Was sind die Osteophyten des Calcaneus

Calcaneus osteophytes – der Hauptgrund für die Bildung eines solchen Sporns ist mit degenerativen und entzündlichen Prozessen verbunden.
Wenn Sie an der Behandlung von Arthritis, anhaltenden Rücken- und Gelenkschmerzen interessiert sind, lesen Sie den Artikel über Arthrolon Creme. Diese Heilcreme ist beliebt bei Patienten mit Gelenkerkrankungen zwischen 40 und 65 Jahren.

Calcaneus-Osteophyten treten beim Menschen sehr häufig auf. Dies liegt an der Tatsache, dass an einem so kleinen Körperteil wie dem Fuß täglich zu viele Belastungen auftreten. Aufgrund der Bildung solcher Knochenwucherungen wird das Gehen sehr schmerzhaft und die Beweglichkeit des Fußes wird schlechter.

Ursachen von Calcaneus-Osteophyten

Osteophyten am Fuß treten meist genau am Calcaneus auf. Der Hauptgrund für die Bildung eines solchen Sporns liegt in degenerativen und entzündlichen Prozessen in der Sehne in der Nähe dieses Knochens (Plantarfaszie). Sie hält den Calcaneal-Tuberkel fest und hilft, den Längsbogen des Unterschenkels zu erhalten. Durch häufige Mikrotraumen entzündet sich die Faszie. Darüber hinaus müssen Sie die konstanten hohen Belastungen sowie Verletzungen des Calcaneus berücksichtigen.

Es gibt verschiedene Arten von Osteophyten. Erstens können sie degenerativ und degenerativ sein. Solche Wucherungen entstehen mit Stoffwechselstörungen und unzureichender Durchblutung, wodurch dem Gewebe eine nützliche Komponente fehlt. Knorpel oder Sehnen können sich nicht erholen, was durch Kalkablagerungen ausgeglichen wird.

Zweitens können Osteophyten an der Ferse traumatisch sein. Sie wachsen, wenn das Knochengewebe nach Luxationen oder Frakturen heilt. Es wird angenommen, dass sich Knochengewebe entzündet. Blutgefäße können tote Zellen nicht schnell entfernen, so dass der Körper beginnt, Calciumsalze in diesem Bereich abzulagern – der einbalsamierende Effekt kommt heraus. An diesen Stellen verbleiben Knochenspitzen.


Drittens können Osteophyten habenTumorcharakter. Wenn bösartige Tumoren die Knochen befallen, führt dies dazu, dass sie stark wachsen. In der Regel treten gutartige Gebilde auf, die die Form einer Nadel haben. In diesem Fall sind die Osteophyten zufällig lokalisiert. Sie schädigen Blutgefäße, Nervenenden und Weichteile.

Darüber hinaus können Osteophyten neurogen sein. Sie entwickeln sich vor dem Hintergrund verschiedener Erkrankungen des Zentralnervensystems. Sie zeichnen sich durch eine zufällige Anordnung, eine ungewöhnliche Struktur aus. Darüber hinaus sind sie symmetrisch.

Eine andere Form ist endokrin. In diesem Fall treten Wucherungen aufgrund eines hormonellen Ungleichgewichts auf. Sie sind klein und auch nach vorne gerichtet.

Symptome und Diagnose von Calcaneus-Osteophyten

Calcaneus-Osteophyten sind dadurch gekennzeichnet, was ein starkes Schmerzsyndrom verursacht. Darüber hinaus ist aufgrund der Bildung solcher Wucherungen die Funktionalität des Fußes beeinträchtigt

Das Schmerzempfinden in der Ferse ist das wichtigste Zeichen für die Osteophytenbildung an dieser Stelle. In der Regel treten zunächst nur leichte Beschwerden auf, die sich allmählich in starke Schmerzen verwandeln. Unangenehme Empfindungen sind ständig vorhanden, aber mit zunehmender Belastung beginnen sie sich zu verstärken. So seltsam es auch scheinen mag, sie werden morgens am stärksten ausgeprägt sein. Dies liegt an der Tatsache, dass sich die Faszie während der Nacht, während eine Person schläft und ihren Fuß nicht belastet, zu regenerieren beginnt. Dieser Vorgang führt zu seiner Verkürzung. Und am Morgen, wenn eine Person wieder aktiv zu gehen beginnt, bekommt diese bereits verkürzte Faszie wieder eine Lücke oder dehnt sich auf die erforderliche Größe aus. Der Schmerz kann nachlassen und wieder auftreten. Darüber hinaus reizen Kalziumwachstum die Nervenenden.

Dieses Symptom tritt auch dann auf, wenn das Fersenosteophyten massiver wird.

Vorübergehende Lahmheit tritt aufgrund von Schmerzen auf. Ein Mann versucht, die Ferse nicht zu belasten, schont sie und versucht es beim GehenKämpfe so wenig wie möglich an der Ferse mit dem Vorfuß.

Die Diagnose wird in der Regel anhand der Beschwerden des Patienten sowie anhand der Daten gestellt, die bei der Untersuchung beschädigter Gliedmaßen erhoben wurden. Um die Diagnose zu bestätigen, müssen diagnostische Instrumententechniken verwendet werden. Normalerweise erfordert dies eine Röntgenaufnahme des betroffenen Bereichs. Auf dem Bild kann der Sporn die Form eines Keils, einer Ahle oder eines Dorns haben. Er entfernt sich von der Fersenknolle. Computertomographie und Magnetresonanztomographie werden nur verwendet, wenn zusätzliche Daten zu Knochengeweben und -strukturen in der Nähe benötigt werden.

Behandlung von Calcaneus-Osteophyten

Die Behandlung von Osteophyten am Calcaneus sollte umfassend sein. Es wird lange dauern. Achten Sie darauf, die Belastung des Fußes zu verringern. Spezielle orthopädische Einlegesohlen werden empfohlen. Sie stützen den Bogen des Unterschenkels. Darüber hinaus empfehlen Ärzte die Verwendung von Fersenpolstern. Sie sehen aus wie Einlegesohlen mit abgeschnittenen Frontzonen. Ein solches Element hilft dabei, die Ferse beim Gehen in die richtige Position zu bringen. Darüber hinaus wird die Belastung verringert.

Zusätzlich helfen verschiedene Faszienfixierungstechniken. Ordnen Sie Nachtorthesen und Taping zu. Taping ist ein Vorgang, bei dem ein spezielles Klebeband auf die Haut geklebt wird. Dies hilft, Gelenke, Muskeln und Bänder zu stärken. Dieses Pflaster stützt nicht nur den Bogen und fixiert die Faszie, sondern verringert auch die Belastung des Beins. Übrigens ist das Aufnehmen erst nach dem behandelten Sport erlaubt. Dies liegt an der Tatsache, dass spezielle Übungen zum Strecken der Faszie führen.

Nachtorthesen sind Spezialgeräte orthopädischer Natur. Sie helfen, die wunde Stelle zu lindern, die Position des Beines zu korrigieren und es zu reparieren. Mit anderen Worten ist die Orthese eher ein spezielles Korsett für ein Glied, so dass es rechtwinklig fixiert wird. Dies wird dazu beitragen, die Faszie zu erhalten. BDadurch regeneriert es sich, verkürzt sich aber nicht, so dass das Gewebe morgens nicht verletzt wird. Orthesen sollten mehrere Monate lang jede Nacht verwendet werden, um eine therapeutische Wirkung zu erzielen.

Physiotherapeutische Verfahren werden ebenfalls davon profitieren. Sie helfen dabei, das Knochenwachstum und die Schmerzen, die sie verursachen, zu beseitigen. Beispielsweise wird eine vibroakustische Therapie verschrieben. Dies hilft, den Blutfluss in den betroffenen Bereichen zu normalisieren. Eine therapeutische Massage ist ebenfalls vorgeschrieben. Dies kann unabhängig oder von einem Spezialisten durchgeführt werden. Die Sitzungen sollten ungefähr 8 Minuten dauern. Es ist nicht mehr als 2 mal am Tag erlaubt. Jeden Tag müssen Sie spezielle Übungen machen. Zusätzlich sind Laser-, Stoßwellentherapie und Röntgentherapie vorgeschrieben.


Die medikamentöse Therapie basiert auf der Verwendung von Arzneimitteln mit entzündungshemmenden Eigenschaften. Hierfür werden Gele und Salben verwendet. Sie beseitigen Entzündungen, Schwellungen und Schmerzen und beschleunigen den Wiederherstellungsprozess des Fasziengewebes. Verschriebene Medikamente aus der nichtsteroidalen Gruppe. Geeignet sind beispielsweise Indomethacin, Flexen, Ketoprofen und Diclofenac. Salben sollten vollständig aufgenommen werden. Die Behandlungsdauer beträgt bis zu 2 Wochen. Wenn sie nicht helfen, machen Sie eine Calcaneal-Blockade. Hierfür eignen sich Kenalog, Hydrocortison und Diprospan. Dies sind synthetische hormonelle Medikamente. Im schweren Fall, wenn die Medikamente und Verfahren nicht geholfen haben, gibt es nur eine chirurgische Behandlung, bei der das Knochenwachstum entfernt wird. Die Rehabilitationsphase dauert mehrere Tage.


Ich möchte Sie daran erinnern, dass es fast unmöglich ist, die Gelenke im letzten Stadium der Krankheit wiederherzustellen! Je früher die Behandlung beginnt, desto größer sind die Chancen, für den Rest Ihres Lebens eine Behinderung und anhaltende Schmerzen zu vermeiden! Einige Menschen lindern Knochen- und Gelenkschmerzen mit entzündungshemmenden und analgetischen Pillen, aber dies hilft nicht, die Gelenke zu heilen. Das einzige Medikament, das wirklich zur Wiederherstellung der Effizienz und Beweglichkeit der Gelenke beitragen kann, ist Arthrolon Gel. Diese Creme ist in allen europäischen Ländern bei Patienten im Alter von 40 bis 65 Jahren sehr beliebt und wird daher von Orthopäden bei verschiedenen Gelenkerkrankungen empfohlen. Wir empfehlen Ihnen, einen Artikel über die tatsächliche Wirkung und Wirksamkeit des Arthrolon Gels zu lesen und sich mit den Bewertungen der Personen vertraut zu machen, denen diese Creme bei der Heilung der Gelenke geholfen hat. Wenn Sie Artikel lesen möchten, die auf unserer Website obzoroff.shop veröffentlicht wurden, teilen Sie dies Ihren Freunden über die "Social-Media-Schaltflächen" mit. Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit!

Rating
( No ratings yet )