Wie man schnell einen Fersensporn los wird

Fersensporn (Plantarfasziitis) – eine Krankheit, deren Hauptsymptom Schmerzen in der Fersenregion des Fußes sind, bei der sich eine Entzündung der Plantarfaszie an der Stelle der Anlagerung an die Fersenknolle entwickelt
Wenn Sie an der Behandlung von Arthritis, anhaltenden Rücken- und Gelenkschmerzen interessiert sind, lesen Sie den Artikel über Arthrolon Creme. Diese Heilcreme ist beliebt bei Patienten mit Gelenkerkrankungen zwischen 40 und 65 Jahren.

Eine Fersensporn- oder Plantarfasziitis ist eine Krankheit, die schwer zu behandeln ist. Ein Schlüsselmanifest dieser Pathologie ist der Schmerz in der Kalkaneusregion, der während der Anstrengung intensiver wird. Das Schmerzsyndrom wird sowohl durch entzündliche als auch durch degenerativ-dystrophische Prozesse verursacht, die sich in der plantaren (plantaren) Faszie entwickeln. Fersenschmerzen werden auch durch eine Schädigung der Weichteile verursacht, ein Wachstum, das sich als Folge einer Entzündung der Plantarfaszie bildet. Aus diesem Grund ist die gebräuchliche Bezeichnung “Sporn in der Ferse” nicht ganz korrekt, da das Wachstum eine Folge (Symptom) einer Plantarfasziitis und keine eigenständige Krankheit ist

Ursachen für Fersensporn

Es gibt viele Gründe, die diese Krankheit verursachen. Eine Schlüsselrolle bei der Entstehung von Fasziitis spielen jedoch Plattfüße. Andere Gründe können sein:

      

  • involutionelle Veränderungen im Knochengewebe;
  •   

  • Stoffwechselstörung;
  •   

  • anatomische Merkmale des Skeletts (Krümmung der Wirbelsäule, Beugung, Haltungsstörungen, Erkrankungen der Wirbelsäule und große Gelenke);
  •   

  • Bindegewebserkrankungen (rheumatoide Arthritis, Rheuma);
  •   

  • Übergewicht und Adipositas
  •   

  • Fuß- und Fersenverletzungen;
  •   

  • neurodystrophische und vaskuläre Veränderungen;
  •   

  • regelmäßige Reizung des Periosts (unbequeme und enge Schuhe, hohe Blockade);
  •   

  • systemische Erkrankungen der Wirbelsäule und der Gelenke;
  •   

  • Ein ungesunder Lebensstil, der sich in einer ungesunden und unausgewogenen Ernährung äußert, ist inaktivth Lebensstil, Alkohol und Nikotin trinken;
  •   

  • Beschwerden, die Innervation und Durchblutung der unteren Extremitäten hervorrufen (Schleimbeutelentzündung, Gicht, Diabetes, Thrombophlebitis).
  •   

  • Berufe, die eine lange vertikale Position erfordern (Lehrer, Verkäufer, Friseure usw.).

Symptome und Diagnose

Das Hauptsymptom der Pathologie sind Fersenschmerzen. Sie kann sich sowohl auf die gesamte Sohle als auch auf den Fuß erstrecken. Die stärksten Schmerzen treten morgens auf, wenn eine Person nach einer langen Pause versucht aufzustehen. Eine Person spürt den Höhepunkt der Schmerzen, wenn sie versucht, auf den Füßen zu stehen. Es nimmt ab, wenn es sich zu bewegen beginnt. Die Krankheit kann akut oder chronisch sein. Unheilbar bis zum Ende verwandelt sich die akute Form in eine chronische und äußert sich in einer Veränderung der Remissionen und Rückfälle. In der akuten Form verliert eine Person vollständig die Fähigkeit zum Aufstehen, und in der chronischen Form ist sie durch konstante Schmerzsyndrome gekennzeichnet, jedoch nicht so ausgeprägt

Die Diagnose des Fersensporns ist überhaupt nicht kompliziert. Zur Bestätigung der Diagnose wird eine Röntgenaufnahme verschrieben, auf der ein Knochenwachstum deutlich sichtbar ist. In einigen Fällen wird die Radiographie durch Ultraschall ergänzt, um den Zustand von Weichteilen und Blutgefäßen zu bestimmen

Wie kann man den Fersensporn für immer loswerden?

Die Behandlung der Fersensporn erfolgt in verschiedene Richtungen:

      

  • medikamentöse Behandlung;
  •   

  • chirurgische Behandlung;
  •   

  • physiotherapeutische Methoden;
  •   

  • Massage
  •   

  • physikalische Therapie
  •   

  • Spa-Behandlung.

Medikamente

Der schnellste Weg, die Plantarfasziitis loszuwerden, ist die medikamentöse Therapie. In der Regel wird die Krankheit mit topischen Präparaten behandelt. Dazu gehören Salben, Pflaster, Cremes und Gele auf der Basis nichtsteroidaler entzündungshemmender Medikamente. Von nichtsteroidalen Arzneimitteln wird Indomethacin MA verschrieben.Es hat entzündungshemmende, fiebersenkende und analgetische Wirkungen. Gel Dolobene wirkt antiexudativ, analgetisch und entzündungshemmend. Es wird drei- bis viermal täglich auf den Fersenbereich aufgetragen und in kreisenden Bewegungen sanft eingerieben, bis es vollständig eingezogen ist. Ein gutes entzündungshemmendes Medikament ist Dimexidum liquid. Anwendungen mit Dimexidum wirken wunderbar, sie können auch nachts mit dem Fersenbereich abgewischt werden. Die Behandlungsdauer mit Dimexideum beträgt 2–3 Wochen.

Indomethacin- und Ibuprofen-Tabletten werden zur inneren Anwendung verschrieben. Zusammen mit nichtsteroidalen entzündungshemmenden Salben helfen sie, den Entzündungsprozess schnell zu stoppen.

In komplexen und fortgeschrittenen Fällen werden Injektionen von hormonellen Arzneimitteln (Steroiden) verschrieben, die direkt in die Ferse injiziert werden. Injektionen sind sehr schmerzhaft, können aber den Entzündungsprozess sofort betäuben und schnell beseitigen. Angesichts der zahlreichen Nebenwirkungen verwende ich solche Medikamente jedoch in extremen Fällen. Dazu gehören: Diprospan, Hydrocortison, Kenalog

Steroid-Salbe auf Hydrocortison-Basis hat gute Kritiken. Es heißt Hydrocortison-Salbe. Als Heilmittel wird medizinische Galle verschrieben, die in einer öffentlichen Apotheke gekauft werden kann. Mit medizinischer Galle können Sie Ihre Fersen über Nacht abwischen oder Kompressen anlegen.

Spezielle medizinische Pflaster, die auf die betroffene Stelle aufgetragen werden, haben eine gute Wirkung. Das Pflaster ist mit Arzneimitteln gesättigt, die über einen längeren Zeitraum eine entzündungshemmende Wirkung haben. Dazu gehören: Angelika, Saflor, Borneol usw. Das Pflaster wirkt auf biologisch aktive Punkte, die aktiviert werden, die Durchblutung verbessern und zu einer schnellen Heilung führen.

Chirurgische Behandlung

Chirurgische Behandlung bietet schnelle Linderung vonPlantarfasziitis ist jedoch in den meisten Fällen eine invasive Expositionsmethode. Ein weiterer Nachteil dieser Behandlung ist, dass sich wieder Sporen bilden können

Folgende chirurgische Eingriffe stehen zur Verfügung:

      

  • minimal invasive Effekte;
  •   

  • endoskopische Exposition;
  •   

  • offene Intervention.

Offene Eingriffe sind äußerst selten. Eine solche chirurgische Methode ist sehr traumatisch und hat eine lange Erholungsphase

Die endoskopische Expositionsmethode ist die effektivste und gefragteste. Verbringen Sie es so: Bohren Sie am Körper des Patienten zwei Punktlöcher mit einer Länge von 5 mm, führen Sie die Instrumente durch ein Loch und durch ein anderes Endoskop mit einer Kamera. Das gesamte Bild der Aktionen wird vom Chirurgen auf dem Monitor angezeigt.

Die minimalinvasive Belichtung erfolgt mit Röntgenstrahlen. Röntgenstrahlen helfen, den Sporn zu identifizieren. In diesem Fall wird ein Mikroeinschnitt gemacht, durch den ein Skalpell eingeführt wird, um die Faszie an der Befestigungsstelle des Sporns zu präparieren. Es wird entfernt und der Patient muss nach der Operation orthopädische Einlegesohlen tragen.

Physiotherapeutische Behandlung

Mit Hilfe der Physiotherapie verbessern sie die Durchblutung, neutralisieren den Entzündungsprozess und stoppen das Schmerzsyndrom. Die folgenden Verfahren sind am effektivsten:

      

  • Stoßwellenmethode
  •   

  • Lasertherapie
  •   

  • Magnetotherapie
  •   

  • UHF.

Die Stoßwellentherapie ist bei weitem das effektivste und beliebteste Verfahren. Es verbessert die Durchblutung der betroffenen Stelle, reichert das Gewebe mit Sauerstoff an und beseitigt für lange Zeit die Anzeichen einer Entzündung. Wie läuft die Prozedur ab? Ein spezielles Gel wird auf die Haut der Füße aufgetragen, ein spezieller Sensor wird aufgebaut, der elektrische Impulse erzeugt. Diese Prozedur macht eine tiefe Mikromassage des Fußes. Krankwährend des Verfahrens liegt oder sitzt in der Position, die für ihn günstig ist. Leider sind solche Verfahren für die breite Öffentlichkeit nicht verfügbar, da Geräte für die UVT (Stoßwellentherapie) nur in Großstädten sowie in bezahlten medizinischen Zentren vorhanden sind

In den letzten Jahren ist die Laserbehandlung sehr beliebt. Während des Eingriffs werden schmerzhafte Stellen an der Sohle erwärmt, jedoch nur geringfügig. Diese Methode hat eine auflösende und krampflösende Wirkung, stellt schnell Muskel- und Knochengewebe wieder her und verbessert die Durchblutung an einer wunden Stelle.

Die Methode hat viele Vorteile:

      

  • kurze Dauer des Verfahrens (die gesamte Sitzung dauert ca. 15 Minuten);
  •   

  • schmerzfreie Laserverfahren haben sich als absolut sichere Verfahren etabliert;
  •   

  • hat eine dreifache Wirkung (mechanisch, physikalisch-chemisch, thermisch).

Selbst die universellste Behandlungsmethode weist Kontraindikationen auf. Es wird nicht für schwangere und stillende Frauen mit Bluthochdruck, Herz-Kreislauf- und Infektionskrankheiten empfohlen. Die Laserbehandlung von Thrombophlebitis und psycho-emotionalen Störungen ist kontraindiziert.

Physiotherapieübungen

Physiotherapieübungen sollten die Behandlung und Rehabilitation in allen Phasen begleiten. Darüber hinaus empfehlen Ärzte das Tragen von Spezialorthesen. Der Zweck der Übung ist es, die Bänder des Fußbogens zu strecken. Es wird empfohlen, solche Übungen regelmäßig durchzuführen. Hier sind einige Dehnübungen.

      

  1. Stellen Sie sich vor die Wand. Legen Sie Ihre Handflächen an die Wand. Die Beine werden nacheinander in eine Linie gesetzt. Der Fuß mit dem Sporn sollte sich hinter einem gesunden Fuß befinden. Sitzen Sie vorsichtig und langsam und beugen Sie die Knie. Wenn Sie Muskelverspannungen verspüren, müssen Sie einige Sekunden innehalten und dann die Übung fortsetzen. VonWiederholen Sie 10 Sätze.
  2.   

  3. Die Übung wird auf der Treppe durchgeführt. Es ist notwendig, sich auf das Geländer zu lehnen und auf der Stufe zu stehen, damit die Absätze herunterhängen, dh über die Stufenkante hinausgehen. Machen Sie Vorwärtsbeugungen, während der Biegungen tritt eine Verstauchung des Knöchels auf. Bei Verspannungen sollten die Knöchel einige Minuten verzögert werden und dann in ihre ursprüngliche Position zurückkehren. Wiederholen Sie die fünf Ansätze.

  4.   
  5. Legen Sie unter den schmerzenden Fuß einen runden Gegenstand (z. B. einen Tennisball, eine Flasche kaltes Wasser, einen Nudelholz). Wenn der Ball auf dem Boden rollt, wird der gesamte Fuß massiert, nämlich sein Längsbogen. Die Übung dauert sieben Minuten.

Bei der Durchführung von körperlichen Übungen muss beachtet werden, dass sie keine Schmerzen oder Beschwerden verursachen dürfen.

Massage

Fußmassage ist eine großartige Ergänzung zur umfassenden Behandlung von Fersensporn. Dies kann auf verschiedene Arten geschehen. Die beliebtesten von ihnen:

      

  1. Verbrenne ein Kilogramm grobes Salz und streue es auf eine flache Oberfläche. Barfuß sollte man ungefähr 15 Minuten laufen. Die Eingriffe werden in 10 bis 15 Sitzungen durchgeführt.

  2.   
  3. Setzen Sie sich auf einen Stuhl und legen Sie eine Wellpappe unter Ihre Füße. Die Füße sollten entlang des Brettes getrieben werden, um sie zu massieren. Der Eingriff dauert 10 Minuten. Die Fußmassage kann einen Monat lang zweimal täglich durchgeführt werden.

  4.   
  5. Kochen Sie kleine Kartoffeln in Salzwasser, und Sie können die Kartoffeln auch vor dem Eingriff salzen. Gießen Sie es in eine Schüssel und mischen Sie mit Ihren Füßen, bis die Kartoffeln abgekühlt sind. Nach der Massage die Füße trocken wischen, ein Jodnetz ziehen, warme Socken anziehen und ins Bett gehen. Die Behandlung wird eine Woche lang durchgeführt

Traditionelle Behandlungsmethoden

Folk-Methoden beinhalten die Verwendung verschiedener Abkochungen, Tinkturen, Salben aus Heilpflanzen. Es gibt viele solcher Rezepte, aber wir haben die besten ausgewählt.

Am effektivstenKräuterkompressen sind wirksam.

      

  1. Frische Pflanzen, Mutter und Stiefmutter, Klette und Kochbanane, über Nacht am wunden Fuß befestigen und mit einem Verband fixieren.
  2.   

  3. Geriebener Knoblauch zum Befestigen an der wunden Stelle, mit Frischhaltefolie und einem warmen Schal bedecken. Lassen Sie die Kompresse drei Stunden lang. Achtung! Knoblauch kann zu Verbrennungen führen. Sie müssen ihn daher nicht länger als bis zur angegebenen Zeit aufbewahren.

  4.   
  5. Mischen Sie im Verhältnis 1: 1 Kreide und gemahlenen Knoblauch. Dämpfen Sie die Füße im Bad vor, bringen Sie die entstandene Aufschlämmung auf, bedecken Sie sie mit Zellophan und einem warmen Tuch. Halten Sie die Kompresse nicht länger als drei Stunden.

  6.   
  7. Schmieren Sie das Kohlblatt mit Honig, heften Sie es an eine wunde Stelle, befestigen Sie es mit einem Verband und lassen Sie es über Nacht stehen. Drei Prozeduren reichen aus.

  8.   
  9. Meersalz und Honig zu gleichen Teilen mischen. Die ganze Nacht an der Ferse befestigen und morgens mit warmem Wasser abspülen.

  10.   
  11. Mehl und Honig zu gleichen Anteilen mischen, Kuchen backen und die ganze Nacht am Fuß anbringen. Mit Zellophan bedecken und eine warme Socke anziehen. Der Behandlungsverlauf umfasst 10 Eingriffe.

  12.   
  13. Pellkartoffeln (1 Stück) kochen, mit 5 g Petroleum mischen. Verteilen Sie die resultierende Masse auf Frischhaltefolie und befestigen Sie an der wunden Ferse. Mit einem Verband sichern und eine Socke anziehen. Der Behandlungsverlauf umfasst 12 Eingriffe
      
  14. Reiben Sie rohe Kartoffeln mit einer Schale auf einer Reibe, verteilen Sie sie gleichmäßig auf Frischhaltefolie, heften Sie sie an eine wunde Stelle, befestigen Sie sie mit einem Verband, ziehen Sie eine Socke an. Über Nacht gehen lassen. Entfernen Sie morgens die Kompresse und spülen Sie Ihr Bein. Der Behandlungsverlauf umfasst 8 Eingriffe.

  15.   
  16. Gießen Sie sechs Tabletten Aspirin mit einer Jodampulle. Gut mischen und dann die erkrankten Stellen über Nacht behandeln und warme Socken anziehen. Machen Sie zwei Kompressen mit einer Pause von einer Woche.

  17.   
  18. Anstelle von rohen Kartoffeln können Sie auch schwarzen Rettich mit einer Schale raspeln. Die resultierende Aufschlämmung wird auf den wunden Absatz aufgetragen, mit Frischhaltefolie und einem Verband fixiert und auf eine warme Socke gelegt. Lassen Sie die Kompresse über Nacht stehen, entfernen Sie sie am Morgen und spülen Sie Ihr Bein.
Ich möchte Sie daran erinnern, dass es fast unmöglich ist, die Gelenke im letzten Stadium der Krankheit wiederherzustellen! Je früher die Behandlung beginnt, desto größer sind die Chancen, für den Rest Ihres Lebens eine Behinderung und anhaltende Schmerzen zu vermeiden! Einige Menschen lindern Knochen- und Gelenkschmerzen mit entzündungshemmenden und analgetischen Pillen, aber dies hilft nicht, die Gelenke zu heilen. Das einzige Medikament, das wirklich zur Wiederherstellung der Effizienz und Beweglichkeit der Gelenke beitragen kann, ist Arthrolon Gel. Diese Creme ist in allen europäischen Ländern bei Patienten im Alter von 40 bis 65 Jahren sehr beliebt und wird daher von Orthopäden bei verschiedenen Gelenkerkrankungen empfohlen. Wir empfehlen Ihnen, einen Artikel über die tatsächliche Wirkung und Wirksamkeit des Arthrolon Gels zu lesen und sich mit den Bewertungen der Personen vertraut zu machen, denen diese Creme bei der Heilung der Gelenke geholfen hat. Wenn Sie Artikel lesen möchten, die auf unserer Website obzoroff.shop veröffentlicht wurden, teilen Sie dies Ihren Freunden über die "Social-Media-Schaltflächen" mit. Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit!
Rating
( No ratings yet )