Warum Kopfschmerzen mit zervikaler Osteochondrose

Kopfschmerzen mit zervikaler Osteochondrose – Ursachen, Merkmale, richtige Behandlung, wo man anfangen soll, worauf man achten soll
Ich möchte Sie daran erinnern, dass es fast unmöglich ist, die Gelenke im letzten Stadium der Krankheit wiederherzustellen! Je früher die Behandlung beginnt, desto größer sind die Chancen, für den Rest Ihres Lebens eine Behinderung und anhaltende Schmerzen zu vermeiden! Einige Menschen lindern Knochen- und Gelenkschmerzen mit entzündungshemmenden und analgetischen Pillen, aber dies hilft nicht, die Gelenke zu heilen. Das einzige Medikament, das wirklich zur Wiederherstellung der Effizienz und Beweglichkeit der Gelenke beitragen kann, ist Arthrolon Gel. Diese Creme ist in allen europäischen Ländern bei Patienten im Alter von 40 bis 65 Jahren sehr beliebt und wird daher von Orthopäden bei verschiedenen Gelenkerkrankungen empfohlen. Wir empfehlen Ihnen, einen Artikel über die tatsächliche Wirkung und Wirksamkeit des Arthrolon Gels zu lesen und sich mit den Bewertungen der Personen vertraut zu machen, denen diese Creme bei der Heilung der Gelenke geholfen hat. Wenn Sie Artikel lesen möchten, die auf unserer Website obzoroff.shop veröffentlicht wurden, teilen Sie dies Ihren Freunden über die "Social-Media-Schaltflächen" mit. Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit!?

Die zervikale Osteochondrose unterscheidet sich etwas vom gleichen degenerativen dystrophischen Prozess, jedoch in einem anderen Abschnitt der Wirbelsäule. Und hier geht es nicht darum, dass es sich um die jüngste Krankheit handelt, die sie heute fast von der Schulbank aus kennenlernen. Sprechen Sie über die eigentümlichen atypischen Symptome, die mit der Wirbelsäule in keinerlei Zusammenhang zu stehen scheinen und manchmal die diagnostische Untersuchung erschweren. Dazu gehören Kopfschmerzen mit zervikaler Osteochondrose

Ursachen von Kopfschmerzen mit zervikaler Osteochondrose

Angesichts eines Phänomens wie Kopfschmerzen mit zervikaler Osteochondrose, die häufig als Migräne bezeichnet werden, stellen die Patienten häufig fest, dass sie nicht immer behandelbar sind. Sie können so viele Analgetika trinken, wie Sie möchten, aber der Kopf reagiert nicht gleichzeitig, oder die Attacke tritt nach einer Weile wieder auf.

Sie beachten auch solche Voraussetzungen für das Auftreten von Kopfschmerzen:

      

  • Nacht- und Morgenstunden
  •   

  • Stress oder Aufregung
  •   

  • In einem schlecht belüfteten Bereich sein

Um zu verstehen, wie man “zervikale Migräne” behandelt, müssen Sie verstehen, wie Kopfschmerzen bei zervikaler Osteochondrose auftreten.

Wir haben in unseren Artikeln wiederholt über die Ursachen der Krankheit selbst gesprochen, aber Sie müssen immer wieder darauf zurückgreifen, da die Krankheit durch bewaffnetes Wissen über ihre wahre Ursache geheilt werden kann.

Krankheitsstadien

      

  • Das Anfangsstadium der Erkrankung sind dystrophische Veränderungen im Knorpelgewebe der Bandscheibe, die zur Folge habenes verliert seine Elastizität und beginnt unter dem Einfluss von Lasten zu kollabieren
      
  • Der zentrale Teil der Bandscheibe, ihr Kern, kann tief in den Zwischenwirbelraum gedrückt werden und einen Leistenbruch bilden, der zu einer Kompression der Nervenwurzeln und des Rückenmarks führt.
  •   

  • Im Endstadium findet eine Knochenfibrotisierung statt – der Ersatz von Knorpelzellen durch härtere, die wachsen und mit der Zeit Osteophyten bilden.
  •   

  • Überwucherungen tragen zur Stenose des zentralen, lateralen und (bei zervikalen Osteochondrose) Kanals der Wirbelarterie bei und führen zu zahlreichen neurologischen Symptomen

Kopfschmerzen bei verschiedenen Wirbelsäulensyndromen

Aufgrund der Enge des Wirbelkanals und der großen Anzahl von Gefäßen und Nerven, die durch den Hals verlaufen, ist die zervikale Osteochondrose durch die folgenden vertebrogenen Syndrome gekennzeichnet:

Kopfschmerzen bei jedem dieser Syndrome sind unterschiedlicher Natur:

Mit radikulärem Syndrom:

      

  • vor dem Hintergrund von Gebärmutterhalskrebs – scharfe und schmerzende Schmerzen
  •   

  • Sensibilitätsverlust im parietalen und okzipitalen Bereich

Mit einem Reizreflex:

      

  • Als Folge eines Krampfes des unteren schrägen Muskels, der an den Prozessen der Wirbel C1 und C2 haftet, schmerzt er ständig im Hinterkopf.
  •   

  • Schnüre und Siegel erscheinen in den Hinterhauptmuskeln
  •   

  • Schmerzen nehmen mit der Kopfbewegung zu

Für das Wirbelarteriensyndrom:

      

  • Paroxysmal brennender pochender Schmerz im frontalen und temporalen Teil
  •   

  • Die Kopfhaut, die Punkte der Wirbel-, Hals- und Augenarterien sind ebenfalls schmerzhaft.
  •   

  • Außerdem tritt Folgendes auf:
        
    • vestibuläre Störungen
    •   

    • ischämische Anfälle (Ursachen – Sauerstoffmangel im Gehirn)
    •   

    • Parakusie (Tinnitus) und Fotopsie (leuchtende Punkte, Flecken und Figuren in Sichtweite))

Eine Myelopathie mit zervikaler Osteochondrose wird bei direktem Kontakt einer Hernie oder Osteophyten mit den Wirbelsegmenten des Rückenmarks beobachtet.

      

  • Lermetts Kordonschmerzen treten auf:
    Jede Nackendrehung ist von einem Schmerzsyndrom begleitet, das einer elektrischen Entladung aus der Halsregion über die Arme zu beiden unteren Gliedmaßen gleicht.
  •   

  • Dies tritt inmitten von Pyramiden- und Kleinhirnsymptomen auf:
        
    • Muskelschwäche in Armen und Beinen
    •   

    • Schmerzverlust und Temperaturempfindlichkeit
    •   

    • Gestörte Empfindlichkeit des Gesichts und Verlust des Hornhautreflexes (Schließen der Augenlider bei Reizung der Hornhaut des Auges)

Das Craniovertebral-Syndrom tritt bei Schädigungen, Tumoren und angeborenen Anomalien in den Wirbeln C1, C2 oder an der Verbindungsstelle zwischen der Halsregion und dem Schädel auf.

      

  • Begleitet von paroxysmalen Kopfschmerzen im zervikal-okzipitalen Bereich mit erhöhten Kopfbewegungen
  •   

  • Dies wird begleitet von:
        
    • Übelkeit und Erbrechen
    •   

    • Schwindel
    •   

    • schwankender Spaziergang
    •   

    • erhöhter Hirndruck (in diesem Fall treten Kopfschmerzen aus der Tiefe nach außen auf und platzen)
  •   Das Craniovertebral-Syndrom tritt häufig neben zerebralen Ereignissen wie Arachnoiditis und Hydrocephalus auf

Kopfschmerzbehandlung bei Osteochondrose

Es ist bei weitem nicht immer möglich, Kopfschmerzen mit Medikamenten zu heilen. Es hängt alles von der Art und dem Ursprung des Schmerzsyndroms und dem Stadium ab, in das der Osteochondroseprozess eingetreten ist.

Beim radikulären Syndrom werden folgende Medikamente eingenommen:

      

  • Nichtsteroidale Schmerzmittel
  •   

  • Muskelrelaxantien
  •   

  • Von den nicht medikamentösen Methoden können im nicht akuten Zeitraum empfohlen werden:
        
    • Traktion
    •   

    • Physiotherapieübungen

Bei Muskelkrämpfen (Reizreflexsyndrom) führt eine Anästhesie mit NSAIDs zu nichts. Und sie können helfen:

      

  • Dieselben Muskelrelaxanzien (ein anderer Name: Muskelkrampflösende Mittel)
  •   

  • Akupunktur
  •   

  • Akupressur

Kopfschmerzen beim vertebralen Arteriensyndrom können nur durch Linderung des arteriellen Spasmus gestoppt werden. Dies wird erreicht durch:

      

  • Verwendung von Vasodilatatoren
  •   

  • Akupunktur
  •   

  • Manuelle Therapie
  •   

  • Physiotherapie

Es ist äußerst schwierig, die Schmerzen einer Myelopathie oder einer kraniovertebralen Pathologie zu beseitigen:

      

  • Medikamente lindern den Zustand kurz
  •   

  • Bei solchen Syndromen sollte keine Massage oder manuelle Therapie durchgeführt werden
  •   

  • Manchmal ist der einzige Ausweg die Operation

In allen Fällen, in denen Kopfschmerzen und zervikale Schmerzen im Zusammenhang mit Osteochondrose auftreten, wird empfohlen, die Halswirbelsäule mithilfe des Shants-Kragens und anderer Halskorsetts zu immobilisieren.

So vermeiden Sie Kopfschmerzen bei Osteochondrose

Können Kopfschmerzen mit Osteochondrose vermieden werden? In den meisten Fällen, ja, weil solche Phänomene am häufigsten auf festgestellte schlechte Gewohnheiten und Eigenschaften eines modernen Menschen zurückzuführen sind:

      

  • Inaktivität
  •   

  • Sportliche Vernachlässigung
  •   

  • Lebensmittel, die von fetthaltigen, kalorienreichen Lebensmitteln dominiert werden
  •   

  • Stresstoleranz
  •   

  • Missbrauch von Alkohol und Rauchen

In den Anfangsstadien der Osteochondrose ist eine Person immer noch in der Lage, den Prozess zu stoppen und sogar umzukehren.

Osteophyten und Kanalverengung – dieser Vorgang ist leider schon irreversibel. Lösen Sie die Spikes und vergrößern Sie so den SpinHirnraum ist nicht möglich. In lebenswichtigen Fällen müssen Sie sogar auf eine Operation zurückgreifen .

Aber die Wirbelsäule mit ihren Bestandteilen (Wirbelkörper, Gelenke und Bandscheiben) ist ein derart anpassungsfähiger und selbstausgleichender Mechanismus, dass eine kritische Situation, in der völlige Immobilität auftritt, tatsächlich sehr selten ist.

Deformationen und Krümmungen der Wirbelsäule – dies ist der Schutzmechanismus, der es ihm ermöglicht, Schmerzen zu vermeiden. Die der Pathologie entgegengesetzte Seite schützt Nervenfasern, Plexus und Rückenmark vor Kontakt mit Osteophyten oder Hernien.

Aber wir werden unsere Wirbelsäule auf eine andere Weise unterstützen: indem wir den Abstand zwischen den Wirbeln vergrößern und den Druck zwischen allen Elementen der Wirbelsäule verringern. Und dies ist nur möglich, wenn die Muskeln und Bänder der Wirbelsäule gestärkt werden, was durch ausgewählte körperliche Übungen erreicht wird.

Zurück zum Anfang des Artikels, wir können jetzt die Ursachen von Kopfschmerzen bei Osteochondrose sinnvoll analysieren und die Maßnahmen ergreifen, die vollständig in unserer Macht stehen.

      

  1. Kopfschmerzen, die nachts oder morgens auftreten, können im Traum auf eine Verengung der Wirbelarterie oder auf eine kraniovertebrale Anomalie zurückzuführen sein. Um sie zu beseitigen, schlafen Sie unbedingt auf einem orthopädischen Kissen
  2.   

  3. Wenn Sie feststellen, dass der Kopf nach etwas Stress am häufigsten zu schmerzen beginnt, kann ein Beruhigungsmittel in diesem Fall Abhilfe schaffen. Apotheke Alkohol Tinktur aus drei Komponenten (Baldrian, Spitzwegerich und Weißdorn) oder Novopassit helfen gut
      
  4. Schlafen Sie immer bei offenem Fenster und gehen Sie ein wenig weiter an die frische Luft. Es ist einfach notwendig wegen der Probleme der Blutversorgung des Gehirns bei Osteochondrose
      
  5. Richtige Ernährung mit essentiellen Vitaminen und MikroelementenElemente (Phosphor, Kalium, Magnesium) stoppen den dystrophischen Prozess und lindern Kopfschmerzen
      
  6. Traditionelle Methoden zur Behandlung von Osteochondrose helfen manchmal, wenn Ärzte machtlos sind

Video: Kopfschmerzen und Osteochondrose

Ich möchte Sie daran erinnern, dass es fast unmöglich ist, die Gelenke im letzten Stadium der Krankheit wiederherzustellen! Je früher die Behandlung beginnt, desto größer sind die Chancen, für den Rest Ihres Lebens eine Behinderung und anhaltende Schmerzen zu vermeiden! Einige Menschen lindern Knochen- und Gelenkschmerzen mit entzündungshemmenden und analgetischen Pillen, aber dies hilft nicht, die Gelenke zu heilen. Das einzige Medikament, das wirklich zur Wiederherstellung der Effizienz und Beweglichkeit der Gelenke beitragen kann, ist Arthrolon Gel. Diese Creme ist in allen europäischen Ländern bei Patienten im Alter von 40 bis 65 Jahren sehr beliebt und wird daher von Orthopäden bei verschiedenen Gelenkerkrankungen empfohlen. Wir empfehlen Ihnen, einen Artikel über die tatsächliche Wirkung und Wirksamkeit des Arthrolon Gels zu lesen und sich mit den Bewertungen der Personen vertraut zu machen, denen diese Creme bei der Heilung der Gelenke geholfen hat. Wenn Sie Artikel lesen möchten, die auf unserer Website obzoroff.shop veröffentlicht wurden, teilen Sie dies Ihren Freunden über die "Social-Media-Schaltflächen" mit. Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit!
Rating
( No ratings yet )