Was ist Rheuma der Beine, was sind die ersten Anzeichen, Symptome und Behandlung

Die Erkrankung, die zu Gelenkdeformationen und Muskelschwund der unteren Extremitäten führt, wird als Rheuma der Beine bezeichnet, verläuft chronisch.
Wenn Sie an der Behandlung von Arthritis, anhaltenden Rücken- und Gelenkschmerzen interessiert sind, lesen Sie den Artikel über Arthrolon Creme. Diese Heilcreme ist beliebt bei Patienten mit Gelenkerkrankungen zwischen 40 und 65 Jahren.

Die Erkrankung, die zu Gelenkdeformationen und Muskelschwund der unteren Extremitäten führt, wird als Rheuma der Beine bezeichnet, die Symptome der Erkrankung sind durch chronischen Verlauf mit Perioden der Verschlimmerung der Läsion und Abschwächung (Remission) gekennzeichnet.

Die Besonderheit rheumatischer Erkrankungen ist die Anhäufung einer großen Anzahl von Enzymen in den Gelenken, die die Oberfläche des Gelenkknorpels schädigen und zur allmählichen Zerstörung des Knochens führen.

Dies ist eine Krankheit, die zuerst den Gelenksack, dann die Sehnen und Bänder befällt und deren Entzündung verursacht. Infolgedessen treten degenerative Veränderungen in den Gelenken mit einer Einschränkung ihrer Beweglichkeit auf

Was ist Rheuma?

Dieser Name kann sich auf viele Krankheiten beziehen. Das Konzept wird verwendet, um Schmerzen in Muskeln, Gelenken und bei Auftreten eines Müdigkeitsgefühls zu beschreiben.

Diese Krankheit ist gekennzeichnet durch eine chronische Entzündung des Bindegewebes mit Perioden der Exazerbation und Remission. Die häufigste Ursache ist eine Autoimmunreaktion des Körpers, dh die Produktion von Antikörpern gegen die eigenen gesunden Zellen. Es kann aber auch andere Gründe geben.

      

  • Muskelschmerzen;
  •   

  • Knochenschmerzen
  •   

  • Gelenkschmerzen, oft verbunden mit einem Gefühl der Steifheit, in extremen Fällen besteht eine Einschränkung ihrer Beweglichkeit.

Merkmale der Symptomatik

SimpVolumina, die Anlass zur Sorge geben und für entzündliche rheumatische Erkrankungen typisch sind:

      

  • Schwellung und Gelenkschmerzen ohne Blutergüsse;
  •   

  • symmetrische Gelenkschäden;
  •   

  • morgendliche Steifheit der betroffenen Gelenke, die tagsüber verschwindet;
  •   

  • Muskelschmerzen, Sehnen;
  •   

  • leichtes Fieber
  •   

  • verminderter Appetit;
  •   

  • Gewichtsverlust.

rheumatische Erkrankungen

Krankheiten, die Schmerzen und Unwohlsein verursachen und als rheumatische Schmerzen gelten, können unterschiedlich sein.

Wie Sie wissen, handelt es sich bei der rheumatoiden Arthritis um eine Autoimmunkrankheit, die entzündlicher Natur ist und in der es zu Exazerbationen und Remissionen kommt. Oft sind die kleinen Gelenke der Arme und Beine betroffen, was in Zukunft zu deren Verformung führt. Dies ist eine Krankheit, an der der Patient für den Rest seines Lebens leidet. Ein höheres Risiko für rheumatoide Arthritis ist mit Steroiden verbunden

Juvenile idiopathische Arthritis (Morbus Still) ist eine Krankheit mit unbekannter Ätiologie, die bei Kindern unter 16 Jahren auftritt. Die Krankheit dauert mindestens 3 Monate und befällt am häufigsten Knie, Knöchel und Handgelenk. Kinder Rheuma, zusammen mit Schmerzen und Steifheit der Gelenke, verursacht Apathie, verminderte motorische Aktivität und Appetitlosigkeit. Während der Behandlung werden Immunsuppressiva verabreicht, die die Wirkung des Immunsystems und von NSAR (nichtsteroidale entzündungshemmende Arzneimittel) unterdrücken. Bei Morbus Still müssen Lebensmittel, die reich an Vitamin D, Eiweiß und Kalzium sind, der Ernährung eines Kindes zugesetzt werden. Regelmäßige Bewegung ist erforderlich, um Bewegungseinschränkungen und Gelenksteifigkeiten vorzubeugen.

Spondylitis ankylosans – eine chronisch entzündliche Erkrankung mit autoimmuner Manifestation, die die Gelenke der Wirbelsäule und des Iliosakralknochens befällt. Manifestiert sich durch Rückenschmerzen (vor allem inlumbalen Bereich und Gesäß Nachbarschaft) und Schmerzen in der Brust mit einem tiefen Atemzug. Es führt zu einer Steifheit der Wirbelsäule. Die Behandlung erfolgt unter Aufsicht eines Rheumatologen. Es besteht aus der Einnahme von Glukokortikoiden, NSAIDs (hauptsächlich Diclofenac) und Immunsuppressiva. Die Erleichterung wird dem Patienten durch entspannende Massagen, Therapie mit Zugelementen der Wirbelsäulengelenke, Morgengymnastik und Schwimmen gebracht.

Osteoporose ist eine Krankheit, bei der die Knochenstruktur geschwächt und ihre Masse und Dichte verringert werden, was zum Auftreten häufiger Risse und Brüche beiträgt. Die Krankheit betrifft hauptsächlich Frauen nach der Menopause. Anzeichen für Rheuma dieser Art sind lange Knochenschmerzen, vermindertes Körperwachstum und Knochenbrüche bei geringfügigen Verletzungen. Während der Behandlung werden Arzneimittel insbesondere aus einer Reihe von Bisphosphonaten eingesetzt. Eine Diät, die reich an Kalzium, Vitamin D und Eiweiß ist, wird empfohlen. Der Patient muss eine sichere motorische Aktivität aufweisen (unter Vermeidung von Situationen, die zu Verletzungen führen können) und nach Möglichkeit mehr in der Sonne bleiben, um die natürliche Bildung von Vitamin D im Körper zu fördern.

Arthrose ist ein chronischer Prozess, der den Gelenkknorpel eines oder mehrerer Gelenke langsam verschlechtert. Die Schmerzen verstärken sich insbesondere nach Unterkühlung sowie bei einem Positionswechsel (z. B. beim Aufstehen aus der Sitzposition). Es wird empfohlen, körperliche Aktivitäten ohne Überlastung zu schonen, einen längeren Aufenthalt in kalten und feuchten Räumen zu vermeiden und Kleidung zu tragen, die schmerzende Gelenke vor Überkühlung schützt.

Behandlung der Pathologie

Oft werden die ersten Symptome eines Rheumas der Beine von den Patienten ignoriert. Bei Rheuma der Beine können Schmerzen beim Gehen auftreten, es bilden sich rheumatoide Knötchen, die zum Reißen der Sehnen, zur Subluxation der Gelenke und zur Verformung der Zehen führen.

Wenn Sie nicht rechtzeitig zur richtigen Behandlung zum Arzt gehen, können Sie die Wahrscheinlichkeit einer Unterdrückung des pathologischen Prozesses erheblich verringern. Bei symptomatischer Behandlung, dh wenn nur Schmerzmittel ohne Rücksprache mit einem Spezialisten eingenommen werden, ist es unmöglich, die Krankheit zu heilen, da nur das Schmerzsyndrom beseitigt und die Ursache nicht beseitigt wird. Bei chronisch entzündlichen rheumatischen Erkrankungen kann ein chirurgischer Eingriff erforderlich sein, um Rheuma zu heilen.

Der Grund für die Verzögerung bei der Behandlung von Rheuma ist die falsche Wahl eines Spezialisten. Meistens wenden sich Patienten bei Rheuma der Beine an einen Orthopäden. Es sei daran erinnert, dass, wenn die Schmerzen und Schwellungen des Gelenks nicht mit einem Trauma verbunden sind, die Ursache des Unwohlseins höchstwahrscheinlich an einer anderen Stelle liegt und der Orthopäde wenig tun kann, um zu helfen. In einer solchen Situation ist eine Konsultation mit einem Rheumatologen effektiv. Er wird eine entsprechende Untersuchung durchführen, die erforderlichen Labortests vorschreiben und Ihnen die Behandlung von Rheuma erläutern.

Rheumatische Erkrankungen gelten als chronisch. Eine Heilung von Rheuma ist in der Regel nicht möglich, und eine frühzeitige adäquate Behandlung verringert bleibende Deformationen des Gelenks erheblich und verringert das Risiko seiner Zerstörung. Aus diesem Grund ist es so wichtig, die Krankheit in einem frühen Stadium der Entwicklung unter Aufsicht eines Spezialisten zu behandeln.

Die Hauptbereiche der Rehabilitation

In der Rehabilitation ist Kontinuität wichtig. Der Patient sollte sich mindestens zweimal im Jahr einer Rehabilitationsbehandlung mit einer Dauer von 2 bis 4 Wochen in speziellen Zentren (Krankenhäusern, Kliniken) unterziehen. Eine hervorragende Wirkung wird durch die Erholung in einem Sanatorium erzielt, in dem eine Spa-Behandlung mit natürlichen Ressourcen der Umwelt angeboten wird. Patienten mit rheumatischen Erkrankungen werden mit Heilwasser und Schlamm behandelt. Für den Rest der Zeit ist eine Rehabilitation zu Hause erforderlich, die von der Funktionalität und dem Selbst abhängtgeduldiges Leben. Die Rehabilitation sollte Folgendes umfassen:

      

  1. Vermeidung von Stress im akuten Krankheitsverlauf. Ausruhen und Verwenden von Hilfsmitteln wie Bällen, Stöcken, Armbändern und Kammern, die schmerzhafte Gelenke während der Bewegung stabilisieren.

  2.   
  3. Physiotherapie, die analgetisch und entzündungshemmend wirkt. Mit physikalischen Behandlungsmethoden werden die besten Ergebnisse bei Rheuma mit Hilfe von Kryotherapie, Ultraschall, Lasertherapie, Magnetfeld und Iontophorese erzielt
      
  4. Kinesitherapie, dh die Durchführung verschiedener therapeutischer Übungen, die die Beweglichkeit eines erkrankten Gelenks verbessern, seine Muskeln stärken und die Leistung des Patienten steigern.

Vorbeugende Maßnahmen

Um chronische Schmerzen in Ihren Knochen, Gelenken und Muskeln so weit wie möglich zu bekommen, müssen Sie einige Regeln befolgen.

Sie müssen richtig essen: Lebensmittel sollten reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Omega-3-Fettsäuren sein. Es ist wichtig, körperlich aktiv zu sein, aber so, dass starke Belastungen und Verletzungen vermieden werden. Es sollten verschiedene Rehabilitationsmaßnahmen durchgeführt werden, unter denen die Massage an erster Stelle steht.

Lassen Sie im Falle einer Infektion oder eines entzündlichen Prozesses keine Selbstmedikation zu. Befolgen Sie in jeder Krankheitsphase die Anweisungen des Arztes.

Öfter an der frischen Luft sein, aber keine Unterkühlung zulassen.

Ich möchte Sie daran erinnern, dass es fast unmöglich ist, die Gelenke im letzten Stadium der Krankheit wiederherzustellen! Je früher die Behandlung beginnt, desto größer sind die Chancen, für den Rest Ihres Lebens eine Behinderung und anhaltende Schmerzen zu vermeiden! Einige Menschen lindern Knochen- und Gelenkschmerzen mit entzündungshemmenden und analgetischen Pillen, aber dies hilft nicht, die Gelenke zu heilen. Das einzige Medikament, das wirklich zur Wiederherstellung der Effizienz und Beweglichkeit der Gelenke beitragen kann, ist Arthrolon Gel. Diese Creme ist in allen europäischen Ländern bei Patienten im Alter von 40 bis 65 Jahren sehr beliebt und wird daher von Orthopäden bei verschiedenen Gelenkerkrankungen empfohlen. Wir empfehlen Ihnen, einen Artikel über die tatsächliche Wirkung und Wirksamkeit des Arthrolon Gels zu lesen und sich mit den Bewertungen der Personen vertraut zu machen, denen diese Creme bei der Heilung der Gelenke geholfen hat. Wenn Sie Artikel lesen möchten, die auf unserer Website obzoroff.shop veröffentlicht wurden, teilen Sie dies Ihren Freunden über die "Social-Media-Schaltflächen" mit. Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit!
Rating
( No ratings yet )