Symptome und Behandlung von Osteoporose

Osteoporose ist eine fortschreitende Erschöpfung des Knochengewebes, die zu Frakturen, dem Auftreten von Knochenschmerzen führt. Die Behandlung dieser Pathologie umfasst die Ernennung von Medikamenten, kalziumreiche Diäten und Bewegungstherapie.
Wenn Sie an der Behandlung von Arthritis, anhaltenden Rücken- und Gelenkschmerzen interessiert sind, lesen Sie den Artikel über Arthrolon Creme. Diese Heilcreme ist beliebt bei Patienten mit Gelenkerkrankungen zwischen 40 und 65 Jahren.

Osteoporose ist eine fortschreitende Erkrankung des Skeletts, bei der im Knochen Gewebezerstörungsprozesse vorherrschen und der Mineralstoffwechsel gestört wird. Knochen, die unter dem Einfluss solcher Veränderungen stehen, werden zerbrechlicher, sodass sie auch bei minimalen Verletzungen und geringen Belastungen brechen. Es ist das hohe Risiko für Frakturen und die hohe Wahrscheinlichkeit einer späteren Behinderung von Patienten, die Osteoporose zu einer ziemlich gefährlichen Krankheit macht.

Das gesamte Skelett leidet in der Regel an Osteoporose. Besonders anfällig sind jedoch pathologische Veränderungen der Wirbelsäule, der zervikalen Teile des Femurs und der Radiusknochen.

Osteoporose-Arten

Diffuse und lokale Osteoporose zeichnen sich durch die Ausbreitung pathologischer Veränderungen aus. Im ersten Fall betrifft der Prozess der Zerstörung des Knochengewebes das gesamte Skelett, im zweiten – einen bestimmten Teil davon. Dies geschieht beispielsweise nach Frakturen, wenn die Trophäe eines gebrochenen Knochens verletzt wird oder wenn die Metastasierung von bösartigen Neubildungen in das Knochengewebe erfolgt.

Abhängig von den Gründen kann Osteoporose primär und sekundär sein. Sekundäre Osteoporose ist eine Folge anderer Krankheiten – endokrine, hämatologische, rheumatologische und andere. Die primäre Osteoporose entwickelt sich wiederum selbständig und weist mehrere Sorten auf:

      
  • senile Osteoporose – eine KrankheitDas Wissen älterer Menschen, eine solche Erkrankung, wird von vielen Ärzten als physiologisch bezeichnet, da der allmähliche “Verschleiß” des Knochengewebes für die physiologischen Alterungsprozesse charakteristisch ist
      
  • postmenopausale Osteoporose, von der Frauen nach den Wechseljahren betroffen sind. Ihre Entwicklung ist mit einer Reihe hormoneller Veränderungen im weiblichen Körper verbunden.
  •   

  • idiopathische Osteoporose – eine Krankheit mit unbekannter Ätiologie, tritt hauptsächlich bei Menschen mittleren Alters auf;
  •   

  • Juvenile Osteoporose ist eine Pathologie des Knochengewebes, die sich bei Kindern entwickelt.

Ursachen für Osteoporose

Wenn wir von primärer Osteoporose sprechen, dann handelt es sich um eine polyetiologische Erkrankung, deren Entstehung gleichzeitig durch eine Reihe von Faktoren erleichtert wird:

      

  • Vererbung;
  •   

  • weibliches Geschlecht;
  •   

  • geringes Gewicht und zerbrechlicher Körperbau;
  •   

  • hormonelles Ungleichgewicht;
  •   

  • Menstruationsstörungen;
  •   

  • Unfruchtbarkeit;
  •   

  • Rauchen, Alkoholismus;
  •   

  • Hypovitaminose (insbesondere Vitamin-D-Mangel);
  •   

  • Kalziummangel in der Ernährung;
  •   

  • Kaffeemissbrauch;
  •   

  • Liebe zu Fleisch essen;
  •   

  • sitzender Lebensstil;
  •   

  • Behandlung mit Glukokortikosteroiden, Krebsmedikamenten und einigen Antibiotika.

Symptome einer Osteoporose

Es gibt eine klassische Triade von Osteoporosesymptomen:

      

  • Knochenschmerzen
  •   

  • häufige Frakturen;
  •   

  • Haltungsänderungen und verschiedene Skelettdeformationen.

Alle diese Anzeichen von Osteoporose treten nicht sofort auf. Patienten klagen in der Regel zunächst über Schmerzen im unteren Rücken, Rücken, große Gelenke. Wetteränderungen und Stress verschlimmern diese Symptome. Mit fortschreitender Pathologie fängt der Schmerz an, die Patienten ständig zu verfolgen. Bereits in diesem Stadium treten Skelettdeformitäten auf, die von starken Muskelverspannungen begleitet werden und das Wohlbefinden weiter verschärfennh.

Darüber hinaus machen sich im Laufe der Zeit andere Anzeichen der Krankheit bemerkbar – eine beeinträchtigte Körperhaltung (es gibt eine Beugung und sogar einen Buckel auf dem Rücken), eine Abnahme des Wachstums um einige Zentimeter, die mit einer Abnahme der Wirbelhöhe einhergeht.

Wenn die für Osteoporose typischen Frakturen auftreten, denkt der Arzt nicht mehr an die Diagnose. Diese charakteristischen Frakturen umfassen: Frakturen der Lendenwirbelkörper, Frakturen des Radius im distalen Bereich, Femurhalsfrakturen, multiple Frakturen der Rippen

Welcher Arzt behandelt Osteoporose?

Wenn Sie die oben beschriebenen Symptome bemerken, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Am besten ist es, wenn es sich um einen Orthopäden handelt. Traumatologen, Chirurgen und sogar Therapeuten können jedoch auch Empfehlungen abgeben und diese an die erforderlichen Studien weiterleiten.

Diagnose von Osteoporose

Die Hauptdiagnosemethode für diese Pathologie ist die Radiographie, die jedoch im Frühstadium der Krankheit nicht die erforderlichen Informationen liefert. Daher müssen sich Patienten anderen Studien und Densitometrien unterziehen, mit denen Sie die Knochenmasse quantifizieren können.

Abhängig vom aufgedeckten Röntgenbild werden 4 Grad Osteoporose unterschieden. Grad 1 ist gekennzeichnet durch eine Abnahme der Trabekelgröße im Knochengewebe bei Grad 2 (leichte Osteoporose), eine deutliche Abnahme der Knochendichte bei Grad 3 (mäßige Osteoporose), bikonkaven Wirbeln und den Nachweis von mindestens einem keilförmigen Wirbel bei Grad 4 (schwere Osteoporose). multiple deformierte Wirbel und Anzeichen einer schweren Demineralisation der Knochen.

Die Patienten werden auch biochemischen Studien unterzogen, um das Niveau der Marker für den Knochenstoffwechsel zu bestimmen und alle Arten von Indikatoren für den Calciumstoffwechsel zu untersuchen.

Wie behandelt man Osteoporose?

Die Behandlung von Osteoporose ist ein komplexer und langwieriger Prozess, der beides umfasstspezielle medikamentöse Therapie sowie Diät- und Bewegungstherapie.

Die Diät für Osteoporose sollte den Patienten mit einer ausreichenden Menge an Kalzium, Kalium, Magnesium, Phosphor, Silizium, Zink und Vitaminen versorgen. Fettfreie Sauermilcherzeugnisse, Fisch, Kräuter, Nüsse, Eier, Gemüse, Obst und Getreide sollten bevorzugt werden. Kaffee, Schokolade und Alkohol müssen jedoch vollständig von der Ernährung ausgeschlossen werden.

Therapeutische Übungen gegen Osteoporose sind ebenfalls zwingend im Behandlungskomplex enthalten. Für Patienten werden spezielle Übungen ausgewählt, um das Skelettsystem zu stärken. Es sollte beachtet werden, dass Unterricht zu Hause ohne die Empfehlungen eines Physiotherapeuten und Belastungsberechnungen aufgrund pathologischer Veränderungen in den Knochen zu fragilen Frakturen führen kann.

Die Hauptrolle bei der Behandlung von Osteoporose spielt die medikamentöse Therapie. Bei dieser Erkrankung werden verschiedene Gruppen von Medikamenten eingesetzt, die auf die eine oder andere Weise auf den Knochenstoffwechsel einwirken:

      

  • Kalziumpräparate mit Vitamin D;
  •   

  • Bisphosphonate – Mittel, die die Knochenresorption hemmen.
  •   

  • Hormon Calcitonin, das auch die Knochenresorption hemmt;
  •   Östrogene. Sie werden bei postmenopausaler Osteoporose eingesetzt
      

  • Strontiumpräparate mit schützender Wirkung auf das Knochengewebe;
  •   

  • Flavonverbindungen, die den Knochenstoffwechsel verbessern;
  •   

  • Osseino-Hydroxyapatit-Komplex, der die Aktivität von Osteoklasten stimuliert – Zellen, die Knochengewebe bilden.
  •   

  • Fluorsalze;
  •   

  • Wachstumshormon.

Aus diesen Arzneimitteln kann nur der Arzt das für einen bestimmten Patienten wirksamste Arzneimittel auswählen, da jedes seine eigenen Indikationen und Kontraindikationen aufweist. Darüber hinaus berücksichtigt die Auswahl der optimalen medikamentösen Therapie das Alter des Patienten und den Zustand seines Körpers

Behandlung mit Volksheilmitteln fürOsteoporose ist unwirksam. Die Verwendung von Mumien, Eierschalenpulver und Ton führt zu einigen positiven Ergebnissen. Die Verwendung dieser Mittel ersetzt jedoch keine qualifizierte medizinische Versorgung.

Prävention von Osteoporose

Folgende Faktoren spielen eine wichtige Rolle bei der Vorbeugung von Osteoporose:

      

  • Änderung des Lebensstils (Ablehnung von Zigaretten und Alkohol, gesunde Ernährung, körperliche Aktivität, regelmäßiger Kontakt mit Luft und Sonne sind obligatorisch);
  •   

  • gute Ruhe und Schlaf;
  •   

  • Aufrechterhaltung des normalen Körpergewichts;
  •   

  • genug Kalzium und Vitamin D mit der Nahrung zu sich nehmen. Die optimale Kalziumdosis für Personen unter 65 Jahren beträgt 1000 mg, nach 65 Jahren – 1500 mg
      
  • Behandlung von Krankheiten, die zur Entstehung von Osteoporose beitragen.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Vorbeugung von Osteoporose in den Wechseljahren. Nach den Wechseljahren müssen alle Frauen regelmäßig den Zustand der Schilddrüse und des Skeletts untersuchen und spezielle Vitamin-Mineral-Komplexe zur Vorbeugung einnehmen. Darüber hinaus wird für solche Patienten eine Hormonersatztherapie empfohlen, die vom Gynäkologen ausgewählt werden sollte.


Ich möchte Sie daran erinnern, dass es fast unmöglich ist, die Gelenke im letzten Stadium der Krankheit wiederherzustellen! Je früher die Behandlung beginnt, desto größer sind die Chancen, für den Rest Ihres Lebens eine Behinderung und anhaltende Schmerzen zu vermeiden! Einige Menschen lindern Knochen- und Gelenkschmerzen mit entzündungshemmenden und analgetischen Pillen, aber dies hilft nicht, die Gelenke zu heilen. Das einzige Medikament, das wirklich zur Wiederherstellung der Effizienz und Beweglichkeit der Gelenke beitragen kann, ist Arthrolon Gel. Diese Creme ist in allen europäischen Ländern bei Patienten im Alter von 40 bis 65 Jahren sehr beliebt und wird daher von Orthopäden bei verschiedenen Gelenkerkrankungen empfohlen. Wir empfehlen Ihnen, einen Artikel über die tatsächliche Wirkung und Wirksamkeit des Arthrolon Gels zu lesen und sich mit den Bewertungen der Personen vertraut zu machen, denen diese Creme bei der Heilung der Gelenke geholfen hat. Wenn Sie Artikel lesen möchten, die auf unserer Website obzoroff.shop veröffentlicht wurden, teilen Sie dies Ihren Freunden über die "Social-Media-Schaltflächen" mit. Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit!

Rating
( No ratings yet )