Wie wird eine Kniegelenkmeniskitis behandelt

Wenn der Meniskusschaden chronisch geworden ist, kann sich eine Meniskitis entwickeln. Im Artikel erfahren Sie, was es ist und wie es behandelt wird.
Wenn Sie an der Behandlung von Arthritis, anhaltenden Rücken- und Gelenkschmerzen interessiert sind, lesen Sie den Artikel über Arthrolon Creme. Diese Heilcreme ist beliebt bei Patienten mit Gelenkerkrankungen zwischen 40 und 65 Jahren.

Menisken im Kniegelenk spielen die Rolle einer Art Stabilisator, der die Beweglichkeit einschränkt, beim Bewegen absorbiert und die Reibung verringert. Vor dem Hintergrund von Arthritis und anderen Erkrankungen sowie aufgrund von bleibenden Verletzungen kommt es zu einer Meniskitis. Es ist durch starke Schmerzen aufgrund einer Gelenkblockade gekennzeichnet.

Ursachen für die Entstehung einer Meniskitis

Bei Meniskusschäden besteht die Gefahr einer Erkrankung. An sich ist eine ziemlich starke und elastische Knorpelplatte anfällig für das Auftreten von Mikrorissen oder sogar für einen vollständigen Bruch der Bindefasern infolge übermäßiger Belastungen

In der Medizin werden folgende Ursachen für Meniskusprobleme unterschieden:

– langer Aufenthalt des Körpers in einer unangenehmen Position;

Chronische Meniskitis entsteht, wenn das Knie einer kleinen, aber ungewöhnlichen Belastung ausgesetzt ist. Häufige akute Verletzungen führen auch zu Entzündungen. Eine wichtige Rolle in dieser Situation spielt die rechtzeitige Diagnose.

Am stärksten gefährdet sind Menschen, die verschiedenen Sportarten nachgehen, insbesondere Mannschaftssportarten wie Fußball, Rugby, Hockey und Basketball.

Traumatisch aus dieser Sicht sind Gewichtheben und Leichtathletik, Eiskunstlauf. Selbst eine normale Radtour unter unglücklichen Umständen kann zum Fortschreiten des Entzündungsprozesses führen.

Eine ernsthafte Gefahr ist die Schichtung von Knorpelgewebe, das Auftreten von Erosion und Rissen. Deformation der Knorpelplatte und StrukturenDer Meniskus erlaubt ihnen nicht, die Rolle von Stoßdämpfern zu erfüllen. Und bei chronischen Läsionen bildet sich am Knorpel eine Zyste, die eine arthroskopische Operation erfordert.

Symptome einer Kniemeniskitis

Die Anzeichen einer Maniskitis im Anfangsstadium der Krankheit lassen sich leicht mit anderen Erkrankungen des Knies verwechseln.

Knochenoberflächen drücken auf die Menisken und verursachen akute Schmerzanfälle.

Dieses Muster ist charakteristisch für die Durchführung aktiver körperlicher Übungen.

In den ersten Stunden nach der Verletzung ist die Schwellung im Bereich der Verletzung ausgeprägt.

Ödem dauert zwei Wochen. Wenn der Schmerz nach dieser Zeit nicht nachlässt und es nicht möglich ist, auf das Bein zu treten, ist es sinnvoll, über die mögliche Verletzung des Meniskus zu sprechen.

Wenden Sie sich daher unmittelbar nach dem Unfall und dem Auftreten der ersten Symptome an einen Spezialisten, der eine genaue Diagnose stellt.

Es ist eine Reihe von Merkmalen zu beachten, die mit Schmerzen bei der Meniskitis des Kniegelenks einhergehen:

– Der Schmerz ist periodisch, rollt mit “Wellen”;

– Der Schmerz konzentriert sich auf die Seiten des Gelenkraums.

– Die Art der Verletzung kann bilateral sein.

– Die Verstärkung erfolgt bei jeder Belastung des beschädigten Bereichs.

Das Schmerzsyndrom beeinträchtigt die Beweglichkeit des Gelenks, insbesondere die Bewegung des Unterschenkels. Der Gelenkspalt ist durch eine dichte Formation („Roller“) verstopft, das Abtasten dieses Bereichs ist sehr schmerzhaft. Zusammen mit der Schwellung kann eine kurzfristige Rötung der Haut beobachtet werden

Nach reaktiven Manifestationen von Entzündungen kann die Meniskitis in eine chronische Form übergehen.

Die folgenden Symptome werden zu diesem Zeitpunkt festgestellt:

      

  • scharfer Schmerz;
  •   

  • Hohes Fieber im entzündeten Bereich.
  •   

  • Unterernährung des Muskelgewebes;
  •   

  • Yarausgeprägtes “Klicken” beim Beugen des Knies;
  •   

  • Isolierung von Flüssigkeit aus kleinen Blutgefäßen
  •   

  • Eine Vergrößerung des Kniegelenkvolumens.

Meniskusverletzungen unterscheiden sich nicht immer in spezifischen Symptomen und können mit Verstauchungen oder Blutergüssen, Arthrose des Kniegelenks verwechselt werden.

Der äußere Meniskus wird aufgrund seiner hohen Beweglichkeit zusammengedrückt oder eingeklemmt, während der mediale Meniskus, der in der Knochenhöhle fixiert ist, unter Rissen leidet.

Behandlungen bei Meniskitis

Die heutige medizinische Praxis kennt zwei Arten von Maßnahmen zur Behandlung von Meniskitis: konservative Therapie und Operation.

Beachten Sie, dass zur Heilung des Meniskus eine Analyse der Reihenfolge der Faktoren erforderlich ist, z. B. des Alters des Patienten, seiner Art der Aktivität, des Grades der körperlichen und sportlichen Aktivität. Nur ein Spezialist kann eine Therapiemethode auswählen.

Häufig wird ein integrierter Ansatz bevorzugt, der dazu beiträgt, das gewünschte Ergebnis zu erzielen.

Erste Maßnahmen zielen normalerweise darauf ab, die Ursache der Verletzung zu neutralisieren. Dies kann ein Bluterguss, eine Quetschung, eine Verstauchung oder die Folgen eines alten Schadens sein. Anschließend sollte der behandelnde Arzt die Aussichten und Anweisungen für die anschließende Behandlung analysieren.

Die grundlegenden Taktiken für die Meniskitis des Kniegelenks sind:

– Ruhigstellung der Extremität durch festes Verbinden und Anlegen einer speziellen Orthese am Knie.

– Physiotherapieübungen und Massagen;

Arzneimittelbehandlung

Medikamente lindern die Symptome einer Meniskitis. Sie lindern wirksam Entzündungen und regen die Knorpelheilung an. Erfolgreich eingesetzte Medikamente von allgemeiner und lokaler Wirkung auf den Körper.

Ärzte verschreiben Medikamente:

      

  • Entzündungshemmender, nichtsteroidaler Charaktera;
  •   

  • Hormone und Vitamine;
  •   

  • Stimulanzien für die Mikrozirkulation
  •   

  • Anästhetika.

Chondroprotektoren haben sich gut etabliert. Mit ihrer Hilfe kommt es zur Heilung geschädigter Fasern, das Volumen und die Qualität der intraartikulären Flüssigkeit nimmt zu

Um die Wirkung einer regelmäßigen Gabe von Chondroprotektoren zu erzielen, muss eine bestimmte Dosierung über einen sehr langen Zeitraum eingehalten werden, was zur Remission von Meniskuserkrankungen führt.

In den betroffenen Bereich werden milde Anästhetika injiziert. Nach dem Entfernen des Gipsverbandes wird empfohlen, entzündungshemmende Salben einzureiben.


Die medikamentöse Therapie gehört zur Kategorie der konservativen Methoden

Physiotherapeutische Verfahren

Die Verwendung von Physiotherapie ist eine der Hauptkomponenten bei der Behandlung von Kniegelenkmeniskitis. Sie ergänzen die Wirkung von Medikamenten erheblich.

Während der Immobilisierung der unteren Extremität sollten einige Arten von Eingriffen verordnet werden. Der Patient muss sich einem längeren Rehabilitationskurs unterziehen.

Physiotherapeutische Verfahren umfassen:

– Mineral- und Salzwasser;

Es ist erwähnenswert, wie wichtig ein individueller Ansatz für jeden Patienten ist.

Dies hilft Ihnen bei der Auswahl der effektivsten Maßnahmen in der jeweiligen Situation, die zu einer schnellen Wiederherstellung beitragen. Die Physiotherapie wird ausschließlich in einem Krankenhaus durchgeführt

Es gibt bestimmte Gegenanzeigen. Dazu gehören ein aktiver Infektionsprozess, Tumore, Begleiterkrankungen, Schwangerschaft. Spezielle Empfehlungen können von einem Orthopäden gegeben werden.

Massage und Bewegungstherapie

Mit Hilfe von Massagen wärmen sie den geschädigten Bereich, verbessern die Durchblutung, beseitigen Muskelkrämpfe. Es gibt eine analgetische Wirkung und eine erhöhte Produktion von Gelenkflüssigkeit.

Physiotherapeuten wenden klassische Techniken an: Kneten, Reiben, KlopfenStreicheln.

Neben der manuellen Massage werden derzeit mechanische Vibrationsmassagegeräte eingesetzt.

Jede Massagesitzung besteht aus drei Teilen: Einleitung, Hauptmassage und Abschlussmassage.

< / p>

Am Anfang und am Ende sollte die Bewegung ruhig und leicht sein. Die Spitzenintensität tritt im Hauptteil auf, wenn die Bänder und Muskeln ausreichend erwärmt sind

Durch therapeutische Übungen sollen die Muskeln gestärkt und ihre Funktionen erhalten werden, indem die Durchblutung wiederhergestellt wird. Führen Sie Gymnastikübungen im Sitzen oder Liegen durch. Der Schlüsselpunkt ist die Regelmäßigkeit des Unterrichts – bis zu fünf Mal am Tag für eine bestimmte Zeit.

Wenn die Funktionen des Kniesystems wiederhergestellt werden, ändert sich der Komplex der Übungen und wird komplizierter. Der Übergang zu Simulatoren und Gymnastik mit Wägegegenständen ist im Gange. Die Übungsstruktur wird vom behandelnden Arzt unter Berücksichtigung der individuellen Merkmale und Fähigkeiten eines bestimmten Patienten festgelegt.

Operation

Eine Operation wird bei schwerer Meniskitis unumgänglich, wenn regressive Prozesse im Knieknorpel nicht mit konservativen Methoden gestoppt werden können.

In dieser Situation besteht die Hauptaufgabe des Chirurgen darin, den Meniskus auf jede mögliche Weise zu retten.

In der präoperativen Phase wird eine gründliche Untersuchung des Patienten durchgeführt und die Taktik einer zukünftigen Operation entwickelt.

< / p>

Wenn ein Meniskus gerissen ist, wird er ganz oder teilweise entfernt.

Die Operation wird unter Verwendung einer speziellen endoskopischen Installation durchgeführt, die eine Mikrokamera, einen Bildschirm und eine Lichtquelle umfasst.

Chirurgische Instrumente werden durch winzige Öffnungen in die Geflechthöhle eingeführt.ty, und die Kamera ermöglicht es Ihnen, den gesamten bedienten Bereich von innen zu sehen.

Während des gesamten Vorgangs wird die Wunde mit einer speziellen Lösung gewaschen. Arthrotomie oder Freiluftoperationen sind äußerst selten. In Notfällen erfolgt nach der Meniskusresektion die Prothesenprothese durch Aufbringen einer Platte aus Polymermaterialien.

Bei einem Längsriss des Meniskus ist die Chance auf eine schnelle Genesung sehr hoch. Aber durch Verdrängung verursachter Schaden heilt extrem langsam. Die Folgen der Knorpelentfernung können in diesem Fall sehr unterschiedlich und unvorhersehbar sein.

Die Meniskusarthroskopie hat mehrere Vorteile, da sie keine großen Narben hinterlässt, den Krankenhausaufenthalt des Patienten verkürzt und eine schnelle Genesung garantiert. Gipsabdruck ist ebenfalls optional, um dem Bein Unbeweglichkeit zu verleihen.

Die Dauer der postoperativen Rehabilitation hängt von der Art der Operation ab. Die Wiederherstellungsmaßnahmen werden unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt.

Folkmethoden

Alternative Methoden sollten nur in Abwesenheit einer Meniskusverschiebung angewendet werden. Die meisten Volksheilmittel beruhen auf der Verwendung heißer Kompressen. Sie können die medizinische Galle schmelzen, an der beschädigten Stelle anbringen, mit improvisierten Mitteln isolieren und zwei Stunden einwirken lassen.

Der Kurs dauert zehn Tage, danach müssen Sie etwa fünf Tage pausieren. Wenden Sie die Methode nur bei Bedarf an.

Honig-Alkohol-Verband wird zwei Monate lang angewendet.

Ein ausgezeichnetes Volksheilmittel ist eine Kompresse aus Klettenblättern. Sie sind um das Knie gewickelt und mit Wollmaterial isoliert. Legen Sie einen ähnlichen Verband acht Stunden vor dem Zubettgehen an. Wiederholen Sie den Vorgang, bis die Beschwerde beendet ist.

Der Schlüssel zu einem erfolgreichen Kampf gegen Meniskitis ist eine rechtzeitige und umfassende Therapie. Es muss alles getan werden, um die Entstehung von Komplikationen zu verhindern. Moderne medizinische Praxis ermöglicht es Ihnen, fu erfolgreich zu erholenVolle Gelenkfunktion.


Ich möchte Sie daran erinnern, dass es fast unmöglich ist, die Gelenke im letzten Stadium der Krankheit wiederherzustellen! Je früher die Behandlung beginnt, desto größer sind die Chancen, für den Rest Ihres Lebens eine Behinderung und anhaltende Schmerzen zu vermeiden! Einige Menschen lindern Knochen- und Gelenkschmerzen mit entzündungshemmenden und analgetischen Pillen, aber dies hilft nicht, die Gelenke zu heilen. Das einzige Medikament, das wirklich zur Wiederherstellung der Effizienz und Beweglichkeit der Gelenke beitragen kann, ist Arthrolon Gel. Diese Creme ist in allen europäischen Ländern bei Patienten im Alter von 40 bis 65 Jahren sehr beliebt und wird daher von Orthopäden bei verschiedenen Gelenkerkrankungen empfohlen. Wir empfehlen Ihnen, einen Artikel über die tatsächliche Wirkung und Wirksamkeit des Arthrolon Gels zu lesen und sich mit den Bewertungen der Personen vertraut zu machen, denen diese Creme bei der Heilung der Gelenke geholfen hat. Wenn Sie Artikel lesen möchten, die auf unserer Website obzoroff.shop veröffentlicht wurden, teilen Sie dies Ihren Freunden über die "Social-Media-Schaltflächen" mit. Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit!

Rating
( No ratings yet )