Wie Kniebursitis zu behandeln

Wie Bursitis des Kniegelenks zu heilen? Alle Wege und Methoden. Antibiotika, Salben, Drogen.
Wenn Sie an der Behandlung von Arthritis, anhaltenden Rücken- und Gelenkschmerzen interessiert sind, lesen Sie den Artikel über Arthrolon Creme. Diese Heilcreme ist beliebt bei Patienten mit Gelenkerkrankungen zwischen 40 und 65 Jahren.

Der Ansatz zur Behandlung der Bursitis des Kniegelenks ist korrekt, wenn Sie von den Ursachen der Bursitis und den im Beutel ablaufenden Prozessen ausgehen.

Es ist zu beachten, dass die Ursache der Schleimbeutelentzündung häufig eine Verletzung ist. Durch die Entzündung der Schleimbeutel (Schleimbeutelentzündung) wird der beschädigte Muskel-Bandapparat wiederhergestellt.

Behandlung der akuten Kniebursitis

Die erste Empfehlung zur Behandlung der akuten Schleimbeutelentzündung liegt auf der Hand: Wenn die Ursache der Entzündung Trauma und aseptische Entzündung (ohne Infektion) war, dann ergreifen Sie nicht die Initiative des Körpers.

Er wird sich erholen! Unsere Aufgabe ist es, ihm dabei ein wenig zu helfen.

Bei der Behandlung der akuten aseptischen Bursitis ist die Behandlung nur auf die Anwendung eines engen Verbandes und die Ausnahme der Belastung beschränkt.

Ziel des Opfers:

      

  1. Erstellen Sie den Rest der Gliedmaßen, heben Sie sie vorzugsweise leicht an.
  2.   

  3. Legen Sie einen Verband an. Sie können einen elastischen Verband leicht verbinden.
  4.   

  5. Wenn die Haut über dem Beutel beschädigt ist, behandeln Sie ihn unbedingt mit einem Antiseptikum (Jod, Grün).

Dies sind die Hauptereignisse.

Sekundäre Maßnahmen umfassen:

– Lokale Therapie zur Verringerung von Entzündungen und Schmerzen (falls unerträglich).

– Salbe Diclofenac, Fastum-Gel, Lyoton-Salbe.

– Komprimiert mit 50% Dimexid, Vishnevsky Salbe.

– Nehmen Sie Schmerzmittel Diclofenac, Voltaren, Arcoxia, Celecoxib, Ketorolac.

Wir schaffen Ruhe im Knie und legen einen elastischen Verband an, um dem Körper dabei zu helfen, selbst mit Schäden fertig zu werden. Glauben Sie mir, er wird es besser machen als wir.

Wenn wir ein schmerzendes Bein belasten, keinen Verband anlegen (um die Belastung zu verringern), verringern wir die Anstrengungen des Körperszu nichts, und die Krankheit wird in das Stadium des Wiederauftretens oder der Chronizität eintreten

Akute Bursitis dauert 5-7 Tage und endet in der Genesung.

Vermeiden Sie in Zukunft Verletzungen und Stress.

Ein dauerhaftes Trauma führt nicht zur gewünschten Genesung.

Wenn eine Woche vergangen ist und die Schleimbeutelentzündung nicht abnimmt, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Lassen Sie sich testen, um Komplikationen auszuschließen und die Tasche zu durchstechen.

Wenn keine Verletzung vorliegt, aber eine Schleimbeutelentzündung auftritt, kann dies sein:

      

  • Gichtschleimbeutelentzündung (mit Gicht)

Die Behandlung der Gichtschleimbeutelentzündung beruht auf der Behandlung der Gicht. Normalerweise weiß der Patient über seine Krankheit Bescheid und sollte berücksichtigen, dass es zu einer Schleimbeutelentzündung kommen kann.

      

  • Arthritis oder Sehnenentzündung (Entzündung des Gelenks oder der Sehne), und der Sack entzündet sich ein zweites Mal

Eine Entzündung des Kniegelenks (Arthritis) oder der Bänder (Sehnenentzündung) führt ebenfalls zu einer Schleimbeutelentzündung. Am häufigsten sind Poplitea, Infrapatella und Anserine betroffen.

Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass diese Schleimbeutel mit der Gelenkhöhle verbunden sind und jede Pathologie im Gelenk den Beutel beeinträchtigt. Eine solche Schleimbeutelentzündung hat einen langen Verlauf, erfordert eine komplexe Behandlung und verschwindet von selbst, nachdem die Arthritis erfolgreich behandelt wurde

Daher sollte die Behandlung einer solchen Bursitis bei der Behandlung von Arthritis angestrebt werden.

      

  • Eindringen von Infektionen in den Beutel

Behandlung von komplizierter Kniebursitis

Ein Arzt kann Blut oder Eiter sehen, wenn ein Beutel durchstochen oder geschnitten wird.

Im ersten Fall geht es um eine hämorrhagische Bursitis, im zweiten um eine ansteckende. In jedem Fall wird die entnommene Flüssigkeit zur detaillierten Untersuchung der Zellzusammensetzung geschickt

Eine Röntgen- oder Ultraschalluntersuchung des Gelenks ist nicht überflüssig.

Eine Punktion ist erforderlich, sie wird nicht nur für medizinische, sondern auch für diagnostische Zwecke durchgeführt.

Hämorrhagische Behandlungesky Bursitis

Der Arzt entnimmt das angesammelte Blut mit einer Nadel.

In diesem Fall wird empfohlen, das gesamte Blut nach Möglichkeit zu entfernen, damit sich nichts im Beutel befindet.

Eine unkomplizierte hämorrhagische Bursitis ist keine besondere Bedrohung. Eine Krebserkrankung sollte jedoch ausgeschlossen werden.

Nach dem Absaugen des Blutes wird ein fester Verband angelegt und der Rest der Extremität ist notwendig.

Eine Woche nach der Blutentnahme tritt normalerweise eine Erholung ein.

Wenn die Entzündung nach einer Woche nicht abgeklungen ist, bestimmt der Arzt, der die Daten der Untersuchung der Aspirationsflüssigkeit zur Hand hat, die Taktik der weiteren Behandlung.

Im Normalfall werden zur Unterdrückung von hartnäckigen Entzündungen starke entzündungshemmende Medikamente Glukokortikoide in den Kniebeutel eingebracht. Sie unterdrücken Entzündungen so stark, dass eine Injektion ausreicht.

Diprospan gilt als ideales Glukokortikoid. Der Patient hat eine Auswirkung auf das „Nadelende“.

Injektionstechnik: Der Arzt zieht eine Ampulle Diprospan und 5 ml Novocain oder Lidocain in die Spritze.

Nach einer gründlichen antiseptischen Behandlung der Haut im Bereich des Kniegelenks wird die gesammelte Mischung in den Beutel gegeben und die Injektionszone mit einem bakteriziden Pflaster verschlossen.

Es wird empfohlen, aktive Bewegungen im Gelenk für 48 Stunden auszuschließen.

Dieser Vorgang wird in der Regel einmal ausgeführt.

Behandlung von infektiöser Bursitis

Es ist einfach zu erkennen.

Die Flüssigkeit, die der Arzt aus dem Beutel genommen hat, hat eine gelbliche Färbung, ist leicht viskos und hat einen unangenehmen Geruch.

Es wird eine vollständige Antibiotikatherapie verordnet.

In jedem Fall entscheidet der Arzt, wie der Kurs mit Tabletten oder Injektionen durchgeführt wird.

Der Kurs ist auf zwei Wochen ausgelegt:

– Amoxicillinclavulanat – 1,0 g zweimal täglich;

– Cefazolin – 500 mg alle 8 Stunden oder 1,0 g zweimal täglich;

– Cefuroxim- 1,5 mg alle 8 Stunden;

Nach dem Waschen der Schleimbeutel mit einem Antiseptikum wird die Drainage (Ausfluss) hergestellt.

Die Behandlung wird fortgesetzt, bis sie beendet ist. Dauert normalerweise 3 Wochen.

Um bei der Behandlung ein gutes Ergebnis zu erzielen, ist es erforderlich, den aus Bursa entnommenen Eiter bakteriell zu beimpfen und die Empfindlichkeit der Mikroben gegenüber Antibiotika zu bestimmen.

Dann ist der Verlauf der Antibiotikatherapie nicht “blind”. Er wird das beste Ergebnis erzielen.

Behandlung der chronischen Bursitis

Bei chronischen Prozessen geht die Rolle des Beutels als “Wächter” verloren.

Darin bilden sich grobe Bindegewebswucherungen – das Ergebnis häufiger Entzündungen.

Diese Wucherungen kondensieren allmählich und verwandeln sich in Kalziumablagerungen.

Es bleibt nichts anderes übrig, als den Beutel zu entfernen.

Während der Operation muss der Beutel vollständig entfernt werden, damit nichts übrig bleibt, das Flüssigkeit produzieren kann. Andernfalls kommt es zu einem Rückfall der Schleimbeutelentzündung.

Eine Alternative zur chirurgischen Behandlung ist die Stoßwellentherapie.

Alle Schleimbeutelentzündungen des Kniegelenks werden gleich behandelt.

Die Komplexität der Behandlung ist die Bursitis poplitea – Baker-Zyste.

In den meisten Fällen handelt es sich um eine Verlängerung der Kniegelenkhöhle. Die Behandlung eines isolierten Beutels ist nicht sinnvoll.

Immerhin füllt Flüssigkeit aus dem Gelenk den Beutel wieder.

Die Behandlung dieser Schleimbeutel erfordert eine komplexe Operation.

Bursitis anserine – Bursitis goose paw.

Schmerz ist das Hauptsymptom dieser Schleimbeutelentzündung. Selten infiziert.

Daher ist die Behandlung nur entzündungshemmend, wenn verschiedene Geräte verwendet werden, die die Belastung des Gelenks und der Bänder verringern.

In der Regel kann eine einzige Injektion von Diprospan die erfolglose Langzeitbehandlung mit verschiedenen Salben und Tabletten beenden.

Ich möchte Sie daran erinnern, dass es fast unmöglich ist, die Gelenke im letzten Stadium der Krankheit wiederherzustellen! Je früher die Behandlung beginnt, desto größer sind die Chancen, für den Rest Ihres Lebens eine Behinderung und anhaltende Schmerzen zu vermeiden! Einige Menschen lindern Knochen- und Gelenkschmerzen mit entzündungshemmenden und analgetischen Pillen, aber dies hilft nicht, die Gelenke zu heilen. Das einzige Medikament, das wirklich zur Wiederherstellung der Effizienz und Beweglichkeit der Gelenke beitragen kann, ist Arthrolon Gel. Diese Creme ist in allen europäischen Ländern bei Patienten im Alter von 40 bis 65 Jahren sehr beliebt und wird daher von Orthopäden bei verschiedenen Gelenkerkrankungen empfohlen. Wir empfehlen Ihnen, einen Artikel über die tatsächliche Wirkung und Wirksamkeit des Arthrolon Gels zu lesen und sich mit den Bewertungen der Personen vertraut zu machen, denen diese Creme bei der Heilung der Gelenke geholfen hat. Wenn Sie Artikel lesen möchten, die auf unserer Website obzoroff.shop veröffentlicht wurden, teilen Sie dies Ihren Freunden über die "Social-Media-Schaltflächen" mit. Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit!
Rating
( No ratings yet )