Osteochondrose bei schwangeren Frauen – wie zu behandeln und nicht schaden

Das Wichtigste über Osteochondrose während der Schwangerschaft: Ursachen, Symptome von Schäden an verschiedenen Teilen der Wirbelsäule. Geeignete Behandlungen: Gymnastik, die zu Hause durchgeführt werden kann.
Wenn Sie an der Behandlung von Arthritis, anhaltenden Rücken- und Gelenkschmerzen interessiert sind, lesen Sie den Artikel über Arthrolon Creme. Diese Heilcreme ist beliebt bei Patienten mit Gelenkerkrankungen zwischen 40 und 65 Jahren.

Die Geburtsdauer eines Kindes ist für den weiblichen Körper eine schwierige Prüfung. Vor dem Hintergrund von Veränderungen im Körper, Stress und erhöhter Emotionalität treten häufig nicht sehr angenehme Überraschungen auf, einschließlich Krankheiten. Osteochondrose während der Schwangerschaft kann zum ersten Mal auftreten oder nach einer langen Pause aufwachen. Warum passiert das, was kann und was nicht? Wie kann man das Kind ohne Schaden behandeln? Diese und andere wichtige Fragen werden weiter unten im Artikel beantwortet.

Bei Osteochondrose kommt es zu Deformationen, Ausdünnungen der Bandscheiben und pathologischem Überwachsen der Wirbel. Während der Schwangerschaft fällt die Hauptlast auf die lumbosakrale Wirbelsäule, weshalb sie die Krankheit am häufigsten betrifft. Die Hals- und Brustregionen leiden viel seltener.

Die Belastung der Lendenwirbelsäule: Links eine “normale” Frau, rechts eine schwangere Frau. Kreis mit Pfeil – Schwerpunkt

Ursachen für den Ausbruch und die Verschlimmerung der Krankheit

Die Gründe für das Auftreten und die Verschlimmerung von Osteochondrose bei schwangeren Frauen sind identisch. Es gibt viele von ihnen, aber es gibt 5 Hauptthemen:

Erhöhung der Belastung der Wirbelsäule und rasche Gewichtszunahme bei relativ schwachen, untrainierten und unvorbereiteten Rückenmuskeln;

eine sitzende Lebensweise, insbesondere im 3. Trimester mit einem schnell wachsenden Bauch und einer Veränderung des Schwerpunkts;

Mangel an Vitaminenfür die Bedürfnisse des Körpers der Frau selbst (das meiste davon geht auf die Entwicklung und das Wachstum des Fötus);

hormonelle Veränderungen;

Verschiebung der Organe und Kompression der neurovaskulären Plexusse mit dem Wachstum des Kindes – dies führt zu einer Mangelernährung der Wirbelsäule.

Auch die Ursachen für die Entstehung der Krankheit können sein: eine genetische Veranlagung, frühere Verletzungen und Mikrotraumen der Wirbelsäule, Merkmale der beruflichen Tätigkeit und andere “Standard” -Ursachen der Krankheit. Die Schwangerschaft ist in diesem Fall ein Katalysator für die Entwicklung der Krankheit

Veränderungen des Bewegungsapparates bei Schwangeren

Charakteristische Symptome

Jede Art von Osteochondrose – zervikal, thorakal und lumbal – hat ihre eigenen Symptome.

Niederlage der Halsregion

Die Halswirbel sind relativ klein und ziemlich beweglich, daher sind die Symptome mit der Entwicklung einer Osteochondrose bei schwangeren Frauen ausgeprägt:

      
  • Kopfschmerzen und Schwindel, Hör- und Sehstörungen durch Kompression der Wirbelarterie;
  •   

  • Schmerzen im Nacken und in den Schultern (manchmal pochend), Taubheitsgefühl oder verminderte Empfindlichkeit der Haut im Oberkörper – diese Symptome werden durch Einklemmen der Wurzeln verursacht;
  •   

  • Schmerzen im Bereich der Schulterblätter, des Herzens, insbesondere beim Husten oder Niesen und Drehen des Kopfes – das sogenannte Herzsyndrom.

Wichtig! Seltene, aber die gefährlichsten Symptome bei schwangeren Frauen mit zervikaler Osteochondrose sind Bewusstlosigkeit und Druckabfälle, die die Gesundheit und Entwicklung des Fötus beeinträchtigen können.

Thoraxläsion

Trotz des Schutzes durch ein Muskelkorsett und der relativen Unbeweglichkeit kann die Brustwirbelsäule während der Entbindung auch an Osteochondrose leiden. In diesem Fall äußert sich die Krankheit wie folgt:

      

  • Atemversagen;
  •   

  • ichKostenneuralgie (Schmerzen, Spannungsgefühl im Bereich der Rippen und des Brustkorbs, insbesondere nach Aktivität oder umgekehrt längerem Aufenthalt in einer statischen Position);
  •   

  • Verletzung der Aktivität der inneren Organe;
  •   

  • Schmerzen beim Anheben der Hände;
  •   

  • Schmerzen zwischen den Schulterblättern.

Hinweis: Die thorakale Osteochondrose ist gefährlich, da ihre Symptome normalerweise mild sind und oft mit Anzeichen anderer Krankheiten verwechselt werden. Mit fortschreitender Pathologie können Stoffwechselprozesse und Nervenleitung beeinträchtigt werden, was zu einer Intoxikation des Körpers führt – eine äußerst unerwünschte Komplikation in jedem Stadium der Schwangerschaft.

Lendenwirbelsäulenerkrankung

Es ist schwierig, eine lumbale Osteochondrose während der Schwangerschaft im ersten Entwicklungsstadium zu identifizieren, da sich die Krankheit möglicherweise zunächst nicht manifestiert. Schwerwiegende Symptome treten normalerweise bereits im zweiten Stadium der Krankheit auf:

      
  • starke Schmerzen im unteren Rücken und in der Leistengegend,
  •   

  • “Rückenschmerzen” in der Lendengegend,
  •   

  • Schwäche,
  •   

  • eingeschränkter Mobilität,
  •   

  • Fußkrämpfe,
  •   

  • Muskelschmerzen und Krämpfe,
  •   

  • Schwierigkeiten beim Bewegen,
  •   

  • Verletzung der Empfindlichkeit der unteren Extremitäten.

Warnung: Eine lumbale Osteochondrose bei schwangeren Frauen kann zur Entwicklung von Erkrankungen des Urogenitalsystems führen, was in dieser Situation eine schwerwiegende Komplikation darstellt. Mögliche Störung anderer Organe, die sich ebenfalls negativ auf die Entwicklung des Fötus auswirkt

Die richtige Behandlung für Ihre Situation

Die Behandlung von Osteochondrose während der Schwangerschaft ist ein Thema, um das sich Streitigkeiten zwischen Ärzten seit langem nicht gelegt haben. Aufgrund der besonderen Situation von Frauen und der Unzulässigkeit negativer Auswirkungen auf den Fötus ist es nicht immer möglich, eine Pathologie (sowohl beim ersten Mal als auch bei einer Verschlimmerung) mit Standardmethoden zu behandeln.

Und dennoch gibt es einen Ausweg aus der Situation. Welches?Die Antwort ist etwas weiter.

Konservative Therapie

Lassen Sie uns die wichtigsten Standardbehandlungsoptionen analysieren:

Medikamente. Die meisten Arzneimittel werden wegen des Risikos einer Schädigung des Fötus nicht verschrieben. Bei starken Schmerzen neigen die Ärzte jedoch dazu, die Krankheit mit Medikamenten auf der Basis von Diclofenac-Natrium zu behandeln (die Symptome zu stoppen), jedoch nur im ersten und zweiten Trimester und nach sorgfältiger Abwägung der Vor- und Nachteile für Mutter und Kind.

Salben. Einige Salben, deren Anwendung während der Schwangerschaft möglich ist, lindern oder beseitigen die Krankheitssymptome (sie können Schmerzen lindern).


Physiotherapie. Während der Schwangerschaft ist diese Behandlungsmethode aufgrund der negativen Auswirkungen auf den Fötus kontraindiziert

Manuelle Therapie. Einige Ärzte befürworten diese Methode, da sie die Schmerzen wirklich lindert und die Symptome lindert. Andere Spezialisten sprechen sich entschieden gegen eine manuelle Exposition aus und argumentieren, dass das Risiko einer Frühgeburt zunimmt.

Und wie kann die Krankheit behandelt werden? Lehnen Sie sich nicht zurück!

Effektive Symptomlinderung zu Hause

Ohne es zu wissen, sind viele Frauen in der Lage, die Symptome der Krankheit zu lindern, ohne auf aggressive und unsichere Behandlungsmethoden zurückzugreifen. Schmerzlinderung bei ersten Manifestationen oder Verschlimmerung einer Krankheit:

      

  • warme (nicht heiße!) Dusche;
  •   

  • sehr leichte Selbstmassage entlang der Wirbelsäule streicheln;
  •   

  • medizinische Gymnastik;
  •   

  • Wärmekompressen (nur bei Schmerzen in der Halswirbelsäule!);
  •   

  • orthopädische Hilfsmittel: Verband, Korsett, Schuhe, Matratze, Kopfkissen (unter dem Kopf und unter dem Bauch).

Spezielle therapeutische Gymnastik

Durch morgendliche einfache körperliche Übungen können schwangere Frauen im Allgemeinen von großem Nutzen für die Gesundheit sein und die Symptome der Krankheit lindern. Weiter – der Komplexmit Übungen für jede Wirbelsäule.

Nackenübungen

Setzen Sie sich auf einen Stuhl, neigen Sie den Kopf nach hinten und versuchen Sie, das linke Ohr zur linken Schulter und das rechte Ohr zur rechten Schulter zu führen. Führen Sie 5–10 Rollen aus.

Sitzen Sie mit zurückgeworfenem Kopf, heben Sie den Kopf langsam an und richten Sie das Kinn auf das Schlüsselbein. Führen Sie 5–10 Nicken aus.

Legen Sie Ihre Handfläche auf die Stirn. Drücken Sie mit der Handfläche, und halten Sie sich gegen die Stirn (es sollte eine Spannung der Zervixmuskeln zu spüren sein). Bleiben Sie auf dem Höhepunkt (bis 5) und entspannen Sie sich.

Brustübungen

Stehen Sie gerade, die Hände an den Nähten. Einatmen, ausatmen – Hände hoch, dann Hände runter. Wiederholen Sie die ersten 10 Male.

Setz dich. Beugen Sie langsam den Rücken vor und dann zurück. Wiederholen Sie dies 10 Mal.

Stehen Sie aufrecht und schließen Sie die Hände “im Schloss” am Hinterkopf. Machen Sie 3-5 weiche Umlenkungen zurück, kehren Sie in die Ausgangsposition zurück. Wiederholen Sie dies 5 Mal.

Übungen für die Lendenwirbelsäule

Legen Sie sich auf den Rücken, heben Sie die Arme am Oberkörper entlang und dehnen Sie sich, ohne die Rückenmuskulatur zu strapazieren. Entspannen Sie sich. Wiederholen Sie dies 5 Mal.

Legen Sie sich auf den Rücken und strecken Sie die Arme zur Seite. Bücken Sie sich langsam und vorsichtig. Mehrmals wiederholen.

Stehe auf allen Vieren und lege dein Kinn auf einen Stuhl. Biegen Sie den Rücken (5 Mal) auf und ab.

Universalübungen

Knete deine Schultern in kreisenden Bewegungen nach innen und außen.

“Gute und böse Katze.” Auf alle viere kommen. Beugen Sie den Rücken zum Boden und biegen Sie sich dann in einem Bogen, wobei Sie den Rücken zur Decke neigen.

Stehen Sie mit geraden Händen am Gürtel. Drehen Sie Ihren Oberkörper vorsichtig und langsam nach links und rechts.

Hinweis: Einige Arten von Yoga sind bei Osteochondrose hilfreich. Ziehen Sie in Betracht, sich für schwangeres Yoga anzumelden. Denken Sie daran, dass Sie während des Unterrichts keine Schmerzen haben sollten.

Osteochondrose bei schwangeren Frauen kann auch während einer Exazerbation ruhig übertragen werden. Aber dafür müssen Sie nicht faul seinIch und arbeite hart:

      
  • gut essen;
  •   

  • trage die richtigen Schuhe;
  •   

  • orthopädische Hilfsmittel und harmlose Schmerzbehandlungsmethoden (Kompressen, warme Duschen usw.) verwenden;
  •   

  • therapeutische Übungen machen.

Sie können die Symptome auf keinen Fall ignorieren: Der rechtzeitige Zugang zu einem Arzt ist wichtig für die Gesundheit von Mutter und Kind. Keine Selbstmedikation – nur ein Arzt hilft Ihnen bei der Entwicklung eines individuellen Behandlungsprogramms. Und denken Sie an die Prävention: Alle Krankheiten werden am besten vor der Empfängnis behandelt.

      
  • Vkontakte
  •   

  • Facebook
  •   

  • Twitter
  •   

  • Klassenkameraden
  •   

  • Meine Welt
  •   

  • Google+

Am oberen Rand des Kommentar-Feeds befinden sich die letzten 25 Frage- und Antwortblöcke. Galina Pivneva, ein Universitätsabschluss in Human Health, Lehrerin für Gesundheitsgrundlagen, beantwortet Fragen unter dem Spitznamen Alex admin.

Wir beantworten Kommentare einmal pro Woche, normalerweise montags. Bitte duplizieren Sie keine Fragen – sie erreichen uns alle.

Hallo! Schwangerschaft 16 Wochen. Kopfschmerzen, Taubheit der Finger und manchmal Zunge, Nackenschmerzen sind stark gequält. Vor der Schwangerschaft wandte sie sich an den Arzt, aber leider konnte der Weharzt nicht helfen. Ich fragte nach dem Weg zum Bild, machte es. Woraufhin der Arzt ausrief: “Sie haben schon so eine gute Chondrose oder sogar Arthrose! Trinken Sie Vitamine, auf Wiedersehen !!” Heute rollte sie in die Notaufnahme, als keine Kraft mehr, Schmerzen zu ertragen. Es stellte sich heraus, dass ich eine Gebärmutterhalskrebs-Chondrose mit einer Verschiebung von 4 und 5 Wirbeln hatte. Der Arzt verschrieb Indomethacin-Kerzen, gab jedoch keine Garantie, die helfen würde. Und im ersten Trimester erlaubte mir der Gynäkologe, eine Schmerzattacke mit den Pillen zu lindern, die ich zuvor getrunken hatte (Spazgan), und ich trank. nicht oft, aber trank, wenn sie den Schmerz nicht ertragen konnte. Dann erlaubte sie mir, Zitrone zu trinkenOh, er hilft mir überhaupt nicht. Jetzt mache ich mir Sorgen, dass ich dem Baby mit Medikamenten Schaden zufügen könnte, und ich habe Angst, Indomethacinkerzen zu setzen. Helfen Sie bitte mit Ratschlägen, ob sie gefährlich sind und wie Sie die Schmerzen stoppen können. Vielen Dank im Voraus

Tatyana, die zunehmende Belastung der Wirbelsäule und die Gewichtszunahme verstärken mit Sicherheit die Manifestationen der Osteochondrose. Auf diesem Boden verschlechtert sich die Durchblutung und daher können Hände, Finger und untere Gliedmaßen taub werden. Kopfschmerzen entwickeln sich oft. Sie können Diclofenac-Tabletten empfehlen, diese werden jedoch nur im ersten und zweiten Trimester mit Vorsicht eingenommen. Absolut alle Medikamente gelangen irgendwie durch die Plazenta zum Fötus und ja, sie können Schaden anrichten. Daher können Sie in Ihrem Fall darauf achten, eine leichte tägliche Massage der Kragenzone und Übungen für schwangere Frauen durchzuführen, die in diesem Artikel beschrieben werden. Dadurch wird die Durchblutung gesteigert, die Stauung verringert und Sie werden erleichtert, wenn Sie nicht faul sind. Ich rate Ihnen auch, den Druck zu überwachen. Wenn es niedrig oder hoch ist, treten auch Kopfschmerzen auf, und dies geschieht manchmal bei schwangeren Frauen, insbesondere bei Osteochondrose.

Ich wünsche Ihnen eine einfache Geburt!

Guten Abend. Ich habe eine Schwangerschaft von 27 Wochen, mir ist schwindelig, ich liege auf dem Rücken, ich kann nicht schlafen, ich muss mich kaum auf der linken Seite bewegen und nachts hört meine Hand auf, mir zu sagen, was ich behandeln soll.

Natalya, im zweiten oder dritten Trimester, klagen viele schwangere Frauen über Taubheitsgefühl in ihren Händen, besonders nachts. Der häufigste Grund ist heute das Tunnelsyndrom (ein Nerv ist im Karpaltunnel eingeklemmt, wodurch eine Frau Schmerzen im Arm verspürt, Taubheitsgefühl). Es entsteht durch die statische Belastung der gleichen Gelenke / Sehnen, die heute am häufigsten bei der Arbeit mit einer Computermaus auftritt. Wenn Taubheitsgefühl zusammen mit Schwellungen auftritt, sollten Sie auf die Menge der verbrauchten Flüssigkeit achten (die durch eine salzfreie Diät eliminiert wird). Es ist keineswegs ausgeschlossen, dass die Hände aufgrund einer Osteochondrose taub werden. Diese Krankheit ist auffälligAlle jüngeren Menschen und während der Zeit der Geburt eines Kindes treten alle chronischen Krankheiten auf. Osteochondrose und andere Verletzungen der Wirbelsäule (insbesondere ein Bandscheibenvorfall) können während der Schwangerschaft zu Taubheitsgefühlen der Hände führen. Dies ist auf einen eingeklemmten Nerv zurückzuführen, der vom Rückenmark zum Arm verläuft. Bei Arthrose der Halswirbelsäule oder aufgrund einer einfachen Muskelbelastung in diesem Bereich können die Hände taub werden. Sie sollten weniger Zeit im Sitzen verbringen und häufiger Aufwärm- und Nackenmassagen durchführen. Eine Behandlung zu diesem Zeitpunkt ist nicht wünschenswert, nur eine Massage.


Hallo, Herr Doktor! Ich bin 31 Jahre alt. Schlussfolgerung MRT: Ein Bild einer Verletzung der Statik, degenerativ-dystrophische Veränderungen der lumbosakralen Wirbelsäule. Anzeichen einer Osteochondrose. Schwere S-förmige Skoliose. Spondylose Bandscheibenvorfall L4 / L5. Scheibenvorsprünge L2 / L4, L5 / S1. Perineurale Zysten auf S2-S3-Ebene. Und ich habe auch eine einseitige sekundäre Gonarthrose 2. Grades. Bitte sagen Sie mir, kann ich ein Kind mit solchen Diagnosen gebären und gebären? (Im Alter von 25 Jahren brachte sie eine Tochter zur Welt, Schwangerschaft und Geburt liefen gut, aber dann gab es keine derartigen gesundheitlichen Probleme). Vielen Dank für die Antwort!

Hallo Margarita. Mit dieser Liste komplexer Diagnosen ist eine Schwangerschaft kontraindiziert, insbesondere bei Wirbelkörperdeformitäten (Spondylose) und Hernien. Eine Schwangerschaft wird den Zustand Ihrer Wirbelsäule weiter verschlimmern und verschlimmern, die Kompression der Spinalnerven erhöhen (das Vorhandensein einer perineuralen Zyste) und die pathologische Krümmung der Wirbelsäule erhöhen.


Ich möchte Sie daran erinnern, dass es fast unmöglich ist, die Gelenke im letzten Stadium der Krankheit wiederherzustellen! Je früher die Behandlung beginnt, desto größer sind die Chancen, für den Rest Ihres Lebens eine Behinderung und anhaltende Schmerzen zu vermeiden! Einige Menschen lindern Knochen- und Gelenkschmerzen mit entzündungshemmenden und analgetischen Pillen, aber dies hilft nicht, die Gelenke zu heilen. Das einzige Medikament, das wirklich zur Wiederherstellung der Effizienz und Beweglichkeit der Gelenke beitragen kann, ist Arthrolon Gel. Diese Creme ist in allen europäischen Ländern bei Patienten im Alter von 40 bis 65 Jahren sehr beliebt und wird daher von Orthopäden bei verschiedenen Gelenkerkrankungen empfohlen. Wir empfehlen Ihnen, einen Artikel über die tatsächliche Wirkung und Wirksamkeit des Arthrolon Gels zu lesen und sich mit den Bewertungen der Personen vertraut zu machen, denen diese Creme bei der Heilung der Gelenke geholfen hat. Wenn Sie Artikel lesen möchten, die auf unserer Website obzoroff.shop veröffentlicht wurden, teilen Sie dies Ihren Freunden über die "Social-Media-Schaltflächen" mit. Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit!

Rating
( No ratings yet )