Ursachen und Behandlung der Bandscheibenvorwölbung

Der Überstand der Bandscheibe ist ein Überstand, der die empfindlichen Wurzeln des Rückenmarks betrifft. Die Behandlung ist konservativ und chirurgisch, um die Protrusion zu reduzieren.
Wenn Sie an der Behandlung von Arthritis, anhaltenden Rücken- und Gelenkschmerzen interessiert sind, lesen Sie den Artikel über Arthrolon Creme. Diese Heilcreme ist beliebt bei Patienten mit Gelenkerkrankungen zwischen 40 und 65 Jahren.

Was ist Vorsprung, Ursachen und Mechanismus seiner Entwicklung?

Die Bandscheibe ist eine knorpelige Struktur mit einem weicheren Kern (Pulpa) und einem dichten Faserring. Ein Überstand ist ein Überstand der Pulpa, ohne die Fasern des Faserrings zu brechen. Im Falle eines Bruchs bildet sich ein Leistenbruch. Dies ist auf Änderungen der Eigenschaften der Fasern und deren Schwächung zurückzuführen. Die Größen dieses Vorsprungs sind unterschiedlich, von 1 bis 5 mm beginnt es, die Wurzeln des Rückenmarks zu quetschen, was zu Schmerzen im Bereich ihrer Innervation führt. Es gibt viele Ursachen für Protrusionen, die wichtigsten sind:

      

  1. Osteochondrose ist eine chronische Erkrankung der Wirbelsäule, die von schweren degenerativen Veränderungen der Knochen- und Knorpelbasis der Wirbelsäule begleitet wird. Es entwickelt sich bereits im mittleren Alter aufgrund von Mangelernährung und Stoffwechselprozessen in den Wirbeln und ihren Gelenken
      
  2. Falsche Rückenhaltung mit Krümmung der Wirbelsäule.
  3.   

  4. Rückenverletzungen in der Vergangenheit.
  5.   

  6. Osteoporose ist eine Stoffwechselerkrankung, bei der die Dichte der Knochen und des Fasergewebes des Knorpels abnimmt.
  7.   

  8. Eine sitzende Lebensweise mit hoher Belastung des Rückens – kommt häufig bei Vertretern bestimmter Berufe (Friseur, Chirurg) vor, die sich lange in derselben Position befinden.
  9.   

  10. Schwäche der Rückenmuskulatur.
  11.   

  12. Erhöhte dynamische Belastung der Wirbelsäule durch häufige Gewichtsverlagerung, scharfe Kurven im unteren Rückenbereich.

Die Bandscheiben können an verschiedenen Stellen des Kammes hervortreten – zervikal, thorakal oder lumbal. Am häufigsten sind die Lendenwirbel betroffen. Es gibt verschiedene Arten von Vorsprüngen:

      
  1. Diffus – posteriorer Vorsprung zum Wirbelkanal, der unangenehmsten Art des Vorsprungs, wenn Wurzeln auf beiden Seiten betroffen sein können (Zwei-Wege-Prozess).
  2.   

  3. Rettungssanitäter – ein nahezu medianer Vorsprung, der zu einseitigen Schäden an den Wurzeln führt.
  4.   

  5. Paraforaminal – Protrusion in die Wurzelaustrittsöffnungen, was deren bilaterale Verletzung verursacht.
  6.   

  7. Kreisförmig – ragt die Disc gleichmäßig über den gesamten Umfang heraus.

Klinische Manifestationen

Protrusion der Bandscheibe verursacht das Auftreten charakteristischer klinischer Symptome:

      

  1. Schmerz – seine Intensität hängt von der Größe des Vorsprungs ab. Je größer er ist, desto stärker ist der Schmerz. Die Schmerzlokalisation hängt davon ab, wo genau die Verletzung der Wirbelsäulenwurzeln aufgetreten ist
      
  2. Parästhesie – eine Verletzung der Empfindlichkeit der Haut in der Innervationszone der betroffenen empfindlichen Wurzelfasern. Es kann sich in Form von Taubheitsgefühl, Kribbeln und Kälte manifestieren. In schweren Fällen kommt es zu einem vollständigen Verlust der Hautempfindlichkeit.

  3.   
  4. Beeinträchtigung der motorischen Funktion – Schwäche der Muskeln, die durch die motorischen Fasern der zurückgehaltenen Wirbelsäulenwurzeln innerviert werden. Eine häufige Manifestation ist Gangstörungen, Schwäche in den Beinen
      
  5. Schwindel ist das Ergebnis von Vorsprüngen in der Halswirbelsäule.
  6.   

  7. Störung der Beckenorgane.

Die Hauptsymptome der Protrusion sind im Bereich der Innervation der zurückgehaltenen Fasern der Wirbelsäulenwurzeln lokalisiert:

      
  1. Cervical – Stufe 5-6 des Halswirbels, C5C6 (lat. Cervix – Hals). Gekennzeichnet durcheine Manifestation von Schmerzen im Nacken, die sich auf Schulter und Arm erstrecken. Schwindel, Taubheit der Haut des Gürtels der oberen Extremitäten können dazu führen.

  2.   
  3. Obere Lendenwirbelsäule – 3-4 Lendenwirbel, L3L4 (lat. Lumbalis – unterer Rücken). Das Zusammendrücken der Wirbelsäulenwurzeln auf dieser Höhe führt zu Schmerzen im unteren Rücken, die durch Bewegung verstärkt werden und sich bis zur vorderen Innenfläche des Beins erstrecken. Schwäche in den Beinen, Parästhesien der Haut des Gürtels der unteren Extremitäten, Störung der Beckenorgane sind ebenfalls möglich
      
  4. Mittlere Lendenwirbelsäule – 4-5 Lendenwirbel, L4L5. Es gibt schmerzende Schmerzen im unteren Rücken, die mit der Zeit stärker werden und die anteroposteriore Oberfläche des Oberschenkels befallen. Auch die Haut ist taub.

  5.   
  6. Lumbosakral – 5 Lendenwirbel und 1 Sakralwirbel, L5S1 (lat. Sacrum – sacrum). Schmerzhafte Schmerzen im unteren Rücken und im Gesäß verstärken sich nach körperlicher Anstrengung und breiten sich auf die posterolaterale Oberfläche des Oberschenkels bis zum Fuß aus.

Diagnose

Nach Abklärung der Beschwerden und Feststellung charakteristischer Symptome wird eine instrumentelle Diagnostik vorgeschrieben, die Folgendes umfasst:

      

  • Bei der Röntgenaufnahme handelt es sich um ein Panoramabild, das möglicherweise nicht immer das Vorhandensein von Vorsprüngen zeigt.
  •   

  • Die Computertomographie ist eine moderne Röntgendiagnosemethode mit hoher Detailgenauigkeit und Auflösung. Dadurch kann sogar ein geringfügiger Überstand der Platte festgestellt werden.

  •   
  • Magnetresonanztomographie – Schichttomographie unter Verwendung eines Magnetfelds, ein großes Plus ist die Abwesenheit von Strahlenexposition im Gegensatz zu Röntgenuntersuchungsmethoden.

Die Behandlung des Vorsprungs der Bandscheiben ist komplex und zielt darauf ab, den Vorsprung zu verringern, die Eigenschaften des Faserringes zu verbessern und beschädigte Nervenfasern zu reparieren. Einschaltenkonservative, chirurgische Behandlung, Physiotherapie und Physiotherapie. In der konservativen Therapie werden mehrere Gruppen von Medikamenten eingesetzt:

      
  1. Schmerzmittel – lindern die Schmerzen in der akuten Phase und lindern Entzündungen an den Wirbelsäulenwurzeln (Ketane, Meloxicam, Diclofenac). Bei starken Schmerzen werden die Medikamente intramuskulär verabreicht und wechseln dann in Tablettenform
      
  2. Muskelrelaxantien – lindern Krämpfe der Rückenmuskulatur, wodurch die Verletzung von Nervenfasern (mittelschwer) reduziert wird.
  3.   

  4. Vitamine der Gruppe B – stellen durch Kneifen beschädigte Wurzeln wieder her.
  5.   

  6. Chondroprotektoren – eine Gruppe von Medikamenten zur Verbesserung des Knorpels der Bandscheiben (Chondroitin).

Physiotherapie hilft bei der Behandlung mit Hilfe von physikalischen Faktoren:

Therapeutische Gymnastik – eine Reihe von Übungen zur Dehnung des Kamms. Sie werden unter Aufsicht eines Physiotherapeuten durchgeführt.

Bei unzureichender Wirksamkeit der konservativen Therapie wird ein chirurgischer Eingriff durchgeführt. Eine plastische Operation des fibrösen Rings der Bandscheibe wird mit dem Lösen der zurückgehaltenen Wurzeln durchgeführt. Die Behandlung mit Volksheilmitteln ist nur mit Erlaubnis des behandelnden Arztes als Hilfskraft möglich. Es wird mit verschiedenen Heilpflanzen durchgeführt:

      

  • Lokale Kompresse mit Alkoholtinktur aus Knoblauch – 300 g gehackter Knoblauch werden mit 150 ml Alkohol infundiert, die Kompresse wird 45 Minuten lang auf die Protrusionsstelle aufgetragen.
  •   

  • Komprimierung von Kolanchoe-Blättern – Blätter werden nachts auf die Problemzone aufgetragen.
  •   

  • Terpentinbad – 3 EL. l Terpentin wird mit warmem Wasser ins Badezimmer gegeben. Die Einnahme sollte nicht länger als 10 Minuten dauern

Bei frühzeitiger Diagnose und Therapiebeginn ist eine konservative Therapie wirksam, wenn der Vorsprung noch keine signifikante Größe erreicht hat. Um chirurgische Eingriffe zu vermeiden, müssen Sie sich daher beim Auftreten von Symptomen dieses Zustands sofort an uns wendenzum Arzt.

Ich möchte Sie daran erinnern, dass es fast unmöglich ist, die Gelenke im letzten Stadium der Krankheit wiederherzustellen! Je früher die Behandlung beginnt, desto größer sind die Chancen, für den Rest Ihres Lebens eine Behinderung und anhaltende Schmerzen zu vermeiden! Einige Menschen lindern Knochen- und Gelenkschmerzen mit entzündungshemmenden und analgetischen Pillen, aber dies hilft nicht, die Gelenke zu heilen. Das einzige Medikament, das wirklich zur Wiederherstellung der Effizienz und Beweglichkeit der Gelenke beitragen kann, ist Arthrolon Gel. Diese Creme ist in allen europäischen Ländern bei Patienten im Alter von 40 bis 65 Jahren sehr beliebt und wird daher von Orthopäden bei verschiedenen Gelenkerkrankungen empfohlen. Wir empfehlen Ihnen, einen Artikel über die tatsächliche Wirkung und Wirksamkeit des Arthrolon Gels zu lesen und sich mit den Bewertungen der Personen vertraut zu machen, denen diese Creme bei der Heilung der Gelenke geholfen hat. Wenn Sie Artikel lesen möchten, die auf unserer Website obzoroff.shop veröffentlicht wurden, teilen Sie dies Ihren Freunden über die "Social-Media-Schaltflächen" mit. Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit!
Rating
( No ratings yet )