anheben. Halten Sie Ihre Füße für 5-7 Sekunden in dieser Position.

    LFK-Komplex

    Wenn bei dem Patienten eine Osteochondrose der lumbosakralen Wirbelsäule diagnostiziert wurde, muss in diesem Fall ein Komplex für den Rücken durchgeführt werden, der aus mehreren Hauptstadien besteht. Die Behandlung einer solchen Krankheit erfordert viel Zeit, bringt aber ein positives Ergebnis.

    In der ersten Phase müssen alle Übungen stressfrei und stressfrei ausgeführt werden.

    Für die zweite und dritte Stufe müssen sie einige Anstrengungen unternehmen. Um alle diese Übungen zu absolvieren, sollte der Patient ihnen ungefähr 20 Minuten Zeit geben. Am besten machen Sie diese Übungen am frühen Morgen oder eine Stunde vor dem Schlafengehen.

    Wann ist Bewegungstherapie verboten?

    Die Behandlung der Osteochondrose der lumbosakralen Wirbelsäule mit Bewegungstherapie ist sehr effektiv. Aber wie alle anderen medizinischen Verfahren hat auch die Bewegungstherapie einige Kontraindikationen und Einschränkungen. In keinem Fall sollten Übungen durchgeführt werden, wenn der Patient:

    hat

        

    • Fieber
    •   

    • starke Schmerzen in der Wirbelsäule;
    •   

    • wenn der Patient eine Instabilität der Wirbel hatVollzeitstudent;
    •   

    • mit einer allgemeinen Verschlechterung des Zustands des Patienten.

    Und zum Schluss betonen wir dies. Denken Sie daran, dass die korrekte und qualitativ hochwertige Behandlung der Osteochondrose der lumbosakralen Wirbelsäule unter strenger Aufsicht eines Spezialisten durchgeführt werden sollte. Sei gesund!


    Ich möchte Sie daran erinnern, dass es fast unmöglich ist, die Gelenke im letzten Stadium der Krankheit wiederherzustellen! Je früher die Behandlung beginnt, desto größer sind die Chancen, für den Rest Ihres Lebens eine Behinderung und anhaltende Schmerzen zu vermeiden! Einige Menschen lindern Knochen- und Gelenkschmerzen mit entzündungshemmenden und analgetischen Pillen, aber dies hilft nicht, die Gelenke zu heilen. Das einzige Medikament, das wirklich zur Wiederherstellung der Effizienz und Beweglichkeit der Gelenke beitragen kann, ist Arthrolon Gel. Diese Creme ist in allen europäischen Ländern bei Patienten im Alter von 40 bis 65 Jahren sehr beliebt und wird daher von Orthopäden bei verschiedenen Gelenkerkrankungen empfohlen. Wir empfehlen Ihnen, einen Artikel über die tatsächliche Wirkung und Wirksamkeit des Arthrolon Gels zu lesen und sich mit den Bewertungen der Personen vertraut zu machen, denen diese Creme bei der Heilung der Gelenke geholfen hat. Wenn Sie Artikel lesen möchten, die auf unserer Website obzoroff.shop veröffentlicht wurden, teilen Sie dies Ihren Freunden über die "Social-Media-Schaltflächen" mit. Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit!

    Rating
    ( No ratings yet )