Osteoporose der Hüfte – Ursachen, Krankheitsbild, Behandlung

Die größte Gefahr bei Osteoporose des Hüftgelenks ist ein erhöhtes Risiko für Knochenbrüche.
Wenn Sie an der Behandlung von Arthritis, anhaltenden Rücken- und Gelenkschmerzen interessiert sind, lesen Sie den Artikel über Arthrolon Creme. Diese Heilcreme ist beliebt bei Patienten mit Gelenkerkrankungen zwischen 40 und 65 Jahren.

Osteoporose der Hüfte ist die häufigste Art der Knochenerkrankung, deren Zentrum der Bereich des Schenkelhalses ist. In der Regel steigt bei jeder Art von Osteoporose das Risiko von Frakturen, in diesem Fall eine Schenkelhalsfraktur, die bei älteren Frauen häufiger beobachtet wird.

Osteoporose-Krankheit: Ursachen, Klinik

Osteoporose ist eine Folge des Auswaschens von Elementen aus der Knochenmasse, die für die Festigkeit und Stabilität der Arbeit notwendig sind Das Skelett besteht aus Kalzium und Phosphor. Infolge des Einflusses vieler Faktoren kommt es bei Stoffwechselvorgängen zu einem Ungleichgewicht, weshalb die Konzentration an Mineralsalzen stark abnimmt. Wir listen diese ursächlichen Faktoren auf, die eine Osteoporose des Hüftgelenks hervorrufen:

      

  • Probleme mit dem Hormonsystem;
  •   

  • Vitamin-D-Mangel – vor allem wegen fehlender Sonne im Herbst und Winter;
  •   

  • Unterernährung – unzureichender Gehalt an Kalzium und Phosphor in verzehrten Produkten;
  •   

  • altersbedingte Veränderungen – Funktionsstörungen der Nebenschilddrüsen und Stoffwechselstörungen;
  •   

  • verminderte Produktion von Östrogenspiegeln – charakteristisch während der Wechseljahre bei Frauen;
  •   

  • schlechte Gewohnheiten – Rauchen, Alkoholmissbrauch und andere;
  •   

  • erbliche Veranlagung;
  •   

  • die Verwendung von Arzneimitteln, die Kalzium und Mineralien waschen -Dies sind hauptsächlich Diuretika, Antikonvulsiva sowie Medikamente, die Kortikosteroide enthalten

In der Regel werden Schmerzen mit Osteoporose im Anfangsstadium praktisch nicht beobachtet, außerdem fühlt sich der Patient nicht sehr unwohl, und nur die aufgetretene Fraktur ist ein Signal für die Krankheit. Leider entwickelt sich die Osteoporose, wie viele Erkrankungen des Bewegungsapparates, nur langsam und zerstört allmählich die Funktionsfähigkeit der Gelenke. In den letzten Stadien treten die Symptome häufiger auf. Daher sind häufige Frakturen das Hauptmerkmal dieser Krankheit, die trotz spezialisierter Behandlung auch bei geringfügigen Verletzungen, Blutergüssen, Stürzen und schlechter Heilung auftritt. Betrachten Sie das Krankheitsbild:

      

  • Krampfempfindungen der unteren Extremitäten, nachts stärker ausgeprägt;
  •   

  • Schmerzen in der Wirbelsäule;
  •   

  • das Vorhandensein verschiedener Frakturen;
  •   

  • Beeinträchtigung der Körperhaltung;
  •   

  • Brustdeformität;
  •   

  • Empfindung von Schmerzen des ganzen Körpers.

Behandlung und Vorbeugung von Osteoporose

Die Basis der therapeutischen Maßnahmen ist die Beseitigung mehrerer Hauptursachen – die Wiederherstellung der Nebenschilddrüsen, die Erhöhung des Phosphor-, Calcium- und Vitamin-D-Spiegels. Vor der Verschreibung des erforderlichen Behandlungsschemas wird der Fachmann die Diagnose anhand der folgenden Methoden stellen:

      

  1. Röntgenuntersuchung
  2.   

  3. Densitometrie – Messung der Knochendichte
  4.   

  5. MRT – Magnetresonanz-Computertomographie
  6.   

  7. Labortests – Messung des Gehalts an Elementen in Blut und Urin.

Ziel einer konservativen Behandlung ist es, den Knochenschwund zu stoppen und die Regenerationsprozesse des Körpers zu aktivieren. Betrachten Sie detaillierter die medizinische Methode, die auf der Verwendung der folgenden medizinischen Präparate basiertAtov:

      

  1. Anti-Resorptionsmittel, die Östrogene, Bisphosphonate und Calcitonine enthalten, die den fortschreitenden Prozess der Zerstörung von Knochen reduzieren und beruhigen sowie Knochenmassentumoren wiederherstellen und dazu beitragen.
  2.   

  3. Anabolika, die wiederum den aktiven Prozess der Knochenbildung stimulieren.
  4.   

  5. Kalziumhaltige Hormonpräparate stellen den Verlust wesentlicher Elemente wieder her und stoppen den Verlust von Knochenmasse.
  6.   

  7. Vitamin D und seine aktiven Metaboliten – ergänzen den Verlust von Mikronährstoffmangel.

Es ist wichtig zu beachten, dass die strikte Einhaltung aller Regeln und Empfehlungen Ihres behandelnden Arztes der Schlüssel zu einer erfolgreichen und wirksamen Behandlung ist. Jede Krankheitsprävention ist nicht nur ein Weg zur Gesundheit, sondern auch eine gute Ergänzung zur Hauptbehandlung. In Bezug auf Maßnahmen zur Vorbeugung dieser Krankheit sollten die folgenden Komponenten hervorgehoben werden:

      

  • Richtige Ernährung, die ausgewogen und mit allen notwendigen Spurenelementen angereichert sein sollte (vorausgesetzt, das Kalzium in der Nahrung sollte vorzugsweise etwa das 2-fache an Phosphor enthalten), und Cholesterin in der Nahrung sollten begrenzt sein.
  •   

  • Aufrechterhaltung eines gesunden Lebensstils – Aufgeben von schlechten Gewohnheiten nach dem richtigen Schema.
  •   

  • Physiotherapie-Übungen: Physiotherapie gegen Osteoporose ist in erster Linie ein gesunder Rhythmus, dessen Hauptaufgabe darin besteht, die aktive Beweglichkeit der Gelenke aufrechtzuerhalten, den Muskeltonus und die Bänder in einem ausgezeichneten funktionellen Zustand zu erhalten.

Und denken Sie daran: Therapeutische Übungen gegen Osteoporose und jede andere Art von aktiver Arbeit werden in Zeiten der Verschlimmerung nicht empfohlen und erfordern regelmäßige Übungen mit dosierter Last, keinesfalls ohne Anstrengung. Eine Reihe von Osteoporose-Übungen sollte individuell in der Praxis des Physiotherapeuten angefordert werden.


Ich möchte Sie daran erinnern, dass es fast unmöglich ist, die Gelenke im letzten Stadium der Krankheit wiederherzustellen! Je früher die Behandlung beginnt, desto größer sind die Chancen, für den Rest Ihres Lebens eine Behinderung und anhaltende Schmerzen zu vermeiden! Einige Menschen lindern Knochen- und Gelenkschmerzen mit entzündungshemmenden und analgetischen Pillen, aber dies hilft nicht, die Gelenke zu heilen. Das einzige Medikament, das wirklich zur Wiederherstellung der Effizienz und Beweglichkeit der Gelenke beitragen kann, ist Arthrolon Gel. Diese Creme ist in allen europäischen Ländern bei Patienten im Alter von 40 bis 65 Jahren sehr beliebt und wird daher von Orthopäden bei verschiedenen Gelenkerkrankungen empfohlen. Wir empfehlen Ihnen, einen Artikel über die tatsächliche Wirkung und Wirksamkeit des Arthrolon Gels zu lesen und sich mit den Bewertungen der Personen vertraut zu machen, denen diese Creme bei der Heilung der Gelenke geholfen hat. Wenn Sie Artikel lesen möchten, die auf unserer Website obzoroff.shop veröffentlicht wurden, teilen Sie dies Ihren Freunden über die "Social-Media-Schaltflächen" mit. Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit!

Rating
( No ratings yet )