Osteochondrose der Halswirbelsäule

Die zervikale Osteochondrose ist eine degenerativ-dystrophische Erkrankung der Bandscheiben der Halswirbelsäule.
Wenn Sie an der Behandlung von Arthritis, anhaltenden Rücken- und Gelenkschmerzen interessiert sind, lesen Sie den Artikel über Arthrolon Creme. Diese Heilcreme ist beliebt bei Patienten mit Gelenkerkrankungen zwischen 40 und 65 Jahren.

Osteochondrose der Halswirbelsäule tritt am häufigsten auf, wenn eine Person den größten Teil ihres Lebens im Sitzen und in einer straff gespannten Nackenhaltung verbringt. Sie haben wahrscheinlich bemerkt, dass, wenn Sie etwas über einen längeren Zeitraum lesen oder schreiben und sich in einer Position befinden, der Hals „fließt“ – ein sehr unangenehmes unangenehmes Gefühl entsteht. Warum passiert das?

Das Rückgrat unseres Halses besteht aus sieben Wirbeln und wird direkt von der an dieser Stelle schlecht entwickelten Muskulatur gehalten. Die Muskeln werden müde und es kommt zu Krämpfen, die Beweglichkeit der Wirbel wird geringer und der Hals muss schwer gedreht werden. Solche Schwierigkeiten wirken sich zwangsläufig auf den Zustand der Bandscheibe aus, und dies führt zu ihren anfänglichen Deformationen und zum ersten Stadium der Osteochondrose. Die Krankheit hört dort normalerweise nicht auf und schreitet weiter voran, um tiefere Veränderungen herbeizuführen. Wie dies verhindert werden kann und welche Behandlung der Osteochondrose der Halswirbelsäule durchgeführt werden sollte, ist Aufgabe dieses Artikels.

Symptome und Behandlung der zervikalen Osteochondrose

Erinnern wir uns an den Hintergrund. In einem allgemeinen Artikel über Osteochondrose haben wir alle vier Stadien der Osteochondrose beschrieben, die alle auch für die zervikale Osteochondrose gelten.

Infolge des Fortschreitens der Erkrankung verengen sich die Zwischenwirbelöffnungen so sehr, dass die durch sie verlaufenden Nervenwurzeln schmerzen – sie entzünden sich und es treten Schmerzen auf. Der zervikale Zwischenwirbelraum ist enger als an anderen Stellen der Wirbelsäule, sodass der Hals aus Sicht des Osteochondrose-Risikos die am meisten gefährdete Stelle ist.

GebärmutterhalsOsteochondrose ist eine der häufigsten und mit einer Vielzahl von Ursachen, Symptomen und Komplikationen der Krankheit. Darüber hinaus gibt es für ihn keinerlei Altersbeschränkungen: Sie können sowohl für ein Baby als auch für einen alten Mann krank werden.

Die Ursachen der Krankheit sind im Großen und Ganzen dieselben wie bei der Manifestation einer Osteochondrose.

Die Vielfalt und Unvorhersehbarkeit der Symptome hängen mit der Nähe der Halswirbelsäule zum Gehirn zusammen. Die Art der Symptome hängt eng mit dem Wirbel zusammen, bei dem es zu einer Deformation und damit zu einer Kompression des Nervs kommt. Häufiger treten solche Veränderungen bei den 5., 6. und 7. Wirbeln auf. Durch die Diagnose, wo sich die zervikale Osteochondrose befindet, können Sie genau bestimmen, welche Symptome dadurch verursacht werden.

Aufgrund der direkten Verbindung mit dem Nerven-, Muskel- und Kreislaufsystem werden diese Symptome als Syndrome bezeichnet. Betrachten Sie die wichtigsten.

Radikularnervensyndrome – Beim Einklemmen der Radikularnerven treten Schmerzerscheinungen unterschiedlichster Lokalisation auf:

      

  • Schmerzen in der Krone von Kopf und Nacken
  •   

  • Nackenschmerzen bis zur Schulter unter dem Schulterblatt
  •   

  • Taubheit der äußeren Schulteroberfläche
  •   

  • beeinträchtigte Sprachmobilität
  •   

  • Verlust der Empfindlichkeit der Finger usw.

Wirbelarteriensyndrom – Im Bereich der Bandscheibenfehlbildungen kann es auch zu einer Verengung der Blutgefäße durch die Halswirbelsäule kommen. Besonders gefährlich ist die Kompression der Wirbelarterie. Infolgedessen ist die Blutversorgung gestört und es treten die folgenden Symptome auf, die mit Manifestationen anderer vollständig kranker Menschen verwechselt werden können.

      

  • starke Kopfschmerzen, Pochen, in Form von Hexenschuss, Schmerzen, manchmal begleitet von Übelkeit
  •   

  • das Gefühl, dass die Haut nackt weh tutSie
  •   

  • plötzlicher Schwindel (Schwindel), der sogar zu Bewusstlosigkeit führt
  •   

  • Gang mit Bewegungseinschränkung
  •   

  • Seh- und Hörstörungen:
  •   Verdunkelung der Augen, Funkensehen, Klingeln oder Tinnitus

Eine schwere Schädigung der Arterie kann zu einer zerebralen Ischämie führen, die sich in einem plötzlichen Sturz äußert, während das Bewusstsein erhalten bleibt.

Reizreflexsyndrom – äußert sich in der Form

      

  • akute stechende Schmerzen im Nacken, verschlimmert durch Kurven und Biegungen, Husten, Lachen
  •   

  • Schmerzen, Anspannung und Schwellung der Muskeln im Nacken, Nacken, Schulter, Schulterblatt
  •   

  • Epicondylitis brachialis-Dysplasie des Epicondylus (Stellen der Befestigung der Brachialmuskeln)

Kompressionsmyelopathie – Dieses Syndrom tritt auf, wenn das Rückenmark seitlich von Protrusionen, Bandscheibenvorfällen oder Osteophyten unter Druck steht. In diesem Fall kann Folgendes beachtet werden

      

  • Gefühl von Schwäche und Taubheit in den Gliedern
  •   

  • motorische Beeinträchtigung
  •   

  • Gefühl, dass elektrischer Strom bei Kopfbewegungen und anderen unangenehmen Phänomenen in Arme und Beine fließt.

Craniovertebrales Syndrom – verbunden mit schweren neurologischen Komplikationen, die sich durch folgende Phänomene manifestieren:

      

  • zerebrale Arachnoiditis
  •   

  • Hydrocephalus
  •   

  • Schwindel mit Kopfbewegungen
  •   

  • Anfälle von starken Kopfschmerzen mit Übelkeit und Erbrechen

Die Folgen der zervikalen Osteochondrose

Darüber hinaus kann eine Osteochondrose des Gebärmutterhalses ein Phänomen hervorrufen, das Herzkrankheiten wie Angina pectoris oder Tachykardie sehr ähnlich ist, während eine Untersuchung und ein Elektrokardiogramm sie nicht erkennen.

>

Hoher Blutdruck ist ein fast unvermeidlicher Begleiter der zervikalen Osteochondrose, und die Hypertonie steigt ab dem ersten Grad (140 – 150 mm) allmählich auf den zweiten (über 160 mm) und dann auf den dritten anGrad (über 180 mm). Medikamente, die den Blutdruck senken, und Diuretika normalisieren den Blutdruck nur für eine Weile. Aber wenn die Ursache selbst nicht behandelt wird – Osteochondrose, dann kehrt die hypertensive Krise wieder zurück. Und nur die Beseitigung des Hauptproblems, nämlich die Behandlung der zervikalen Osteochondrose, senkt den Blutdruck langsam, aber stetig.

Eine weitere Komplikation der zervikalen Osteochondrose ist das Cervicobrachial-Syndrom , das sich in den eingeklemmten Nerven ausdrückt, die das Schultergelenk mit dem Arm verbinden. In diesem Fall entwickelt sich eine Periatritis, die zu starken Schmerzen in der Schulter bis zum Arm und Nacken führt. Das Schultergelenk kann an Beweglichkeit verlieren und anschwellen. Der Schmerz verstärkt sich, wenn Sie versuchen, den Arm hinter den Rücken oder zur Seite zu bewegen.
Das Cervicobrachial-Syndrom tritt bei dystrophischen Veränderungen zwischen 4 und 5 Wirbeln auf: Bei einer gereizten Nervenwurzel entsteht reflexartig ein Krampf der Cervicobrachialmuskulatur, der auf den Nervenplexus drückt. Die Behandlung von Periatritis wird manchmal für eine lange Zeit verzögert.

Wie Sie sehen, ist die Osteochondrose der Halswirbelsäule eine Krankheit mit weitreichenden Folgen. Sie müssen sie ernst nehmen und mit den ersten kleinen Manifestationen beginnen. Um die obigen Informationen kurz zusammenzufassen, hier eine kurze Liste der schwerwiegendsten Komplikationen und der damit verbundenen Krankheiten:

      

  • Disc-Überstand
  •   

  • Zwischenwirbelhernie
  •   

  • Hirnischämie
  •   

  • Atherosklerose
  •   

  • Hypertonie
  •   

  • Periatritis
  •   

  • ZNS-Krankheit

Behandlung der Osteochondrose der Halswirbelsäule

Die Behandlung einer solchen Krankheit ist, gemessen an der Komplexität ihrer Symptome, nicht einfach: Eine solche Behandlung sollte in einem einzigen Komplex durchgeführt werden und mehrere Perioden dauern:

I. Exazerbationsperiode

Das Behandlungsschema für zervikale Osteochondrose während der Exazerbation ist Standard und umfasstDie konsequente Verwendung des Folgenden bedeutet:

Schmerzmittel:

      

  • Analgetika – Baralgin, Tramadol, Analgin, Ketanov
  •   

  • Bei unerträglichen starken Schmerzen: Novocain Paravertebralblockade

Vorbereitungen zur Beseitigung des Entzündungsprozesses:

Nichtsteroidale Antiphlogistika (NSAIDs) :

      

  • Diclofenac , Ibuprofen , Nimesil , Movalis
    Movalis In letzter Zeit werden sie zunehmend zur Behandlung von Schmerzen mit Verschlimmerung der Osteochondrose eingesetzt, da sie bei längerer Anwendung nicht süchtig machen und keine ausgeprägten Nebenwirkungen haben.
    NSAIDs wirken in einem Komplex und lindern gleichzeitig Schmerzen, daher werden Analgetika zur Schmerzlinderung immer seltener eingesetzt

NSAR helfen jedoch nicht immer, und wenn die Behandlung unwirksam ist, greifen sie auf die folgende Art der medikamentösen Therapie zurück:

PCAS – Steroidale entzündungshemmende Medikamente :

      

  • Corticosol, Prednison, Hydrocortison

Alle Arzneimittel können in Form von Tabletten, Injektionen, Pflastern und Salben

angewendet werden

Beruhigungsmittel und Antidepressiva

      

  • Beruhigungsmittel – Tinktur aus Baldrian , Mutterkraut , New Passion
  •   

  • Antidepressiva – Amitriptylin , Venlafaxin << / em>

Es ist äußerst wichtig, Depressionen genau während der Exazerbationsperiode zu behandeln, da Schmerzen, ohne Tag oder Nacht Pause zu machen, sogar die hartnäckigste Psyche zerstören können. Ein solches Mittel wird jedoch nur von einem Neuropathologen und sehr vorsichtig verschrieben, da es süchtig macht und viele Nebenwirkungen hat

Muskelrelaxantien

Der Schmerz wird niemals verschwinden, bis er die Mäuse “freigibt”, die von den Reflexen des Rückenmarks erfasst werden, das seine alarmierenden Signale an die Rezeptoren der Nervenmuskelenden sendet. Um diese Reflexaktivität zu unterdrückenund spezielle Muskelrelaxantien werden verwendet – Midokalm , Baclofen , Sirdalud << / em>

Und jetzt ist der Schmerz vergangen, aber es ist zu früh zu sagen, dass wir uns erholt haben. Bisher wurden nur die Symptome beseitigt, die sehr störend waren, Leiden verursachten und das Leben nicht zuließen. Unglücklicherweise vergessen viele Menschen am Ende dieser akuten Phase sofort alles und kehren zum Dienst zurück, da sie sich vollständig erholt sehen, obwohl die Behandlung der Krankheit selbst noch nicht begonnen hat

II. Erholungszeitraum

Hier müssen wir “mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen”, weil wir uns extrem schlecht fühlen:
dann dreht es sich in meinem Kopf, wenn ich versuche, mich auf die andere Seite zu rollen, dann steigt das Erstickungsgefühl, der Druck.
es gibt etwas mit einer Erinnerung, Schlaflosigkeit in der Nacht, Ängste in meinem Kopf;
Schwäche ist schrecklich und gleichgültig für alles.

Um all dies zu beseitigen, müssen Sie sich einer 10-14-tägigen Behandlung mit Medikamenten unterziehen, in der Regel in Form von Tropfern, die die folgenden Medikamente enthalten können:

Verbesserung der Blutversorgung des Gehirns und des Vasodilatators

      

  • Piracetam, Aminophyllin, Actovegin, Cavinton

Verbesserung der Stoffwechselprozesse und Erhöhung der Immunität

      

  • Vitamin C- und B-Vitamine

Gleichzeitig müssen Sie weiterhin Beruhigungsmittel einnehmen.

Nach Abschluss dieses Kurses fahren wir mit der Genesung und Rehabilitation fort. Dies sind die längsten Perioden: Wir haben die Symptome der Krankheit und ihre Folgen beseitigt und müssen nun versuchen, diese Pathologie der Halswirbelsäule selbst zu behandeln, und die Ergebnisse werden natürlich nicht sofort sichtbar sein

III. Erholungszeitraum

Wir restaurieren das knorpelige Gewebe der Halswirbel mit Hilfe spezieller Präparate Chondroprotektoren :

      

  • Chondroxit, Rumalon, Teraflex

Wir verwenden auch Salben zum Abreiben derselben Komponenten

Wir verwenden Medikamente, um den Kalziumstoffwechsel in den Knochen und den allgemeinen Stoffwechsel in den Geweben zu verbessern.

      

  • Kalzium D3 , Phytin , ein Komplex von Vitaminen A, B, C, E (es ist in dem Komplex Milgamma )

IV. Rehabilitationszeitraum

In diesem Zeitraum müssen wir entweder die Pathologie der Wirbelsäule behandeln, wenn die Osteochondrose der Halswirbelsäule unbedeutend ist (ersten Grades), oder ihr weiteres Fortschreiten verhindern. Dies geschieht mit den folgenden Behandlungen:

Physiotherapeutische Behandlung der zervikalen Osteochondrose

      

  • Elektrophorese, Ultraviolettstrahlung, Magnetfeldtherapie, Lasertherapie, Balneotherapie (Schlammbehandlung)
  •   

  • Manuelle Therapie
  •   

  • Massage
  •   

  • Bewegungstherapie (physiotherapeutische Übungen)
  •   

  • Reflexzonenmassage (Akupunktur)

Traditionelle Behandlungsmethoden

      

  • Es sollte viel Reis in der Nahrung sein, und es ist bekannt, dass Salz entfernt wird. Versuchen Sie auch, das Essen zu unterdünnen
  •   

  • Ein Esslöffel Kleie pro Glas Wasser: 1-2 Monate auf nüchternen Magen trinken.
  •   

  • Es wirkt sich positiv auf die Gelenke aus, lindert Schmerzen und Entzündungen und stellt Knorpelgras teilweise wieder her.
  •   

  • Das Auftragen von Blutegeln auf eine wunde Stelle wird zur Behandlung von zervikaler Osteochondrose verwendet.

Wie die Krankheit mit diesen Methoden behandelt wird, wird in den folgenden Artikeln beschrieben.

Video mit Übungen zur Behandlung der Osteochondrose der Halswirbelsäule:

Ich möchte Sie daran erinnern, dass es fast unmöglich ist, die Gelenke im letzten Stadium der Krankheit wiederherzustellen! Je früher die Behandlung beginnt, desto größer sind die Chancen, für den Rest Ihres Lebens eine Behinderung und anhaltende Schmerzen zu vermeiden! Einige Menschen lindern Knochen- und Gelenkschmerzen mit entzündungshemmenden und analgetischen Pillen, aber dies hilft nicht, die Gelenke zu heilen. Das einzige Medikament, das wirklich zur Wiederherstellung der Effizienz und Beweglichkeit der Gelenke beitragen kann, ist Arthrolon Gel. Diese Creme ist in allen europäischen Ländern bei Patienten im Alter von 40 bis 65 Jahren sehr beliebt und wird daher von Orthopäden bei verschiedenen Gelenkerkrankungen empfohlen. Wir empfehlen Ihnen, einen Artikel über die tatsächliche Wirkung und Wirksamkeit des Arthrolon Gels zu lesen und sich mit den Bewertungen der Personen vertraut zu machen, denen diese Creme bei der Heilung der Gelenke geholfen hat. Wenn Sie Artikel lesen möchten, die auf unserer Website obzoroff.shop veröffentlicht wurden, teilen Sie dies Ihren Freunden über die "Social-Media-Schaltflächen" mit. Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit!
Rating
( No ratings yet )