Was ist Gonarthrose des Knies

Immer mehr Menschen über vierzig wenden sich an einen Arzt mit einem Problem wie Gonarthrose des Kniegelenks. Diese Krankheit ist degenerativ.
Wenn Sie an der Behandlung von Arthritis, anhaltenden Rücken- und Gelenkschmerzen interessiert sind, lesen Sie den Artikel über Arthrolon Creme. Diese Heilcreme ist beliebt bei Patienten mit Gelenkerkrankungen zwischen 40 und 65 Jahren.

Menschen über vierzig werden zunehmend mit einem Problem wie Kniegonarthrose behandelt. Diese Krankheit ist nicht entzündlicher Natur, bei der es zur Zerstörung des Knorpels kommt, der die Gelenke des Femurs oder der Tibia bedeckt. Zur Risikogruppe gehören Menschen, die im Profisport tätig sind oder die sich häufig mit Knieverletzungen auseinandersetzen mussten. Ein großer Prozentsatz der Patienten unter älteren Menschen.

Da sich der Gelenkknorpel nicht regenerieren kann, empfehlen Ärzte, die Kniegonarthrose so bald wie möglich zu behandeln.

Krankheitsentwicklung

Die folgenden häufigen Ursachen tragen zur Entwicklung dieser Krankheit bei:

      

  • Verletzungen des Unterschenkels und des Knies;
  •   

  • Meniskusverletzung – Zwischenschichten im Knorpel der Gelenke;
  •   

  • Bänderrisse am Knie
  •   

  • übermäßige Belastung des Gelenks;
  •   

  • großes Körpergewicht.

Symptome einer Gonarthrose, auch bei Vorhandensein provozierender Faktoren, treten manchmal nach mehreren Jahren auf. Dies können entzündliche Prozesse sein, Erkrankungen der Gliedmaßen, die einen anderen Ursprung haben. Die Hauptrolle bei der Veranlagung eines Menschen für diese Art von Krankheiten spielen genetisch verankerte Schwächen des Bandapparates, die später zu dessen Instabilität führen. Eine ebenso wichtige Rolle bei der Entstehung von Gonarthrose spielen auch pathologische Prozesse, die mit der Innervation von Gelenken infolge von Schädel-Hirn- und Schädelverletzungen verbunden sind. Zur Gonarthrose kann es mitBlei und Stoffwechselstörungen im Körper.

Die Gonarthrose des Kniegelenks wird in zwei Typen unterteilt – primäre und sekundäre. Das Primärstadium der Erkrankung kann sich bei einem normalen Zustand der Gelenke ohne entzündliche Prozesse oder Verletzungen entwickeln. Ein unsachgemäßer Stoffwechsel, ein erblicher Faktor und eine Nebenwirkung, die durch einen längeren Gebrauch von hormonellen Medikamenten verursacht werden, können zu seinem Auftreten beitragen. Anzeichen einer primären Gonarthrose können bei älteren Menschen beobachtet werden

Sekundäre Gonarthrose hat ausgeprägte Ursachen: Entzündungsprozesse in den Gelenken und im Knorpel, Trauma, Neubildungen, chirurgische Eingriffe an den Gelenken. Diese Art von Krankheit betrifft Menschen jeden Alters. Wie ernst der Prozess der Entwicklung der Krankheit ist und wie weit der degenerative Prozess fortgeschritten ist, hängt von den Symptomen ab.

Die Krankheit hat drei Entwicklungsstadien, die eine Reihe spezifischer Symptome aufweisen.

Eine Gonarthrose des Kniegelenks ersten Grades ist gekennzeichnet durch ein Gefühl der Verengung im Bereich der Kniekehle, stumpfe Gelenkschmerzen beim Gehen und mangelnde Beweglichkeit des Knies, insbesondere morgens beim Aufstehen aus dem Bett, bei längerem Sitzen. Es wird eine vorübergehende Gelenkschwellung beobachtet, die bei längerer körperlicher Anstrengung oder bei längerem Stehen auftritt.

Der zweite Grad der Erkrankung ist durch das Auftreten schwerer Gelenkschmerzen gekennzeichnet, die ständig zunehmen und lange anhalten. Schmerzen können nach einer langen Pause nachlassen oder verschwinden. Beim Gehen kann das Knie knacken und gegen Ende können die Waden weh tun. In diesem Stadium kann die Krankheit als die anfängliche deformierende Gonarthrose charakterisiert werden

Das dritte Stadium der Erkrankung sind konstante Gelenkschmerzen, unabhängig von der Auswirkung bei körperlicher Anstrengung. Bei dieser Form der Gonarthrose treten Schmerzen auf, wenn sich die Wetterbedingungen ändern. Einschränkungen in der Beweglichkeit von Gelenken manifestieren sich in der Tatsache, dass eine Person zu hinken beginnt. Eine ausgeprägte Deformation des Knies tritt auf – es nimmt zu und das Gelenk nimmt eine andere Form an. Zusammen mit den Hauptsymptomen der Entzündungskrankheit der Gelenkmembran – Synovitis des Kniegelenks – zeigt sich eine Schwellung des Knies und das Auftreten auf der Vorderseite des Vorsprungs mit einer weichen Konsistenz.

Diagnosemaßnahmen

Selbst wenn Symptome und Beschwerden bei Patienten auftreten, die für die Krankheit charakteristisch sind, empfehlen die Ärzte eine gründliche Diagnose, die das Vorliegen einer Gonarthrose entweder bestätigt oder leugnet.

Die Diagnose wird durch eine Reihe von Studien bestätigt, die Folgendes umfassen:

      
  1. Radiographie zur Erkennung einer Verengung des Gelenklumens, Verdichtung des Knochengewebes am unteren Ende des Gelenkknorpels.
  2.   

  3. Mithilfe der Computertomographie der Gelenke können Gelenkveränderungen bereits im Frühstadium der Erkrankung detailliert diagnostiziert werden. Mithilfe der Röntgenstrahlung können Sie das Gelenk und die Schichten des periartikulären Gewebes untersuchen.

  4.   
  5. Magnetresonanztomographie, mit deren Hilfe ein beschädigtes Gelenk in Schichten diagnostiziert werden kann. Dies ist im Gegensatz zur Computertomographie und Radiographie eine schonendere und harmlosere Methode.

  6.   
  7. Arthroskopie – eine Technik zur Untersuchung eines Gelenks von innen mit einem faseroptischen Gerät.
  8.   

  9. Ultraschalluntersuchung des Knies, mit der Sie Komplikationen der Erkrankung diagnostizieren können, z. B. Synovitis.

Therapeutische Taktiken und Medikamente

Ärzte empfehlen, Gonarthrose erst nach einer gründlichen Diagnose zu behandeln, um alle Personen zu identifizierennnosti seine Entwicklung und Verlauf. Eine wirksame medikamentöse Therapie besteht aus folgenden Medikamenten:

      

  1. Nichtsteroidale entzündungshemmende Mittel und Analgetika – Celebrek, Voltaren, Nimesil, Movalis.
  2.   

  3. Chondroprotektoren – Arthra, Teraflex, Chondroitin.
  4.   

  5. Intraartikuläre Hormonpräparate – Hydrocortison, Kenalog.
  6.   

  7. Hyaluronsäurepräparate – Hyalur, Ostenil, Sinokrom.

Die Behandlung mit diesen Arzneimitteln zeigt in den ersten Tagen ihrer Anwendung eine gute therapeutische Wirkung. Zusätzlich werden als Begleittherapie lokale Expositionsmittel eingesetzt, die wärmend wirken. Dem Patienten werden Kompressen mit Medikamenten wie Dimexid, Bischofit und medizinischer Galle verabreicht. Die Medikamente tragen dazu bei, die Durchblutung des Gelenks zu verbessern und die Schmierstoffproduktion zu stimulieren.

Piaskledin hat sich als wirksames Arzneimittel etabliert und enthält einen Extrakt aus Soja und Avocados.

Ärzte empfehlen eine mindestens sechsmonatige Therapie mit diesem Medikament. Da die Krankheit durch Schmerzsymptome gekennzeichnet ist, wird empfohlen, die Gelenke so oft wie möglich vollständig auszuruhen.

Entzündungs- und Schmerzsymptome werden durch Elektrophorese mit Novocain gelindert. Von physiotherapeutischen Verfahren zur Beseitigung der Hauptsymptome, Schlammtherapie, Paraffintherapie, Magnetfeldtherapie und UHF arbeiten effektiv. Darüber hinaus wird Orthopäden empfohlen, die Krankheit mit speziellen orthopädischen Hilfsmitteln zu behandeln – medizinischen Einlegesohlen und Stöcken, wodurch die Belastung des schmerzenden Knies und des Gelenks erheblich verringert wird.

Als Adjuvans können Sie entzündungshemmende und Schmerzmittel verwenden, die auf der Basis natürlicher Komponenten hergestellt werden.

Bewegungstherapie und Gymnastik

Im Laufe der Zeit werden unter Anleitung des behandelnden Arztes schonende therapeutische Gymnastikbelastungen eingeführt. Die Technik, die die Frage beantwortet, wie Gonarthrose mit medizinischer Gymnastik behandelt werden kann, wird unter Aufsicht eines Physiotherapeuten und Übungslehrers durchgeführt.

Die Auswahl der Übungen für Patienten basiert auf der Kenntnis des Krankheitsstadiums mit charakteristischen Symptomen. Meistens werden Übungen in Rückenlage ausgeführt: die geraden Beine anheben und sie in einer geraden Beinposition halten. Die Übungen werden sehr sorgfältig durchgeführt, um keine Schmerzen zu verursachen. Ihre Dauer wird vom Ausbilder festgelegt – von 10 Minuten bis zu einer schrittweisen Verlängerung um 1-2 Minuten.

Für jeden Patienten wird ein Gymnastikkurs ausgewählt, der einzelne Übungen mit unterschiedlicher Bewegungsamplitude und Dauer umfasst. Kniebeugen, Extensions- und Flexionsübungen in den Knien, langes Gehen sind in der Regel ausgeschlossen.

Am Ende der Haupttherapie sowie der Behandlungs- und Rehabilitationsmaßnahmen wird der Patient zur Prophylaxe ins Sanatorium geschickt, um die Sanatoriumsbehandlung entsprechend dem Krankheitsbild durchzuführen.

Andere Therapien

Wenn der Patient nach der medikamentösen Therapie schmerzhafte Symptome hat, die nicht einmal einer längeren medikamentösen Behandlung zugänglich sind, verschreiben die Ärzte eine Operation, die auf einer Gelenkprothese basiert. Diese Methode wird angewendet, wenn sich die Krankheit in jungen und mittleren Jahren zu entwickeln begann und zu einer teilweisen Behinderung des Patienten führte. Wenn die Krankheit nicht durch Symptome anderer Krankheiten oder Osteoporose verschlimmert wird, genehmigen die Ärzte solche Operationen.

Ärzte beratenals vorbeugende maßnahme ist es obligatorisch, ihre tägliche ernährung zu überprüfen. Das Menü des Patienten sollte so viele Lebensmittel wie möglich enthalten, die reich an pflanzlichen und tierischen Proteinen sind. Patienten mit Knorpel- und Gelenkgewebekrankheiten wird geraten, Gelee zu sich zu nehmen. Es ist obligatorisch, Lebensmittel mit einem hohen Gehalt an Kalzium und B-Vitaminen in die Ernährung aufzunehmen.

Um einen Krankheitsrückfall nicht zu provozieren, empfehlen Orthopäden, die Belastung der Gelenke zu kontrollieren, alle Empfehlungen der Physiotherapeuten täglich zu befolgen – Massagen und therapeutische Übungen rechtzeitig durchführen. Viel Aufmerksamkeit sollte der Kontrolle Ihres eigenen Gewichts gewidmet werden. Die rechtzeitige Behandlung von Entzündungsprozessen, die im Gelenkbereich beginnen, verhindert, dass sich die Krankheit schwer entwickelt.

Volksheilmittel zu Hause

Bevor Sie Gonarthrose mit alternativen Methoden behandeln, empfehlen die Ärzte, sie mit Spezialisten der Kräutermedizin abzustimmen. Die Wirksamkeit dieser Methode kann nur in Kombination mit medikamentöser Therapie und Physiotherapie erreicht werden

Verwenden Sie die Mumie, um die Schmerzsymptome der Krankheit zu lindern. Das auf seiner Basis vorbereitete Werkzeug ist zum Massieren und Reiben geeignet. Für die Zubereitung benötigen Sie 100 g Honig, der mit 3 g Mumie gemischt werden muss. Die resultierende Salbe wird sanft in das betroffene Gelenk eingerieben. Solche Verfahren werden vor dem Zubettgehen durchgeführt, um eine vollständige Erholung des erkrankten Gelenks zu gewährleisten

Schmerzen in den Gelenken bei Gonarthrose werden durch Auftragen von gedämpften Klettenblättern gelindert. Dazu wird das erkrankte Gelenk nachts mit Pflanzenöl eingefettet und Blätter aufgetragen. Anschließend wird die Kompresse mit Zellophan umwickelt und in einen warmen Schal gewickelt.

Heilerde ist ein gutes Mittel gegen erkrankte Gelenke. Blauer oder roter Ton wird leicht mit Wasser verdünnt, mit einem Baumwolltuch angefeuchtet und einige Stunden auf eine schmerzende Fuge aufgetragen. Dieses Tool entfernt perfekt Schwellungen.

Die Löwenzahnblüten vom Mai sammeln, mit einer Flasche dunklem Glas füllen, mit Triple Cologne füllen und einen Monat an einem kühlen Ort stehen lassen. Schmerzhafte Gelenke mit dieser Infusion einreiben.

Die gehackte Selleriewurzel wird in ein Glas gegeben und mit kochendem Wasser übergossen. Bestehen Sie auf Nacht. Dreimal täglich vor den Mahlzeiten filtrieren und trinken.

Gekochte Kartoffeln werden als Kompresse für die Nacht auf wunde Stellen aufgetragen. Frisches Kohlblatt, das mit Honig und Salz geschmiert ist, hilft sehr. Mehrere Stunden auf eine wunde Stelle auftragen. Diese Kompresse ist besonders wirksam bei Schwellungen und Hitze an Stellen mit erkrankten Gelenken.

Ein wirksames Heilmittel gegen Gonarthrose ist die Tinktur von Pferdesauerampfer. Für 1 Liter Wodka 2 EL werfen. Löffel getrockneter Sauerampferblätter. Bestehen Sie für 10 Tage in einem kühlen Raum. Vor Gebrauch wird die Infusion geschüttelt und 1 EL eingenommen. Löffel vor den Mahlzeiten.

Bestehen Sie in einem Glas kochendem Wasser auf 8 g getrockneter Primel. Bestehen Sie auf 1 Minute und nehmen Sie jeden Tag ein halbes Glas. Der Kurs dauert 1 Monat mit vier Mahlzeiten pro Tag.


Ich möchte Sie daran erinnern, dass es fast unmöglich ist, die Gelenke im letzten Stadium der Krankheit wiederherzustellen! Je früher die Behandlung beginnt, desto größer sind die Chancen, für den Rest Ihres Lebens eine Behinderung und anhaltende Schmerzen zu vermeiden! Einige Menschen lindern Knochen- und Gelenkschmerzen mit entzündungshemmenden und analgetischen Pillen, aber dies hilft nicht, die Gelenke zu heilen. Das einzige Medikament, das wirklich zur Wiederherstellung der Effizienz und Beweglichkeit der Gelenke beitragen kann, ist Arthrolon Gel. Diese Creme ist in allen europäischen Ländern bei Patienten im Alter von 40 bis 65 Jahren sehr beliebt und wird daher von Orthopäden bei verschiedenen Gelenkerkrankungen empfohlen. Wir empfehlen Ihnen, einen Artikel über die tatsächliche Wirkung und Wirksamkeit des Arthrolon Gels zu lesen und sich mit den Bewertungen der Personen vertraut zu machen, denen diese Creme bei der Heilung der Gelenke geholfen hat. Wenn Sie Artikel lesen möchten, die auf unserer Website obzoroff.shop veröffentlicht wurden, teilen Sie dies Ihren Freunden über die "Social-Media-Schaltflächen" mit. Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit!

Rating
( No ratings yet )